Fanbus fährt nach Niefern !

MutschelbachUnter den gegeben Umständen ist es geboten unsere Jungs am kommenden Samstag in Niefern beim Saisonfinale zu unterstützen. Im Falle eines Sieges ist die Relegation perfekt, die Meisterschaft ????? Wer weiß, der Ball ist rund.

Also setzt der Verein wieder einen Fan-Bus ein.
Abfahrt ist am kommenden Samstag um 14.30 Uhr beim FC-Clubhaus.

Die Kosten betragen 10 Euro pro Person.

Wichtig: Aufgrund des „langen Wochenendes“ steht uns der „Doppeldecker-Bus“ von Baumann-Touristik leider nicht zur Verfügung. Es fährt ein „einfacher Bus“.  Daher ist die Teilnehmerzahl auf 50 Personen beschränkt.
Wie beim Auswärtsspiel in Mutschelbach wird im FC-Clubhaus eine Liste ausgehängt. Dort müsst ihr euch eintragen und den Preis bar entrichten. Dann bekommt ihr eine Fahrkarte.
Eine telefonische Reservierung ist leider nicht möglich, dennoch können sich „Kurzentschlossene“ beim Clubhauswirt über den Stand in der Liste informieren.
Tel.  1694.

Bitte weitersagen ……. und auf ein Wiedersehen beim „warm-up“ im FC-Biergarten am kommenden Samstag! Vielleicht wird am Samstag „Geschichte“ geschrieben?

Sichtungstag des FC Olympia Kirrlach für A-B-C Junioren

Spieler, die auf eine gute Ausbildung und absoluten Teamgeist stehen, können nun beim FC Olympia Kirrlach zum Sichtungstraining kommen.

Der Verein legt sehr viel Wert auf Respekt und Wertschätzung jedes einzelnen Mitspielers.

Die B- sowie die C-Junioren werden in dieser Saison in der Landesliga Mittelbaden spielen. Dies ist das Ergebnis einer guten Ausbildung. Für die neue Saison brauchen wir Verstärkung in allen Jugendbereichen, insbesondere bei den Großfeldmannschaften.

Die A-Junioren spielen in der Kreisliga und wollen im kommenden Jahr ebenfalls die Landesliga Mittelbaden in Angriff nehmen.

Das Sichtungstraining der A-, B- und C-Junioren findet am Freitag, den 02.06.2017 von 18:00 – 19:30 Uhr auf dem Gelände des FC Olympia Kirrlach statt.

Wer Lust hat, erfolgreichen Fußball zu spielen und gut ausgebildet zu werden, kommt an diesem Tagen einfach vorbei. Bringt bitte Rasenschuhe mit und meldet Euch beim Platzwart.

Wir freuen uns auf Euch!

gez.

Jugendleiter des FC Olympia Kirrlach

Spielberichte Herren 20./21.5.17

Verdienter Heimsieg – Relegationsplatz erobert!
FC Kirrlach – 1.CFR Pforzheim II 1:0 (0:0)

Die Vorzeichen waren klar und einfach: im Falle eines Kirrlacher Sieges und einer Niederlage vom Mutschelbach im Derby gegen Langensteinbach sollte der Backmann-Truppe den 2. Tabellenplatz bringen, was ja bekanntlich zur Relegationsrunde berechtigt.
Demzufolge musste gegen Pforzheim II gewonnen werden. Die „Olympianer“ waren die gesamte Spielzeit feld- und spielüberlegen. Für die Gäste, bei denen es „um nichts mehr ging“ hieß es mit Anstand das Spiel zu absolvieren. Und das taten sie auch. Sie standen in der Defenive gut, hatten aber nach vorne so gut wie keine Optionen, lediglich in der 2. Halbzeit „brannte“ es ein Mal im Kirrlacher Strafraum. So berannte man das Pforzheimer Tor, das bis auf eine Ausnahme, vom TW Nagy gut behütet wurde. Diese eine Ausnahme war in der 64. Minute zu beobachten, als der Keeper einen Schuß von Kirrlachs Redekop nicht festhalten konnte und das lang ersehnte Tor auf Kirrlacher Seite bejubelt werden konnte. Weitere Möglichkeiten waren Mangelware, lediglich in der 33. Minute versuchte es Akdemir nach einer Freistoßsituation und in der 80. Minute köpfte Vetter aus kurzer Distanz und prüfte den TW. So war am Schluss ein Kirrlacher Arbeitssieg festzustellen. Und es kam, wie erwünscht, Mutschelbach patzte und hievte den FC Olympia auf den 2. Tabellenplatz, der mit eine Sieg in Niefern fest einzementiert werden kann. (JH)

Spielberichte Herren 16./17. Mai 2017

Wichtiger Auswärtssieg! Titelkampf offener denn je!
SV Langensteinbach – FC Kirrlach   0:2  (0:1)

