Spielbericht Herren 10.11.2018

Erste Heimniederlage!
FC Kirrlach – FC Astoria Walldorf 0:4 (0:2)

Gegen das „Perspektivteam“ des Regionalligisten FC Astoria Walldorf setzte es beim letz­ten Heimspiel der Vorrunde die erste Heimniederlage. Die blutjunge Walldorfer Elf zeigte dabei herzerfrischenden Kombinationsfussball und siegte, auch in dieser Höhe verdient, wenngleich bei zwei Gegentoren der FC Olympia „behilflich“ war.
Bereits ein der 4. Spielminute enteilte Walldorfs Stellwagen auf der rechten Angriffsseite seinen Widersachern. Dessen scharfe Hereingabe von der Grundlinie konnte von Kirrlachs Abwehrspieler Fillinger nur noch ins eigene Tor abgefälscht werden. Kirrlach bekam zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Spiel, das eindeutig von den Gästen beherrscht wurde und so war es in der 38. Minute der flinke Walldorfer Gouras, der wieder über die rechte Außenbahn, seinen Gegenspielern enteilte und TW Miltner zum 2:0 überwinden konnte.Die 2. Halbzeit war dann gerade 5 Minuten alt, als Solak auf das Kirrlacher Tor schoss, der an und für sich haltbare Ball jedoch durch die Hände von TW Miltner seinen weg ins Tor fand. Der 4:0 – Endstand war dann erneut dem Walldorfer Gourak vorbehalten, der per „Sonntagsschuss“ ins Tordreieck vollendete. Kirrlach, das an diesem Tag chancenlos war, überzeugte lediglich durch Moral, bis zum Schlusspfiff, ohne jedoch den Astoria-Express aufhalten zu können. (JH)

Es spielten:
Miltner, Akdemir (77. Grassel), Fillinger (46. Esswein), Lauer, Umstadt, Krämer, Zimmermann, Mayer(46. Johann), Vetter (70. Mujcic), Redekop, Saez-Mota.

Zuschauer: 120
Schiedsrichter: David Schmidt (Frankfurt a.M.)

Spielberichte Herren 04.11.2018

Auswärtssieg nach starker 1. Halbzeit!
VfB Eppingen – FC Kirrlach 1:4 (1:4)

Die 2. „englische Woche“ in dieser Saison fand beim Auswärtsspiel in Eppingen ihr erfolgreiches Ende, denn mit der Ausbeute von 7 Punkten kann man zufrieden die nächsten schweren Aufgaben angehen.
Das Spiel begann aus Kirrlacher Sicht unbefriedigend. Die Körpersprache der Eppinger sowie das läuferische Engagement ließ klar erkennen, dass die Gastgeber an diesem Tag etwas „mitneh­men“ wollten, ja, angesichts der Tabellensituation etwas mitnehmen mussten. Das Kirrlacher Spiel war von Anfang an durch kleine spielerischen Unzulänglichkeiten geprägt und so kam nach einer Kette von solchen Fehlern Eppingens Spielführer Rudenko in Ballbesitz, der diese Kirrlacher Geschenke dankbar annahm und zu 1:0 – Führung nutzte (7.). Der Torjubel der Eppinger hatte offensichtlich die bis dahin lethargische Kirrlacher wachgerüttelt. Man nun mehr Ordnung ins Spiel und hatte bereits in der 9. Mi­nute Pech, als Redekop nach einem Sturmlauf abgedrängt werden konnte. Das Spiel nahm nun Fahrt auf und sah zwei gleichwertige Teams. Kirrlach stand tief und konnte nach Ballbesitz immer wieder schnell umschalten und nach vorne stoßen, so in der 16. Minute als Mayer nach Ballbesitz Redekop auf die Reise schickte, der endlich sich selbst und die Kirrlacher Fans mit dem 1:1 be­lohnte. Kirrlach war, obwohl die Abwehr immer unter Druck stand, fortan die bessere Mannschaft, das Umschaltspiel klappte perfekt und beeindruckte Eppingen, die zusehen mussten, wie ein Angriffs­zug über Mujcic – Krämer – Mota zum 2:1 führte (31.). Selten zuvor sah man eine effizientere Kirrl­lacher Elf. Neun Minuten später dann sogar das 3:1 als nach feiner Vorarbeit von Akdemir Rede­kop in Ballbesitz kam und er seine feine Leistung mit dem 3:1 krönte. Das alles entscheidende 1:4 fiel dann kurz vor dem Halbzeitpfiff. Erneut setzte sich Akdemir auf der linke Seite durch und drang in den Strafraum ein. Sein Schuss aus spitzem Winkel konnte von einem Eppin­ger Abwehrspieler nur noch ins eigene Netz befördert werden. Die 4:1 – Halbzeitführung war perfekt.

