Rückrundenvorbereitung bei der zweiten Mannschaft hat begonnen

Am 17. Januar war die Winterpause beendet. Nach mehreren Wochen Pause startete die Vorbereitung in die Rückrunde der Kreisliga A. Mehrere Trainingseinheiten sowie zahlreiche Testspiele sind bis zum Rückrundenstart am 6. März geplant. An diesem ersten Rückrundenspieltag wird man Gast beim FC Weiher sein, welcher in die Rückrunde als Tabellenführer starten wird. Auf dem zweiten Tabellenplatz befindet sich aktuell der SV Philippsburg und man selbst rangiert auf einem beachtlichen dritten Tabellenplatz. Ein erstes Testspiel steht bereits nach der ersten Trainingswoche auf dem Plan. Auch konnte man im Winter drei Neuzugänge dazugewinnen, welche sich in der Vorbereitung allesamt beweisen möchten. Man darf also gespannt sein, ob man den Rückstand auf die ersten beiden Plätze verkürzen und demnach die gute Vorrunde bestätigen kann. 

Erstes Testspiel der zweiten Mannschaft im Jahr 2022

Samstag, 22. Januar, 13:00 Uhr, FC Kirrlach II – FV Linkenheim I (Kreisliga Karlsruhe)

Veröffentlicht unter Herren

Nachwuchs bei der zweiten Mannschaft – Teil V

Nachwuchs im Hause Krämer

Erneut gibt es eine freudige Nachricht bei der zweiten Mannschaft. Auch aus dem Hause Krämer wird Nachwuchs vermeldet. Am 13. Dezember erblickte Noah als jüngster Neuzugang das Licht der Welt. Die gesamte FC-Familie freut sich mit Mutter Mareike und Vater Tobias und wünscht der jungen Familie viel Glück und Freude bei der Erziehung.

Hochzeit bei der zweiten Mannschaft

Bereits seit mehreren Wochen ist die zweite Mannschaft nun in der Winterpause. Am 11. Dezember gab es dann jedoch wieder erfreuliches zu berichten. Christian Zang und seine Heike gaben sich das Ja-Wort.
Die gesamte zweite Mannschaft freut sich über dieses Ereignis. Wir wünschen dem jungen Paar für die Zukunft nur das Beste. 

Zwischenfazit der Juniorenabteilung zur Vorrunde

Rundum zufrieden kann man in Reihen unserer Juniorenabteilung auf die bisherigen Saisonverläufe der einzelnen Juniorenteams zurückblicken.

Die von Michael Blau federführend betreuten Bambinis erfahren einen ungebrochen großen Zuspruch. Nahezu 60 Kids durfte man in Spitzenzeiten begrüßen – was unter anderem auch für die Qualität des Trainerstabs spricht, dem neben Blau mit Alfred Mayer, Bernd Vogelbacher, Philipp Tagscherer, Stefan Pfisterer und Christoph Klein eine ganze Reihe weiterer ehemaliger bzw. aktiver FC Spieler angehören.

Auch bei den F-Junioren herrscht nach wie vor reger Betrieb auf dem Trainingsplatz. War man sich hier vorab nicht sicher ob die Corona-Unterbrechung sowie die weiterhin bestehende Aussetzung der beliebten Spieltage für ein Abebben des Interesses sorgen könnte, so trat auch hier das erfreuliche Gegenteil ein: Trainer Patric Heiler und sein Team um Stefan Pröll, Christian Klink, Adis Kantarevic und Edvin Halavac begrüßen regelmäßig eine große und begeisterte Kinderschar und haben viel Spaß mit ihren Schützlingen.

Die von Cheftrainer Sven Brenzinger angeleiteten E-Junioren dürfen derweil wieder an Spieltagen teilnehmen. Hier schlug man sich durchweg erfolgreich und gewann den überwiegenden Anteil der Spiele. Da in diesem Alterssegment nachvollziehbarerweise keine Tabellen geführt werden, können die Kids ihren Spitzenrang nur virtuell feiern. Der Spaß am Spiel mit dem runden Leder soll hier jedoch deutlich im Vordergrund stehen – und das bemerken die Trainer (neben Brenzinger sind auch Daniel Steinle, Dieter Lorenz, Marc Lührs sowie Jürgen Heilig an der Ausbildung beteiligt) im wöchentlichen Training deutlich.

Bei den D-Junioren verfügt der FC Olympia weiterhin über ausreichend viele Spieler um zwei Mannschaften in den Wettbewerb schicken zu können. Die D2 wird von Christian Konrad betreut, der dankenswerterweise dieses Amt zum Saisonstart übernommen hat. Unterstützt wird er hierbei von Tobias Heiler. In ihrer Liga schlägt sich unsere „Zweite“ bislang erfreulich und hält gut mit. Die D1 des FC Olympia wird von Christopher Endres trainiert. Sie stellt eines der aktuell punktemäßig erfolgreichsten Jugendteams unseres Fußballkreises dar. Acht der bisherigen neun Saisonspiele konnten gewonnen werden, teils sogar in eindrucksvoller Manier. Zur Rückrunde geht es damit um die Kreismeisterschaft im Fußballkreis.