Die Mannschaft zeigte sich gut erholt von der schmerzlichen Niederlage gegen Mutschelbach. Vom Anpfiff weg bestimmte Kirrlach das Spielgeschehen, stand gut, machte die Räume eng und ließ Langensteinbach, immerhin Tabellenvierter, nicht zur Entfaltung kommen. Aufgrund dieses Übergewichts ließen auch die ersten Einschussmöglichkeiten nicht lange auf sich warten. Fillinger war es, der in der 6. Spielminute aus kurzer Distanz zunächst scheiterte. Dann aber in der 15. Spielminute die fällige Führung, nachdem sich Akdemir über links bis an die Grundlinie vorarbeiten konnte und der aufgerückte Umstadt im Zentrum den Pass dankend zur Führung verwertete. Langensteinbach konnte nur reagieren und Kirrlachs Abwehr hatte keine große Mühe um Herr der Lage zu sein. Das 2:0 lag in der Luft, wollte jedoch nicht gelingen. Zunächst stürmte Krämer über rechts in den Strafraum, sein Torschuss wurde von einem Abwehrspieler an die Querlatte gelenkt, von wo aus der Ball ins Spielfeld zurückkehrte. Eine Minute später fand  Redekop  im TW seinen Meister.

Spielberichte Herren 12./14.05.2017

Mutschelbach

Niederlage im Spitzenspiel!

ATSV Mutschelbach – FC Kirrlach 2:0 (0:0)

Hoffnungsvoll und voller Optimismus machte sich der vollbesetzte FC-Fanbus am Freitagabend auf den Weg nach Mutschelbach, um dort als bestes Auswärtsteam zu punkten. 
Dass es letztendlich eine schmerzhafte Niederlage setzte, ist dem Umstand zuzuschreiben, dass die Mannschaft, wie zuletzt bei Espanol Karlsruhe, nicht zu ihrem Spiel fand.
Zudem fand die Begegnung auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz statt, obwohl das Hauptspielfeld bespielbar war. Der FC Olympia wurde im Vorfeld des Spiels nicht über diesen Umstand informiert. Fairplay sieht anders aus meine Herren!
Beide Teams begegneten sich vor toller Zuschauerkulisse mit viel Respekt. So war das Spiel eigentlich nicht spektakulär, aber in taktischer Hinsicht hochinteressant. Bereits in der 3. Minute hatte Kirrlach eine gefährliche Freistoßsituation zu bestehen, TW Sölter konnte jedoch parieren. In der Folgezeit war dann die beste Phase des Kirrlacher Spiels zu beobachten. Zunächst scheiterte Rindone in der 9. Spielminute und Krämer in der 13. Minute nach schnellem Konterspiel. Dann allerdings verpufften die Kirrlacher Angriffsbemühungen zusehends.
In der 2. Halbzeit enttäuschte die Truppe von Trainer Backmann, wobei natürlich klar war, dass da ja noch ein Gegner wie Mutschelbach auf dem Platz stand. Ein Kirrlacher Sturmspiel fand nicht mehr statt, der Druck von Mutschelbach nahm zu, Kirrlachs Abwehr aber stand gut. Dann die 72. Minute: Mutschelbachs Mittelfeldspieler Konstantin bekommt gut und gerne 30 Meter vor dem Tor den Ball und befördert ihn in die Maschen. Dann in der 81. Minute fast die gleiche Situation als Kunzmann den Ball ebenfalls aus 25 Metern ins Tor befördert.
 Mutschelbach ging letztendlich als verdienter Sieger vom Platz, Kirrlach tat speziell in der 2. Halbzeit zu wenig. (JH)

Spielberichte Herren 05.05.2017

FC Kirrlach – TuS Mingolsheim 4:1  (1:0)
Nach dem glanzvollen Auswärtssieg beim Tabellenführer Espanol Karlsruhe wartete im Kirrlacher Waldstadion unter Flutlicht eine eher undankbare Aufgabe, denn gegen das Tabellenschlusslicht Mingolsheim tat man sich schon im Vorspiel schwer und so sollte es heuer auch wieder werden.
Waren es die wachsamen Blicke der Spieler des Ligakonkurrenten Mutschelbach, deren Trainer Ronecker eine Trainingseinheit kurzentschlossen nach Wiesental verlegte oder der noch nicht ganz abgebaute „Heimspielvirus“ des FC Olympia, die das Spiel die ersten Halbzeit bestimmten?
Fakt ist, dass sich die Gastmannschaft bei weitem nicht als Absteiger präsentierte und zunächst dem Kirrlacher Spiel mit Geschlossenheit und taktischem Geschick entgegentrat. Dennoch war der FC Olympia die spielbestimmende Elf, man spielte aber bei weitem nicht so entschlossen und ideenreich, wie es gerade bei Auswärtsspielen zu beobachten war. Erste Torgelegenheiten ergaben sich für Rindone, der allerdings aus spitzem Winkel vergab (18.) und für Mayer in der 26. Spielminute. Dann die wohl beste Gelegenheit als Fillinger’s Kopfball nach Eckball das Tor um Zentimeter verfehlte (27.). Das Geduldspiel nahm seinen Lauf, man konnte den gut gestaffelten Kurstädtern nur mit schnellem und direktem Spiel beikommen, so in der 39. Minute als nach feiner Ballkombination Mayer in der 39. Minute dann das erlösende 1:0 erzielte, gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Spielberichte Herren 30.04.2017

