Spielbericht 1. Mannschaft

FC Kirrlach – VfL Kurpfalz Neckarau 1:1 (0:1)

Um es vorwegzunehmen, die zuletzt arg gebeutelte Truppe des Kirrlacher Trainergespanns Hett­rich/Hartmann bewies in diesem wichtigen Spiel Moral, wurde allerdings nicht mit einem Sieg be­lohnt, der nötig gewesen wäre, um zumindest etwas Anschluss an das untere Mittelfeld zu gewin­nen.
Der Gast aus Mannheim, nach eigenem Bekunden stark ersatzgeschwächt, begegnete den Olympia­nern auf Augenhöhe. Unübersehbar auf beiden Seiten waren teilweise eklatante Schwächen im technischen Bereich sowie im Spielaufbau. Man bemühte sich stets und machte die technischen Un­zulänglichkeiten mit erhöhtem läuferischen Aufwand wieder wett. So gesehen war es für die weni­gen Zuschauer ein unterhaltsames Spiel, wobei die Gäste in der Anfangsphase im Spiel nach vorne mehr Spielintelligenz bewiesen. So resultierte dann die Führung (wieder) aus einer Unachtsamkeit im Kirrlacher Abwehrverbund und plötzlich wähnte sich Routinier Gulde frei vor TW Hilke. Er lies sich diese Gelegenheit nicht nehmen und vollstreckte (15.). Wieder einmal mussten die Hausherren einem Rückstand nachjagen. Abgesehen von einer guten Gelegenheit von Agbegniadan in der 30. Minute, taten sie das in der ersten Halbzeit ohne Erfolg, da die Spitzen zu wenig sich in Szene set­zen konnten und die Abseitsfalle der Mannheimer immer wieder funktionierte.

In der 2. Halbzeit wurde das Kirrlacher Spiel nun dominanter, man bemühte sich stets, ohne jedoch den entscheidenden Pass spielen zu können. Gute Torchancen auf beiden Seiten waren Mangelware einzig und allein Kirrlachs Elgehani traf in der 69. Spielminute nur die Latte. Kirrlach gab jedoch nicht auf und belohnte sich dann endlich in der 82. Minute mit dem Ausgleich. Nach druckvollem Angriffsspiel konnte sich Neckarau nicht befreien und ein Querschläger wurde per Eigentor (Pacaj) ins Netz befördert. Der Ausgleich ging bis dahin mehr als in Ordnung. In der restlichen Spielzeit setzte Kirrlach dann alles auf eine Karte, belohnte sich aber nicht mit einem Sieg, der aufgrund der Leistung der 2. Halbzeit verdient gewesen wäre. 

Nun hat die Mannschaft eine Spielpause, ehe sich dann Spielberg, erneut unter Flutlicht, im Walds­tadion vorstellt. (JJH)

SR: Cedrick-Alexander Bollheimer (Reichenbach)
Zuschauer: 75

Saisonstart bei den F-Junioren!

Mit der Teilnahme am Kreisjugendspieltag in Huttenheim letzte Woche Sonntag starteten die F-Junioren des FC Olympia mit den aktuellen Jahrgängen 2014 & 2015 erfolgreich in die neue Saison. Aktuell sind 49 Kinder (!) aktiv in der Jugend. Ein weiterhin ungebrochener Zustrom an Nachwuchskickern, der sicherlich auch am hochwertigen Trainerstab begründet ist. Betreut werden die 3 Mannschaften durch folgende erfahrene Trainer und Betreuer:
F1-Junioren: Edwin Halavasc
F2-Junioren: Stefan Pröll (Gesamt F-Jugend / stellv. Jugendleiter Grundlagen)
F3-Junioren: Philipp Tagscherer
Betreuer:
Eduard Witowski
Thorsten Schlereth
Marcin Kurowski

Den ersten sportlichen Höhepunkt erlebten unsere Kids beim Kreisjugendspieltag in Huttenheim:
Über 70 Mannschaften aus dem Fußballkreis Bruchsal waren hierbei am Start. Der FC Olympia spielte trotz kurzer Trainingsvorbereitung sehr erfolgreich. Pro Mannschaft waren drei Partien zu bestreiten – alle Spieler erhielten somit viel Einsatzzeit.
Am Ende eines langen Fußballtages (inklusive Stadioneinzug aller Teams und großer Siegerehrung mit Preisen für alle Spieler) waren alle Teilnehmer zufrieden und voller Vorfreude auf die nächsten Spieltage.

Der FC Olympia wünscht seinen zahlreichen F-Junioren sowie allen Trainern und Betreuern eine angenehme und vor allem viel Freude bereitende neue Spielzeit.