Die vom ehemaligen Verbandsligaspieler Volker Konrad betreuten C-Junioren traten vor Saisonstart mit dem Ziel an, sich für die Endrunde um die Kreismeisterschaft zu qualifizieren. Dies gelang bereits am vorletzten Spieltag, wobei die bisherigen Begegnungen unseres Teams beinahe durchweg eng und spannend verliefen. Des Öfteren reichte ein Tor Vorsprung zum Sieg – nichts für schwache Nerven, aber absolut sehenswert für die Zuschauer. Das Trainerteam (neben Konrad gehören Sven Raimann und Ingo Heiler dem Stab an) freut sich bereits heute auf eine interessante Endrunde um den Kreistitel, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt.

Bei den B-Junioren, die bereits seit mehreren Jahren in der Landesliga Mittelbaden an den Start gehen dürfen, waren die Trainer vor Saisonstart nicht ganz sicher wohin die sportliche Reise heuer gehen würde. Es wurde bewusst auf ein Mehr an eigenen Spielern gebaut um den vielen aus den C-Junioren entwachsenen Kickern Spielpraxis und Perspektive zu ermöglichen. Dieser Weg sollte sich als absolut richtig erweisen. Die nach und nach immer besser harmonierende Mannschaft spielt eine beachtliche Rolle im oberen Tabellenbereich und kann Abstiegssorgen bereits heute eigentlich ad acta legen. Respekt an die Spieler sowie an das Trainerteam um Chefcoach Ivica Bionda und Co-Trainer Niklas Fröhlich – und weiter so!

In der Verbandsliga Nordbaden und damit der höchsten Juniorenspielklasse des Badischen Fußballverbands sind unsere A-Junioren beheimatet. Sie belegen nach rund der Hälfte der Saison einen tollen 3. Tabellenplatz und können auf eine bis dato nahezu perfekte Spielzeit zurückblicken. Lediglich bei Altmeister VfR Mannheim kassierte man eine vermeidbare Niederlage. Bis ganz nach vorne fehlt womöglich noch ein kleines Stück – zu souverän agieren bisher die Topteams aus Viernheim und Nöttingen. Den hervorragenden 3. Tabellenplatz zu festigen wird jedoch sicherlich das Ziel unseres ehrgeizigen Trainers Julian Müller und seinem Team mit Rene Rolli und Luis Fessenbecker sowie seiner Jungs sein.

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde!

(RW)

Die Jugendabteilung wünscht Frohe Weihnachten

Die Jugendabteilung wünscht allen Spielern, Trainern und ihren Familien, sowie allen Freunden und Gönnern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das Jahr 2022.

Bleibt alle gesund !

Eure Jugendabteilung des FC Olympia Kirrlach

Rückblick Vorrunde Kreisliga A

Die Vorrunde ist in der Kreisliga A beendet. Nach einer ordentlichen Vorbereitung und dem Einzug ins Achtelfinale gegen den FV Ubstadt I ging es am ersten Spieltag zum SV Zeutern. Nach leichten Startschwierigkeiten konnte hier mit 4:0 gewonnen werden. Am zweiten Spieltag dann der erste Härtetest gegen den FC Untergrombach. Auch hier konnte man mit 3:2 gewinnen und daher mit sechs Punkten in die Saison starten. Danach folgte mit der ärgerlichen und vor allen Dingen ver­meidbaren Niederlage bei der Spvgg Oberhausen und der Niederlage gegen den Topfavoriten FC Weiher (2:4) ein erster Rückschlag. Auch die erste Halbzeit beim Gastspiel beim FC Obergrom­bach ließ zu wünschen übrig. Jedoch folgte in der zweiten Halbzeit ein kleiner Wendepunkt und man konnte die Begegnung nach Rückstand noch mit 3:1 gewinnen. Nach dem anschließenden Sieg gegen den VfR Rheinsheim (4:2) war man zu Gast bei der zweiten Mannschaft des FC Hei­delsheim, welche neben uns die einzige zweite Mannschaft in der Kreisliga A stellt. Das Spiel beim damals auf dem vierten Tabellenplatz stehenden FC Heidelsheim II ging äußerst unglücklich mit 0:1 verloren. Danach kam der SV Philippsburg nach Kirrlach. In der letzten Minute glückte hier der Ausgleich und die Mannschaft steckte sich intern das Ziel, eine Serie bis zum Ende der Vorrunde starten zu wollen. Dass dies mit fünf Siegen in Folge endete, zeigt die Qualität und den Charakter der Mannschaft. Nach einem Sieg in Neibsheim (2:1) folgten mit den Siegen gegen die FzG Mün­zesheim (3:0), den TSV Oberöwisheim (6:1), den SV Oberderdingen (2:0) und den SV 62 Bruchsal (5:0) vier beachtliche Siege, bei denen man in weiten Teilen dem jeweiligen Gegner überlegen war. So beendete man letzte Woche die Vorrunde mit 9 Siegen – einem Unentschieden und 3 Nie­derlagen auf einem beachtlichen dritten Tabellenplatz der Kreisliga A. Lediglich der hochgehandel­te FC Weiher sowie der SV Philippsburg stehen vor unserer zweiten Mannschaft. Dass gerade die­se beiden Teams mit ganz anderen Ambitionen in die Saison gestartet sind, und alles andere als ein Aufstieg eine Enttäuschung wäre, lässt auf eine interessante Rückrunde hoffen. Denn Druck hat unsere zweite Mannschaft im Gegensatz zu den zwölf ersten Mannschaften in dieser Spiel­klasse nicht. Neben den elf Toren von Mario Zelic und den jeweils vier Toren von Lars Heinz sowie Andre Fillinger, konnten sich erfreulicherweise noch neun weitere Spieler bereits in die Torschüt­zenliste eintragen. 

