Pokal-Aus in der 1. Runde!

Debakel nach formidabler erster Halbzeit!

Verbandspokal – 1. Runde
FV 09 Niefern – FC Olympia Kirrlach 7:3 n.V. (3:3)
Fußball kurios erlebten die wenigen Zuschauer auf dem Gelände des 1.FC Enzberg, wo das Spiel trotz Verlegungswunsch beider Mannschaften am Sonntag über die Bühne gehen musste. Unsere Kirrlacher Elf spielte eine geradezu überraschend starke erste Halbzeit und lag nach drei ebenso sehenswerten wie schön herausgespielten Treffern mit 0:3 in Front. Nicht minder überraschend jedoch dann auch der weitere Verlauf der Partie. Etliche Fahrlässigkeiten schlichen sich ein – wovon eine zum 1:3 der Nieferner führte. Ebenso fahrlässig wurden in der Folge gleich mehrere Chancen vertan, durch ein 4:1 oder gar 5:1 frühzeitig den ‚Deckel drauf‘ zu machen. Ein grober individueller Schnitzer führte in Minute 79 zum 2:3 – und bereits „tote“ Nieferner erwachten wieder zum Leben. Ein nun völlig die Ordnung (und die Nerven) verlierender FC Olympia erhielt in der Nachspielzeit die verdiente Quittung in Form des 3:3 Ausgleichs. Verlängerung…! Kaum ward diese angepfiffen, und schon zappelte das Leder im Netz der konsternierten Kirrlacher. Dass man ob des Spielverlaufs nun das Spiel verlieren würde, ist nachvollziehbar. Über die Art und Form der Phase ab Minute 70 bis Ende wird intern zu reden sein. Letztlich stand eine zur Pause noch für unmöglich gehaltene 3:7-Blamage zu Buche. Für den FC ist damit wie im Vorjahr bereits nach Runde Eins Schluß im Verbandspokal.(RW)

Letzte Meldungen …..

Nachwuchs im Hause Rindone!

Die Hochzeitsglocken sind noch nicht verklungen und schon wieder wird im Hause Rindone gefeiert!
Goalgetter Salvatore Rindone und seine Frau Morena freuen sich … sowie der gesamte FC Olympia auf ihren Sohn Allessandro. Wir wünschen der jungen Familie nur das Beste und unserem Salva viel Tore in der Verbandsliga. (JH)

Fussball total gab es beim diesjährigen FC-Sportfest.

Den Turnierreigen eröffneten die Fanclubs der Region. Am Ende waren die Geisböcke aus Köln die Sieger. FC-Urgestein Denis Sturm war massgeblich am Sieg seiner Jungs beteiligt und wurde im Festzelt vom Vorstand Sandro Quarata auch für seine tolle Zeit in der Aktivivität verabschiedet. Danke Denis, für das was du für diesen Verein auf dem Fussballplatz geleistet hast.

sturm

Am Samstag wurde dann bereits zum zehnten Mal das ALBW-Turnier für Firmenmannschaften ausgetragen.Das „Schrauber-Turnier“ der Fa. Bosch war eine tolle Ergänzung dieses Turniers. Letzendlich siegten die „SEW – Euroriver“ und können bei einem ernueten Turniergewinn der Wanderpokal behalten.

Überraschungsgast bei den E2-Junioren

Eine besondere Überraschung erlebten unsere E2-Junioren am vergangenen Montag nach dem Training. Lars Stindl war einen Tag nach dem gewonnenen Confed-Cup Endspiel bei einer privaten Feier im FC Clubhaus zu Gast und stellte sich spontan für ein gemeinsames Mannschaftsfoto zur Verfügung. Hierfür an dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön !

Die Jungs und das Trainerteam gratulierten Lars Stindl zum gewonnenen Finale und zu seiner bärenstarken Leistung im DFB-Dress und stellten noch einige Fragen, die er allesamt in seiner sympathischen Art beantwortete. Zum Abschied wünschten unsere jungen Kicker dem Siegestorschützen  einen schönen und erholsamen Urlaub, den er sich mehr als verdient hat!