Hola Espanol“ – Sieg beim Tabellenführer!
FC Espanol Karlsruhe – FC Olympia Kirrlach     0:3  (0:1)

Im Karlsruher „Jagdgrund“ präsentierte sich dich Backmann-Elf bei „Kaiserwetter“  erneut von ihrer „Schokoladenseite“ und bestätigte das Prädikat, die beste Auswärtsmannschaft der Liga zu sein, in eindrucksvoller Weise.
Um es vorwegzunehmen, der Tabellenführer konnte in diesem Spiel nicht eine einzige Torgelegenheit generieren, die „Olympianer“ hingegen,  nutzten die wenigen, aber vorhandenen Abwehrschwächen, gnadenlos aus und siegten  auch in dieser Höhe verdient.
Die Spieleröffnung war geprägt von gegenseitigen Respekt. Auf der einen Seite südländisches Kurzpass-Spiel, allerdings nur bis zur Strafraumgrenze, denn dort warteten die von Spielführer Lauer glänzend aufgestellten Abwehrrecken und erstickten jegliche Angriffsbemühung im Keim. Obwohl optisch überlegen, war das Spiel der „Spanier“ zu bieder.  Dann immer wieder Kirrlacher „Nadelstiche“, die den Gastgebern weh taten und zunächst noch folgenlos blieben, wie in der 11. Minute, als Redekop aus spitzem Winkel scheiterte. Dann immer wieder Kurzpassspiel der „Spanier“, aber wie gesagt, bis zur Strafraumgrenze. Dann die 36. Minute als sich Kirrlachs „Sechser“, Jens Umstadt in das Angriffsspiel einschaltete, einen fast verloren geglaubten Ball an der Strafraumgrenze sich wieder eroberte, und von der Grundlinie nach innen passte, wo sein kongenialer Spielpartner Rindone dankbar den Ball zur Führung in die Maschen hämmerte. Dies war der Halbzeitstand und auf Kirrlacher Seite fragte man sich, wann die „Spanier“ ernst machen würden.

Spielberichte Herren 23.04.2017

Knoten geplatzt!
FC Kirrlach – SV Kickers Büchig    3:0  (0:0)

Endlich ist der Knoten in den Köpfen der Spieler geplatzt und man konnte seit Oktober 2016 wieder ein Heimspiel gewinnen. Allerdings tat sich die Elf von Trainer Backmann schwer, speziell in der ersten Halbzeit, als man zu lethargisch und unkonzentriert gegen eine gut organisierte Gäste-Elf zu Werke ging und sich lediglich zwei gute Chancen herausarbeitete, bei denen jedesmal Taylan Kurt beteiligt war, so in der 20. Minute als er eine flache Hereingabe von Akdemir verpasste und in der 37. Minute als er sich über links vorarbeitete, jedoch der Schußwinkel zu ungünstig war und Torwart Schmid die besseren Karten hatte. Büchig spielte nach vorne zu harmlos und war nur bei Standards gefährlich.

Spielberichte Herren 17.04.2017

Gute Auswärtsleistung in Ettlingenweier!
FV Ettlingenweier – FC Kirrlach 1:4 (1:0)

Erneut zeigte sich der FC Olympia bei seinem Auswärtsspiel in Ettlingenweier von seiner besten Seite und konnte mehr als verdient drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Von Beginn an wurde das Spiel kontrolliert, ohne allerdings entscheidend zu treffen, zu stark war noch die Gegenwehr der Gastmannschaft, die in der Defensive gut stand, jedoch im Angriffspiel keine Optionen hatte. In der 10. Minute hätte allerdings die Führung fallen müssen, denn Redekop bereitete über rechts vor, passte zu Kurt, der völlig freistehend vergab. Kirrlach bestimmte das Spiel weiterhin und in der 30. Minute vergab Mayer aus 16 Metern. Die längst fällige Führung erzielte dann in der 38. Minute Geggus, im Nachsetzen, nachdem Redeop zunächst vergab.