Der Trainer- und Betreuerstab sowie alle aktiven Spieler der 2. Mannschaft wünschen allen Fans, Freunden und Sponsoren der 2. Mannschaft ein gesegnetes Weihnachtsfest. Wir bedanken uns bei Euch für die tolle Unterstützung, die wir im vergangenen Jahr erfahren durften. Bleibt alle gesund – einen guten Rutsch und auf ein Wiedersehen in 2022.

FC Olympia verpflichtet neues Trainer-Duo!

Ende der vergangenen Woche war es dann soweit: der sportliche Leiter des FC Kirrlach, Tho­mas Armbruster, konnte verkünden, dass der Verbandsligist bei der Suche nach einem neuen Fußball-Lehrer erfolgreich war.
Die „Bewerberzahl“ war überraschenderweise groß und so war die Zeit dem dem Abpfiff des letzten Vorrundenspiels gegen Neckarelz alles andere als gemütlich. 
Die Wahl der FC-Verantwortlichen fiel dann letztendlich auf den 55-jährigen Michael Köpper. Der frühere Zweitligaprofi soll gemeinsam mit seinem Assistenten, dem 63 -jährigen Willi Schöneck, den Klassenverbleib der Grün-Weißen sichern. Beide kennen sich aufgrund einer gemeinsamen Zeit beim SV Schwetzingen gut. Sie sind bestens mit den Verhältnissen in der Verbandsliga vertraut und wie man heutzutage sagt, gut vernetzt. Köpper war von 2011 bis 2014 beim damaligen Oberligisten TSG Weinheim in verantwortlicher Position tätig, von 2016 bis 2018 trainierte er den SV Schwetzingen in der Verbandsliga.
Als Profi bestritt der gebürtige Westfale über 250 Zweitligaspiele unter anderem für Hannover 96, Eintracht Braunschweig und von 1996 bis 1998 den SV Waldhof Mannheim.
In der 2. Januarhälfte beginnt dann die Vorbereitung auf eine Rückrunde, die ab dem ersten Spiel in Friedrichstal unter dem Motto „Klassenerhalt Verbandsliga“ steht. Die gesamte „FC-Familie“ wünscht den beiden einen guten Einstand in Kirrlach verbunden mit dem Wunsch auf eien erfolgreiche gemeinsame Zeit auf dem „Olymp“. (JJH)

Veröffentlicht unter Herren

Jugendbericht vom Wochenende

B-Junioren Lokalderby abgesagt.
Im Zuge der steigenden Corona-Zahlen entschloss sich der Badische Fußballverband verständlicherweise zur Absetzung aller für vergangenes Wochenende angesetzten Jugendspiele. Demzufolge wird das Lokalderby unserer B-Junioren beim SV Philippsburg erst in 2022 ausgetragen.

Tabellenstände unserer Juniorenteams zum Jahresende:

A-Junioren: Verbandsliga Nordbaden / 3. Platz (11 Spiele, 20 Punkte)
B-Junioren: Landesliga Mittelbaden / 6. Platz (12 Spiele, 22 Punkte)
C-Junioren: Kreisliga Bruchsal / 5. Platz (10 Spiele, 16 Punkte)
D1-Junioren: Kreisklasse / 1. Platz (9 Spiele, 24 Punkte)
D2-Junioren: Kreisklasse / 10. Platz (11 Spiele, 10 Punkte)

Die E-Junioren bestreiten ihre Spiele im Rahmen von Spieltagen. Ergebnisse und Tabellen werden bewusst nicht gewertet. (RW)