Weihnachten bei der Jugendabteilung

Jugendweihnachtsmarkt beim FC Olympia!
Am dritten Advent veranstaltete der FC Olympia Kirrlach nun schon zum zweiten Mal den „Jugendweihnachtsmarkt“ auf seinem Vereinsgelände. Alle Jugendteams von den Bambinis bis zur C-Jugend, sowie der „Eltern-Kind Kurs“ waren eingeladen. Ganz zur Freude der Organisatoren und natürlich auch der Kinder fiel ausgerechnet an diesem Tag der erste Schnee. Damit waren lustige Schneeballschlachten, rutschiger Schneefußball und eifriges Schneemännerbauen vorprogrammiert. Bei weihnachtlicher Atmosphäre in der schön geschmückten kleinen Budenstadt konnten sich die Eltern bei einer Tasse Glühwein einen gemütlichen Nachmittag machen, während die Kids durch den Schnee tobten. Natürlich durfte bei der Weihnachtsfeier auch der Nikolaus nicht fehlen, der die Kinder mit Gebäck und einer FC-Tasche beschenkte. Der FC Olympia Kirrlach bedankt sich auch bei den vielen Eltern, die kreativ und von Herzen mit dazu beigetragen haben, den Abend zu gestalten. Frohe Weihnachten!

Spielbericht B-Junioren Landesliga

Äusserst knapper Sieg in Niefern

01.12.2018 FV 09 Niefern – FC Kirrlach 0:1 (0:1)

Das erste Spiel der Rückrunde und zugleich das letzte in diesem Jahr stand unter besonderer Beobachtung durch den Badischen Fußballverband, da es im Hinspiel in Kirrlach verbale Attacken von Seiten des Gegners gab. Vom Anpfiff weg traten unsere Jungs sehr konzentriert und zielstrebig auf, übernahm das Kommando, setzten Niefern unter Druck und erspielten sich einige Torchancen In der fünften Minute verpasste Paul eine Hereingabe von André knapp, zwei Minuten später war Bertan mit dem Kopf nach einer Flanke von Dominik zur Stelle, aber der Goalie parierte ebenso wie kurz darauf einen Schuss von André nach Zuspiel von Paul. In der 10. Minute gab es das erste Lebenszeichen des Gegners, Maurice hatte aber keine Probleme mit dem harmlosen Schuss. Unsere Jungs dominierten in den ersten zwanzig Minuten eindeutig das Spiel, auch wenn in der 15. Minute ein abgefälschter Schuss eines Gegners fast zu einem Eigentor geführt hätte. In der 17. Minute wurde ein Schuss von Leon abgefälscht, die Ecke von Robin verwandelte Bertan per Kopf zur verdienten Führung. In den folgenden Minuten hatten wir weitere Chancen, die Führung auszubauen, aber die Versuche von Leon, Paul oder André verfehlten entweder das Ziel oder wurden Beute des Goalies. Ab der 25. Minute versuchte sich Niefern mehr in der Offensive und es gab noch Chancen auf beiden Seiten. Maurice konnte hier zweimal mit guten Reflexen den Ausgleich verhindern, einmal davon war es ein Abwehrversuch per Kopf.

F-Junioren- und Bambini-Spieltag

Am zweiten Adventwochenende fand in der Rheintalhalle in Kirrlach zum zweiten Mal der Nikolaus-Cup statt. Am Samstag, den 8.12. nahmen 14 F-Jugend-Mannschaften teil, während am darauf folgenden Sonntag sogar 38 Bambiniteams aufeinander trafen. Die F-Jugend spielte über die ganze Halle, für die Bambinis hatte man zwei kleinere Spielfelder vorgesehen. Unter den Teilnehmern waren sowohl Nachbarmannschaften wie der VfB St. Leon oder der FV Wiesental als auch Teams wie Waldhof Mannheim, die einen etwas längeren Anreiseweg hatten. In einer gut besuchten Halle fieberten viele Eltern ihren Kids entgegen. Alle Kinder haben vollen Einsatz gezeigt, ihnen war der Spaß deutlich anzusehen. Einen Schiedsrichter gab es nicht, die Kids haben selbst entschieden, wann es einen Eckball, Freistoß oder Einwurf geben sollte. So schulte man schon in frühem Alter das soziale Verhalten auf dem Platz und den Fair-Play Gedanken. Zu guter Letzt erhielten alle Kinder eine Medaille, die vom weit hergereisten Nikolaus selbst übergeben wurde. Wir danken dem Organisationsteam, den Trainern sowie den zahlreichen freiwilligen Helfern für die Unterstützung und freuen uns bereits heute auf die Turniere 2019 im Rahmen unseres 100-jährigen Vereinsjubiläums.

Erfolgreiche Vorrunde der „Zweiten“

Mit Marcel Heger (TSV Stettfeld), Melih Sahin (VFL Neckarau), Ramazan Polat (FV Wiesental), Robin Köhler (TSV Wiesental), Christoph Bohn (FV Hambrücken) und Christoph Lang (zuletzt pausiert) startete man im Sommer mit einigen Neuzugängen in die Saison 2018/2019. Hinzu kamen mit Maik Oberacker, Mario Wagner und Marko Hoffmann drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs. Zu Beginn der Vorbereitung war es aufgrund der vielen Neuzugängen und einigen Urlaubern erwartungsgemäß etwas holprig. Spätestens jedoch mit dem Sieg in der ersten Pokalrunde gegen den Kreisligaabsteiger FC Weiher war man in der Saison angekommen. Nach einem mäßigen ersten Saisonspiel gegen Mingolsheim II und einem kuriosem Sieg in Büchig II stand am dritten Spieltag bereits der erste Höhepunkt an. In einem guten Spiel kam man gegen den TSV Oberöwisheim zu einem Unentschieden. Auch das nächste Heimspiel gegen den FV Hambrücken II konnte man nicht gewinnen und so hinkte man dem damaligen Spitzenreiter FSV Büchenau ein wenig hinterher. Jedoch kamen anschließend eindrucksvolle Auswärtssiege in Bauerbach, Bretten und Dürrenbüchig. Dazwischen konnte man gegen den FC Huttenheim unter Flutlicht in einem emotionalen Spiel vor vielen Zuschauer in letzter Minute drei Punkte einfahren. Da man nach dem Auswärtssieg in Dürrenbüchig die Tabellenführung übernahm, reiste man am letzten Vorrundenspiel als Tabellenführer zum FSV Büchenau, welcher zu Beginn mit neun Siegen in Serie in die Runde gestartet war. Mit einer großartigen Leistung konnte man auch dieses Spiel gewinnen und schloss die Vorrunde mit 41 Punkten aus 15 Spielen und einem Torverhältnis von 50:9 auf dem ersten Tabellenplatz ab. Durch die extrem große Trainingsbeteiligung konnte man in der Vorrunde einige Ausfälle ohne Qualitätsverlust kompensieren, in der bereits 29 verschiedene Spieler (darunter mit Yannick Knopf auch ein Spieler, welcher noch für die A-Jugend spielberechtig ist) zum Einsatz kamen. Gerade der Einsatz der vielen jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs spricht für eine interessante Rückrunde zum 100-jährigen Jubiläum des FC Olympia Kirrlach.

Veröffentlicht unter Herren