Fanbus fährt nach Mutschelbach !!!

mutschelbachcropped-logofc3.jpgATSV Mutschelbach –
FC Olympia Kirrlach

Hallo FC-Fans,
zum Auswärtsspiel unseres FC Olympia in Mutschelbach am Freitag, dem 12. Mai 2017 wollen wir einen Fanbus einsetzen. Abfahrt wäre um 17.30 Uhr, Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Wir benötigen natürlich euere Unterstützung und bitten um rege Teilnahme.
Die Kosten belaufen sich, sofern wir den Bus (50 Personen) voll bekommen, bei ca. 10 – 11 Euro pro Person.
Im FC-Clubhaus hängt neben der Theke eine Liste. Dort müsst ihr euch dann eintragen und den Fahrpreis (10 Euro) gleich entrichten. Ihr erhaltet dann eine „Fahrkarte“. So können wir am besten planen.

Auf geht’s nach Mutschelbach zum „Classico“ der Landesliga !

Spielberichte Herren 17.04.2017

Gute Auswärtsleistung in Ettlingenweier!
FV Ettlingenweier – FC Kirrlach 1:4 (1:0)

Erneut zeigte sich der FC Olympia bei seinem Auswärtsspiel in Ettlingenweier von seiner besten Seite und konnte mehr als verdient drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Von Beginn an wurde das Spiel kontrolliert, ohne allerdings entscheidend zu treffen, zu stark war noch die Gegenwehr der Gastmannschaft, die in der Defensive gut stand, jedoch im Angriffspiel keine Optionen hatte. In der 10. Minute hätte allerdings die Führung fallen müssen, denn Redekop bereitete über rechts vor, passte zu Kurt, der völlig freistehend vergab. Kirrlach bestimmte das Spiel weiterhin und in der 30. Minute vergab Mayer aus 16 Metern. Die längst fällige Führung erzielte dann in der 38. Minute Geggus, im Nachsetzen, nachdem Redeop zunächst vergab.

Spielberichte Herren 08.04.2017

Erneutes Unentschieden!
FC Kirrlach – 1. FC Birkenfeld 1:1 (0:1)

Erneut konnte der FC Olympia seinen Heimvorteil nicht nutzen und kam gegen Birkenfeld nur zu einem 1:1 Unentschieden.
Die wenigen Zuschauer sahen zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Bereits in der 14. Minute lag Kirrlach mit 1:0 im Rückstand. Vorausgegangen war ein Freistoß aus 25 Meter, der von Birkenfelds Tuzsuca getreten, zur Verwunderung der Zuschauer, aber leider auch Kirrrlachs Torhüter Sölter im Tordreieck einschlug. Kirrlach war fortan bemüht auszugleichen, jedoch war das Spiel zu drucklos und der Gegner gut eingestellt.
Die 2. Halbzeit begann hoffnungsvoll, denn bereits in der 47. Minute war es Redekop , der aus guter Position hätte vollstrecken können. Birkenfeld Torhüter Kraft reagierte jedoch mit einem tollen Reflex und machte diese Gelegenheit zunichte. Kirrlachs Angriffsbemühungen wurden allerdings in der 67. Minute belohnt, als Geggus nach einem Einwurf den Ball aufnehmen und mit einem verdeckten Drehschuß den Ausgleich erzielen konnte. Mehr war für die Backmann-Truppe an diesem Tag nicht drin. Erwähnenswert war zum Schluß  (80.) noch einen Angriff der Gäste, der am Kirrlacher Torpfosten endete und eine Heimniederlage verhinderte. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden, denn Kirrlach ist auf heimischen Terrain zur Zeit nicht in der Lage das wahre Potenzial abzurufen. (JH)

Spielberichte Herren 01./02.04.2017

Mit einer Top-Leistung in Heidelsheim straft der FC Olympia seine Kritiker Lügen! „Zweite“ trotzt Tabellenführer ein Remis ab!