Juniorenberichte zum Wochenende

Äußerst torreich ging es bei den Juniorenspielen mit FC-Beteiligung am vergangenen Wochenende zu. Sage und schreibe 27 (!) Treffer konnten die Zuschauer bei den beiden Partien der D1- bzw. D2-Junioren bestaunen. Fußballherz, was willst du mehr…!! 
Im Leistungsbereich konnten vor allem die C-Junioren wieder aufhorchen lassen. Beim Landesligaduell gegen den Karlsruher SV hieß es am Ende gar 12:1 für Kirrlach: die Hälfte der Treffer erzielten hierbei Luca (4) und Lauro (2) Lillu, während Alan Wysokinski (2), Rocco Wirth (2), Artjom Boxberger sowie Leonard Peci ebenso ins Schwarze trafen. Lohn der Mühen ist der aktuell zweite Tabellenrang, punktgleich mit Spitzenreiter Friedrichstal!! 
Ebenso „in der Spur“ befinden sich unsere A-Junioren. Beim Verbandsligaspiel gegen den 1. CfR Pforzheim sahen die Zuschauer eine ausgeglichene erste Halbzeit, die ohne Treffer blieb. In Minute 51 brachte Mohamed Essamuldeen die Grün-Weißen dann mit 1:0 in Führung. Da CfR-Akteur Kupferer zehn Minuten vor Schluß ausgleichen konnte, blieb es letztlich bei einer 1:1-Punkteteilung. Beide Teams belegen weiterhin die Plätze Fünf und Sechs der Tabelle. 

C-Junioren ziehen ins Pokalviertelfinale ein! 
Durch ein souverän herausgespieltes 7:0 gegen den in der Kreisklasse B beheimateten Nachwuchs des FV Gondelsheim zogen unsere C-Junioren ins Viertelfinale des Pokalwettbewerbs ein. Torhüter Lenny Heger erlebte hierbei einen ruhigen Abend und konnte sich bereits zur Pause über ein 2:0 freuen. Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer noch fünf weitere Treffer zu einem letztlich auch in der Höhe verdienten Sieg. Nächster Gegner ist nun am Dienstag, den 4. Oktober (Anpfiff um 18 Uhr / Sportgelände FC Östringen) Ligakonkurrent JSG Östringen. 

Pokalrunde für A-Junioren beendet! 
Runde Eins des bfv-Verbandspokals war für unsere A-Junioren heuer bereits Endstation. Gegen robuste und effiziente Gäste des FC Nöttingen kam man nie so richtig in die Partie und unterlag schließlich klar mit 0:4. Ein kleiner Dämpfer für unsere Elf, die jedoch in der Verbandsliga bestens performt. 

Ergebnisse Ligaspiele: 
D1-Junioren: FC Olympia – SV Philippsburg 3:6 
D2-Junioren: FV Wiesental – FC Olympia 17:1 
C-Junioren: FC Olympia – Karlsruher SV 12:1 
B2-Junioren: FC Olympia – FV Hambrücken abg. 
B1-Junioren: JFV Straubenhardt – FC Olympia abg. 
A-Junioren: FC Olympia – 1.CfR Pforzheim 1:1 

Ergebnisse Pokalspiele: 
C-Junioren: FC Olympia – FV Gondelsheim 7:0 
A-Junioren: FC Olympia – FC Nöttingen 0:4 

Kommende Spieltermine: 
Mi. 28.09. um 18.30 Uhr / Pokalspiel B1-Junioren JSG Kronau – FC Olympia 
Do. 29.09. um 18.30 Uhr / Pokalspiel B2-Junioren FC Olympia – VfB Bretten 
Samstag, 01.10. 
11.45 Uhr D2-Junioren FC Olympia – VfR Kronau 
13.00 Uhr D1-Junioren FC Olympia – FV Hambrücken 
14.30 Uhr B1-Junioren Landesliga FC Olympia – TSV Reichenbach 
16.00 Uhr A-Junioren Verbandsliga FC Astoria Walldorf ll – FC Olympia 
Sonntag, 02.10.
um 11.00 Uhr B2-Junioren FC Olympia – JSG Wiesental

Spielberichte Senioren am WE

 FC Germ. Friedrichstal – FC Kirrlach 3:0 (0:0)
Gegen ein Mannschaft der unteren Tabellenhälfte erhofften sich die zuletzt arg gebeutelten „Olympianer“ etwas „Zählbares“.
Bei regnerischen Wetter begann man hoffnungsvoll und hatte in der 6. Spielminute gleich die Gelegenheit zur Führung, als Kirrlachs Fetzner im Strafraum freistehend den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Er versuchte sich den Ball auf den „guten“ linken Fuss zu legen und wurde dabei allerdings entscheidend gestört. Fast im Gegenzug kam Friedrichstal zur Führung, man traf jedoch nur den Pfosten. In der Folgezeit war Friedrichstal spielbestimmend und vergab gleich mehrere gute Möglichkeiten leichtsinnig zur Führung, so dass es bis zum Halbzeitpfiff bei dem für Kirrlach schmeichelnden 0:0 blieb.
In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Friedrichstals Abwehr hatte ein Leichtes zu tun, um Kirrlachs harmlose Angreifer zu beherrschen. Im Mittelfeld verloren die Kirrlacher fast jeden Zweikampf und einzig und allein die Abwehr und TW Hilke spielten annähernd mit Verbandsliga-Niveau. Immer wieder rollten die Angriffe über links, wo Friedrichstals bester Spieler, Martinez, die Fäden zog. Die bis dahin verdiente Führung erzielte dann in 74. Minute Nigliazzo nach schöner Vorbereitung durch Martinez. Spielgestalter Martinez behielt es sich dann selbst vor in der 86. Minute die Entscheidung herbeizuführen. Das 3:0 in der 90. Minute fiel nach einem Eckball, als man kollektiv stümperhaft verteidigte und sich quasi den Ball selbst ins Tor legte. Torschütze war in diesem Fall Friedrichstal Musulin.