E2_Junioren_Lars_Stindl

Gelungene Saison 2016/17 unserer C1-Junioren

Zu Beginn waren die Beteiligten etwas skeptisch wie man sich mit der neu formierten C- Jugend in der Landesliga Mittelbaden schlagen wird. Doch nach einigen tollen Auftritten, lag die Mannschaft bis zur Winterpause auf dem dritten Tabellenplatz. Maßgeblich daran beteiligt war Torjäger Luca Nagelbach der in der Vorrunde 25 Tore für den FC erzielte. Davon hörte auch der Karlsruher SC  und so wechselte Luca in der Winterpause zum KSC in die Regionalliga Süd. Doch gegen alle Erwartungen rückte die Mannschaft nun stärker zusammen , kompensierte den Weggang von Luca und verteidigte bis zum Schluss den hervorragenden dritten Tabellenplatz. Ein noch größerer Erfolg war die Pokalrunde, bei der man in allen Spielen ohne Gegentreffer blieb und so am vergangenen Sonntag als Kreispokalsieger, im Finale gegen Bretten gefeiert wurde.

Die Mannschaft setzte sich aus folgenden Spielern zusammen:

Hochzeit beim FC Olympia !

Nach den aufregenden aber auch erfolgreichen Wochen und Tagen war es nun endlich soweit!
Unser Freund, ein vorbildlicher Sportsmann und Goalgetter Salvatore Rindone konnte mit seiner Ehefrau Morena in den Hafen der Ehe einfahren!
Seine Mannschaftskollegen boten dem jungen Brautpaar einen zünftigen Empfang und zwar dort, wo sich unser Salva am wohlsten fühlt: auf dem grünen Rasen.

Die gesamte FC-Familie wünscht dem jungen Brautpaar alles Gute für die Zukunft: viel Liebe, Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Endspiel C-Junioren Kreispokal : VFB Bretten – FC Kirrlach am Sonntag, den 25.06.2017

Am Sonntag, den 25.06.2017 spielen unsere C-Junioren auf dem Sportgelände des 1. FC Bruchsal im Endspiel um den Kreispokal Bruchsal gegen den VFB Bretten.

Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Unsere C-Junioren mit ihrem Trainer Julian Müller würden sich über zahlreiche Unterstützung bei diesem Spiel sehr freuen.

Wir wünschen dem Team und ihrem Trainer viel Erfolg !

c1_2016_1

Aufstieg – der FC ist in der Verbandsliga!

Relegationsspiel 2 erfolgreich absolviert! Der FC steigt in die  Verbandsliga auf!
TSV Reichenbach – FC Kirrlach 1:3 n.V. (0:0)

Endlich- nach vielen, vielen Jahren schaffte es der FC Olympia in die Verbandsliga aufzusteigen.
Und der Weg bis dahin war steinig und schwer. Die letzte Hürde – der TSV Reichenbach, wurde genommen. Dass es in der Verlängerung sein musste, war dem Umstand geschuldet, dass der über weite Strecken überlegen spielende FC Olympia es nicht schaffte, in der regulären Spielzeit die Spielentscheidung herbeizuführen.
In einer verkrampften ersten Halbzeit neutralisierten sich beiden Teams. Ein taktisch geprägtes Spiel vor 1600 Zuschauern sah noch keinen Favoriten. Doch immer wieder Kirrlacher Nadelstiche, so in der 17. Minute als Kirrlachs Rindone die Führung auf dem Fuß hatte und vergab. Reichenbach spielte fortan solide und routiniert und gab dem FC Olympia wenig Möglichkeiten, ohne jedoch selbst in die Rolle des Favoriten aufzusteigen. 