Auswärtssieg in Heidelsheim!
FC Heidelsheim – FC Kirrlach 1:3 (0:2)

Wer hätte das gedacht! Nach der desolaten Heimleistung gegen Östringen konnte sich die Backmann Truppe mit einem überzeugenden Sieg in Heidelsheim mehr als rehabilitieren. Und das ausgerechnet bei der „Mannschaft des Jahres 2017“, denn Heidelsheim hatte in diesem Jahr bisher nur Siege zu verzeichnen unter anderem gegen Espanol Karlsruhe. Unsere Elf begann hochkonzentriert und stand taktisch gut gegen eine Heidelsheimer Elf, die aufgrund der Vorspielniederlage noch etwas gut zu machen hatte. Kirrlach presste gut und ließ die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen und hatte bereits in der 8. Spielminute eine Torgelegenheit als Redekop eine Abwehrschwäche nutzte, den mitgelaufenen Seene bediente, der jedoch aus kurzer Distanz diese sehr gute Möglichkeit vergab. Danach ein von der Taktik geprägtes Spiel mit leichten Kirrlacher Spielvorteilen. Dann in der 18. Minute ein ersten Warnschuss als Torjäger Strobel nach einem Anspiel kurzen Prozess macht und den Ball direkt abdrückte, TW Sölter jedoch im richtigen Eck war. Die Kirrlacher Überlegenheit hielt an und so war die Führung nur eine logische Konsequenz: Eine feine Kombination über Kurt und Akdemir landete bei Redekop, welcher den Ball mutig per Direktschuß im Torkasten unterbrachte (28.). In der Folgezeit dann weiter gutes Kirrlacher Pressing und druckvolles Kirrlacher Spiel nach vorne. So in der 32. Minute, als Redekop auf der rechten Angriffseite seinen Widersachern enteilte und von der Grundlinie passgenau auf den Elfmeterpunkt zielte. Dort stand genau Seene richtig und vollstreckte zum 2:0.

AH beendet Hallensaison

20170323_215748Mit dem Beginn der Sommerzeit beendet unsere AH auch die diesjährige Hallensaison. Nach dem letzten Training in der Rheintalhalle kam man nochmals beim Fransche zum Pizzaessen zusammen. Ab dem 30. März findet das Training wieder jeden Donnerstag um 18:30 Uhr auf dem vereinseigenen Sportgelände und das anschließende gemütliche Beisammensein im Clubhaus statt.

Veröffentlicht unter AH

Spielberichte Herren 26.03.2017

Heimdebakel im Derby!
FC Kirrlach – FC Östringen 2 : 5   (1:2)

Bei herrlichem Fußballwetter enttäuschte die 1. Mannschaft des gastgebenden FC Olympia  ihr treues Publikum erneut und bezog im Derby gegen Östringen bereits die 2. Heimniederlage im noch jungen Jahr 2017. Dabei erwischte die bislang beste Abwehr der Liga einen rabenschwarzen Tag und musste 5 Gegentreffer zulassen.
Dabei begann es eigentlich ganz nach den Vorstellungen der favorisierten Kirrlacher, denn bereits in der 7. Minute ging man mit 1:0 in Führung als ein von Redekop getretener Freistoß aus halbrechter Position Freund und Feind passierte und plötzlich in den Maschen zappelte. Östringen agierte an diesem Tag jedoch wie aus einem Guss und spielte unbeeindruckt weiter nach vorne. Keine zwei Minuten später eröffnete sich dann die erste Torgelegenheit für die Gäste, der Ball wurde an den Innenposten getreten und zog es vor wieder ins Spielfeld, nämlich in die Arme von Tormann Sölter zurückzukehren. Die Kirrlacher Elf fand nicht ins Spiel, immer wieder verpufften die Angriffsbemühungen gegen eine gut eingestellte und hochmotivierte Östringer Elf. Immer wieder verstanden es die Östringer ihre gefährlichen Spitzen Wadi und Yopa einzusetzen. So war der Ausgleich nur eine Frage der Zeit. In der 22. Minute war dann der flinke Wadi zur Stelle und überlistete mit einem Heber den sichtlich überraschten Kirrlacher Keeper zum 1:1. Östringen war eindeutig die spielbestimmende Elf und das mit einfachen fußballerischen Mitteln. Die Backmann-Truppe spielte ähnlich paralysiert wie im Vorspiel und kam nie zur gewohnten Form. Dann die Schlüsselszene des Spiels: ein Kirrlacher Angriff über links bringt Torjäger Rindone im Strafraum freistehend zum Ballbesitz und das 5 Meter vor dem Tor. Der direkt abgenommene Ball landet aber zum Entsetzen aller Kirrlacher in den Armen vom TW Ballreich (41.). Der Ärger über diese vergebene Chance war im Kirrlacher Lager noch nicht verklungen, da landete keine 30 Sekunden später nach unerklärlichem Kirrlacher Abwehrverhalten, der Ball nach Drehschuss von Wadi im Kirrlacher Tor (42.) – zum 1:2 – Halbzeitstand.