Spielbericht D1-Junioren

03.11.2018  JSG Graben-Neudorf 1    – FC Olympia Kirrlach 1  1:1  (1:1)

Beim Tabellenzweiten aus Graben-Neudorf zeigte unsere D1 von Beginn an eine konzentrierte Leistung und ließ die Gastgeber nicht ins Spiel kommen. Etwas überraschend ging Neudorf Mitte der ersten Halbzeit aber trotzdem durch einen Distanzschuss in Führung. Unsere Jungs spielten engagiert weiter und glichen noch vor der Halbzeit aus.

Nach der Pause kam Neudorf zunächst besser ins Spiel, konnte die Abwehr unserer D1 aber nicht überwinden. Unsere Jungs hielten tapfer dagegen und hatten selbst noch einige gute Möglichkeiten. Eine davon nutzten sie zum Führungstreffer, der allerdings wegen Abseits nicht anerkannt wurde. So blieb es letztlich beim Unentschieden, das sich unsere Kicker mehr als verdient hatten.

Ergebnisse der Juniorenabteilung

Samstag, 03.11.2018

D-Junioren  JSG Graben-Neudorf 1 – FC Olympia Kirrlach 1     1:1  (1:1)

B-Junioren Landesliga FC Olympia Kirrlach 1  – FC Friedrichstal 1    4:0  (2:0)

A-Junioren FC Olympia Kirrlach  – JSG Oberhausen/Rheinhausen    7:0  (4:0)

 

Sonntag, 04.11.2018

B-Junioren FC Olympia Kirrlach 2  – JSG Kronau/Mingolsheim 1    2:2  (0:1)

Spielbericht Herren 01.11.2018

Leistungsgerechtes Remis im Kreisderby!
FC Kirrlach – 1.FC Bruchsal 3:3 (2:1)

Bei idealen äußeren Verhältnissen sahen die zahlreichen Zuschauer alles, was ein Derby bieten sollte: Rasse, Klasse, Kampf, Dramatik, Tore. Den Torreigen für Kirrlacher eröffnete der Ex-Bruchsaler Mota, als er nach einem schnell vorgetragenen Spielzug die Bruchsaler Abwehr narrte und mit einem platzierten Schuss vollendete (11.). Das Spiel nahm an Fahrt auf und sah dann eine Großtat des Kirrlacher Johann, der den flinken Bruchsaler Lima, der allein auf das Kirrlacher Tor zusteuerte, nicht nur einholte, sondern sogar noch regelgerecht vom Ball trennte. Bruchsal zeigte das bes­sere und genauere Lauf- und Passspiel, das die Kirrlacher Truppe mit Lauf- und Kampfbe­reitschaft ausglich. Der Ausgleich lag dann in der 22. Minute in der Luft als Morito vor TW Miltner auftauchte, dieser jedoch Sieger dieses Duells blieb. Die Kirrlacher 2:0-Führung entsprang einer Muster-Kombination von Mota über Umstadt, der den freistehende Kirrla­cher Goalgetter Zimmermann bediente (31.). Bruchsal spielte unbeeindruckt weiter und übte über die schnellen Spitzen Geckle und Lima immer wieder enormen Druck aus. Als Kirrlach den Halbzeitpfiff herbeisehnte, war es dann Geckle, der nach Flanke von links am höchsten stieg und vehement auf das Tor köpfte. Miltner konnte zwar noch abwehren, je­doch „staubte“ Lima zum 2:1 ab (44.).

Spielberichte Herren 28.10.2018

Die „Zweite“ ist Tabellenführer!

Wichtiger Auswärtssieg!
FC Heidelsheim – FC Kirrlach 0:2 ( 0:2)

Das Spiel gegen den Kreisrivalen Heidelsheim begann bei widrigen äußeren Verhältnissen mit der obligatorischen Kirrlacher Torchance in der 2. Spielminute, als Redekop freistehend vergab, es sollte zum Leidwesen der Kirrlacher Anhänger nicht die letze Torgelegenheit gewesen sein. Heidelsheim, durch diese Chance nicht geschockt, kam in der 12. Minute gefährlich vor das Kirrlacher Tor, jedoch war Miltner zur Stelle. Kirrlach bemühte sich und hatte auch in der Offensive mehr Optionen gegen tapfer sich wehrende Gegner, die zwar technisch unterlegen, jedoch mit viel Einsatz zur Stelle waren. Der Kirrlacher Tordrang wurde dann endlich belohnt, als Akdemir von links mit einer gut getimeten Flanke Sturmführer Zimmermann bediente, der zur Stelle war und freistehend einköpfte (14.). Keine zwei Minuten später dann ein Freistoß der Olympianer, den Akdemir aus 18 Metern ins Tordreicheck beförderte. Heidelsheim, nie aufsteckend, kam dann über links noch zu einer guten Torchance, jedoch ging der Ball knapp vorbei (37.). Aufgrund der widrigen Platzverhältnisse war von beiden Teams in der ersten Halbzeit nicht mehr viel zu erwarten.