Spielbericht Relegationsspiel 1 gegen Mosbach 05.06.2017

Relegationsspiel 1 erfolgreich absolviert! Der FC ist im Anmarsch ……
FV Mosbach – FC Kirrlach 1:4 (0:1)
An erster Stelle ein großes Kompliment an den Ausrichter, den SV Neidenstein. Super Organisation, super Platz – und ein Dank an 1200 Zuschauer und an eine große Fan-Gemeinde aus Kirrlach.
Kirrlach, als Favorit gehandelt, ging hochmotiviert ins Spiel und setze auch gleich dir ersten Nadelstiche und so dauerte es keine 9 Minuten bis Salvatore Rindone im Zusammenspiel mit Redekop das 1:0 gelang. Endlich konnte Kirrlachs Goalgetter mal wieder punkten.
Wer im Kirrlacher Lager dachte, nun würde man das Spiel bestimmen, der irrte.
Leider gelang es unserer Mannschaft nicht die optische Überlegenheit auszunutzen und so verging die erste Halbzeit ohne Höhepunkte. Im Kirrlacher Lager wurde mehr erwartet. Da musste mehr kommen auch im Hinblick auf die kommende Ziele.
Die 2. Halbzeit sah dann, den Rückstand vor Augen, eine offensiver ausgerichtete Mosbacher Elf und so gestaltete sich in den ersten Minuten das Spiel auch offener und lebhafter. Mosbach musste mehr riskieren und tat es auch und das tat dem Spiel gut. Immer wieder ärgerte Mosbachs Topscorer Benjamin Bender Lauer’s Abwehrrecken. Ansonsten war das Mosbacher Spiel berechenbar. Mit der Einwechslung von Nico Seene tat Kirrlachs Trainer Backmann dann einen guten Zug, denn in der 66. Minute war es eben dieser Spieler, der Redekop über rechts bediente, dieser jedoch den Ball noch verpasste. Keine 4 Minuten später, wieder war Seene im Spiel, der Redekop an der Grundlinie bediente und dieser das Zuspiel sensationell annahm und in der Folge jedoch vom Mosbacher Torwart regelwidrig angegangen wurde. Der Elfmeterpfiff war die logische Konsequenz. Maurice Mayer trat an und schoss zum 2:0 ein (70.). War es das, nein, denn die Backmann-Truppe verstand es nicht, Ball und Gegner zu beherrschen und das Spiel zu bestimmen und so kamen die Mosbacher nach einem Eckball zum Anschlusstreffer durch Bender, dem Besten von Mosbach, nachdem Kirrlachs Abwehr erstmals nicht im Bilde war. Stand das Spiel nun auf der Kippe? Nein, denn Kirrlach besann sich nun auf seine Offensivqualitäten und kam in der 85. Minute zum 3:1, als Krämer endlich mal über rechts nach vorne stieß und Geggus bediente, der souverän einschoss. Den Schlusspunkts setzte dann in der 88. Minute der zuvor eingewechselte Brenner, der einen Freistoß aus 18 Meter sehenswert verwandelte. Die Messe war gelesen, Kirrlach ging als glänzender Sieger, unter dem Jubel der zahlreichen Fans, vom Platz. Trainer Backmann wird wissen, dass gegen Reichenbach mehr Spielqualität abgerufen werden muss, um zu bestehen. (JH)
Es spielten:
Sölter, Fillinger, Krämer, Lauer, Akdemir, Umstadt, Mayer, Redekop (ab 75. Brenner), Rindone (ab 82. Geggus), Vetter, Kurt (ab 68. Seene), Ersatz: Ritz, Chirodea, Gärtner , Schmidt, Walter
Zuschauer: 1200
SR: Fatih Kerem Icli (Tauberbischofsheim)
Vorschau:
Nun heißt es im 2. Relegationsspiel zu bestehen, die Verbandsliga ruft! Der Gegner heißt TSV Reichenbach. Spielort ist der Platz des FV Neuthard. Viele Kirrlacher Fans konnten den kommenden Gegner im Spiel gegen St. Leon beobachten. Fazit: Reichenbach ist keine Übermannschaft – machbar, aber sehr routiniert. Aber liebe Freunde vom grün-weißen Trikot, da müsst ihr noch etwas „drauflegen“, denn Reichenbach ist gefestigt und routiniert. Ihr müsst mehr investieren wie gegen Mosbach. Es wird spannend.(JH)
Und so seid ihr alle eingeladen zum alles entscheidenden Spiel gegen den TSV Reichenbach dabei zu sein. Kommt und unterstützt eueren FC Olympia!
Spielort: FV Neuthard
Zeit: Sonntag: 11.6.2017, 17.00Uhr
Der Verein setzt in bewährter Manier wieder einen Fanbus der Fa. Baumann-Touristik ein.
Wie gehabt müsst ihr euch in die Liste im FC-Clubhaus eintragen und den Preis (10 Euro) entrichten. Im Preis ist ein Frei-Getränk enthalten. 
Abfahrt wird dann am kommenden Sonntag, 11. Juni 2017 um 15.30 Uhr beim FC – Gelände sein.