Gemeinsames Training mit älterem A-Junioren Jahrgang erfolgt!

Die Erste Mannschaft um Trainer Andreas Backmann hatte am vergangenen Montag alle A-Junioren des älteren Jahrgangs zu Gast im Aktiventraining. Ziel der Maßnahme war es, sich gegenseitig persönlich kennenzulernen und den Spielern die ersten Berührungsängste beim Übergang vom Junioren- zum Seniorenbereich zu nehmen. Spielleiter Rainer Wirth begrüßte hierbei in einer kleinen Ansprache die sieben Juniorenspieler und die beiden A-Junioren Trainer. Nach schweißtreibenden 90 Minuten endete diese erste gemeinsame Einheit – weitere (auch im Kreise der 1b-Mannschaft) werden folgen. Die Sportliche Leitung bedankt sich an dieser Stelle bei A-Junioren Trainer Cristian Critu sowie der Jugendleitung um Gaetano Quarata / Andre Neuber für die zielgerichtete und harmonische Zusammenarbeit, die sich auch bei dieser Maßnahme wieder aufzeigte. Weiter so!

Spielberichte Herren 19.03.2017

Kirrlach zurück in der Erfolgsspur!
FSV Buckenberg – FC Kirrlach 1:5 (1:4) 

Auf ungeliebtem Kunstrasen und bei böigem Wetter wurde unsere Mannschaft ihrer Favoritenrolle beim Aufsteiger Buckenberg mehr als gerecht und siegte klar und deutlich mit 5:1, wobei das Ergebnis den Gastgebern schmeichelt, denn in der 2. Halbzeit schaltete die Backmann-Truppe einen Gang zurück und begnügte sich lediglich mit einem Treffer. Der Grundstein dieses wichtigen Auswärtssieges wurde in der ersten Halbzeit gelegt, als man durch schnelles Kombinationsspiel innerhalb von 6 Minuten drei Treffer erzielen konnte. Der Führungstreffer war Maurice Mayer vorbehalten, der nach einem schnellen Angriff über rechts zum Ballbesitz kam, zunächst am TW scheiterte, jedoch beim zweiten Versuch erfolgreich war (15.). Dann wie bereits erwähnt die 33. Minute als die Buckenberger Abwehr den Ball nicht entscheidend klären konnte und Redekop mit dem zweiten Kirrlacher Treffer zur Stelle war (33.). Kirrlach ließ nicht locker und kam zwei Minuten später gegen eine überforderte Buckenberger Abwehr zum 3:0 als nach feinem Direktspiel Geggus seinen Nebenspieler Mayer bediente, der zum zweiten Mal traf (35.). Dann erneut drei Minuten später konnte sich Goalgetter Rindone mit seinem Treffer zum 4:0 belohnen (38.). Ergebniskosmetik betrieb dann der Gastgeber Buckenberg, als nach einem sehenswerten Fernschuss der Ball vom Torpfosten zurück ins Feld sprang und dort der Buckenberger Friese dieses Geschenk zum 1:4 – Halbzeitstand annahm.

Spielberichte Herren 13.02.2017

Bittere Heimniederlage – FC verabschiedet sich aus der Spitzengruppe!
FC Kirrlach – FC Nöttingen II  0:1 (0:1)
 

Es war das erwartet schwere Spiel gegen eine mit zahlreichen Regionalligaspielern gespickte Nöttinger Reserve. So war die Spieleröffnung auch den Gästen vorbehalten. Dennoch hätten die Grün-Weißen punkten können. Zum einen stand ihnen das Glück nicht auf der Seite als man in der 9., 19 und 24. Spielminute hochkarätige Chancen vergab dazu kam noch ein Schiedsrichter der zumindest einmal auf den Elfmeterpunkt der Gäste hätte zeigen müssen. Die Führung der Gäste resultierte aus einem Flachschuss durch Merk, nachdem die Kirrlacher Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte. (33.). In der 2. Halbzeit konnten sich dann die Backmann-Schützlinge nach einer Großchance in der 57. Minute, die wiederum haarsträubend vergeben wurde, nicht mehr entscheidend durchsetzen, wobei Nöttingen mit viel Routine das Ergebnis nach Hause brachte. (JH)