Zuschauer: 100
SR: Niklas Diehm (Langenalb)

Am kommenden Mittwoch stellt sich der Tabellennachbar Kurpfalz Neckarau im Waldstadion vor. Erneut ein richtungsweisendes Spiel. (JJH)

TSV Oberöwisheim – FC Kirrlach II 0:4 (0:1)

Bereits am Samstag war man zu Gast bei der ersten Mannschaft des TSV Oberöwisheim. Verlegungsgrund war das dort stattfindende Sportfest. Man selbst wollte eine Reaktion auf die erste Niederlage in der letzten Woche zeigen. Marc Neuber, Nico Erbe, Andre Fillinger und Philipp Brühl standen im Vergleich zur letzten Woche in der Startelf. Zu Beginn hatte man viel Ballbesitz und gerade die Außenbahn mit Nico Erbe und Mario Wagner hatten oftmals gute Aktionen in der Offensive. So war es auch Mario Wagner, welcher in der 15. Minute einen langen Ball verarbeitete, zwei Gegenspieler umspielte und dann mit links das 0:1 erzielte. Kurz danach eine weitere Chance durch Mario Wagner, der nun allerdings am Torhüter scheiterte. Man war durchweg spielbestimmend, ohne sich weitere Großchancen zu erarbeiten. Lediglich Marco Sauer hatte noch eine Kopfballmöglichkeit kurz vor der Pause.
In der zweiten Halbzeit wollte man zügig das Spiel entscheiden. Bereits in der 47. Minute hatte Kemptner eine riesen Tormöglichkeit. Sein Schuss aus circa zehn Meter, nach erneuter Vorlage von Mario Wagner, flog allerdings über den Fangzaun. Danach belohnte sich Neuzugang Marco Sauer für seinen guten Auftritt. Nach Zuspiel von Sebastian Deiß konnte er in der 55. Minute das 0:2 erzielen. In der 62. Minute schloss er einen Alleingang zum 0:3 ab und nach einem Foulspiel an Philipp Brühl in der 69. Minute konnte er innerhalb von 14 Minuten seinen dritten Treffer per Elfmeter markieren. Spätestens mit dem dritten Treffer war die Gegenwehr des TSV Oberöwisheim gebrochen. Fillinger und Deiß hatten nach Standardsituation noch weitere Möglichkeiten und einen Schuss von Manuel Heilig konnte ein Verteidiger, für den bereits geschlagenen Torhüter, klären. Ein weiterer Treffer gelang jedoch nicht, so blieb es bei einem hochverdienten 0:4.  

Nico Erbe hatte beim Spiel in Oberöwisheim seinen ersten Einsatz in der Startelf.

Saisonvorschau E-Junioren

Auch die E-Junioren haben sich aufgrund des Jahrgangswechsels neu aufgestellt und starteten am vergangenen Wochenende in die Saison 2022/ 2023. Heuer geht man gar mit 3 Mannschaften in die Feldrunde! Ein nach wie vor immenser Zulauf an Kindern, der sicherlich auch durch die hohe Qualität des Trainer- und Betreuerstabs begründet ist. Die aktuell 44 Spieler (!) werden von einem fünfköpfigen Trainerteam trainiert und betreut. Dieses Trainerteam besteht aus:

  • Sven Brenzinger (Gesamt + Torhüter)
  • Jürgen Heilig (E1)
  • Mark Lührs (E1)
  • Christian Klink (E2)
  • Daniel Steinle (E3 + Torhüter)

Nach seiner Motivation und dem sportlichen Fokus gefragt, antwortet Cheftrainer Sven Brenzinger wie folgt: „Das Ziel des Trainerteams ist, dass die Kinder mit viel Spaß beim Fußball sind und man gemeinsam gute Grundlagen in Sachen Teamgeist und Fußball legt. Wir freuen uns auf eine tolle Saison.“

Die gesamte FC-Familie wünscht den E-Junioren einen guten Start in die neue Saison und viel Freude bei den gemeinsamen Einheiten!