Bericht Juniorenspiele vom WE

Sieg und Niederlage lautet die Bilanz der am vergangenen Wochenende bestrittenen Spiele um den D-Junioren Kreispokal. Während die D1 durch ein mehr als deutliches 1:9 bei der D2 aus Östringen siegreich in die nächste Runde einzog, ist für unsere D2 leider Schluss im Pokal. Bei der knappen 2:4-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen die JSG Öwisheim 1 präsentierte man sich jedoch bestens und lieferte eine tolle Partie. Torreich ging es auch im Ligabetrieb der D1 zu: 4:0 bezwang man die Gäste aus Bretten und belegt nun Platz Eins im Tableau! In der C-JuniorenQualifikationsrunde musste der FC Olympia die Qualität des Spitzenreiters TuS Mingolsheim anerkennen und sich 0:2 geschlagen geben. Beide Treffer fielen hierbei bereits in Hälfte Eins. Bei dem in Kirrlach stattgefundenen E-Junioren Spieltag gewannen die Grün-Weißen alle ihre Spiele und begeisterten ihre Anhänger. Eine tolle Performance zeigten auch unsere B-Junioren, die sich mit einem deutlichen 5:1 im Kreisderby der Landesliga Mittelbaden gegen den VfB Bretten durchsetzten. Als Lohn überflügelte man die Melanchthonstädter in der Tabelle. Kevin Kittich brachte den FC hierbei in Führung und markierte mit seinem zweiten Treffer auch den Schlusspunkt. Im Spitzenspiel der A-Junioren Verbandsliga trennten sich der 1.CfR Pforzheim und unser FC Olympia mit 2:2. Nach torloser erster Hälfte zog der CfR zunächst mit 2:0 in Front. Die von Julian Müller trainierten Kirrlacher bewiesen jedoch große Moral und glichen zum umjubelten 2:2 aus. (RW)

Saisonvorschau E-Junioren

Es ist ein herrlicher, spätsommerlicher Freitagnachmittag. Schon eine Stunde vor eigentli­chem Trainingsbeginn befindet sich Sven Brenzinger auf dem FC-Gelände: der Übungslei­ter bereitet den Parcours für die heutigen Übungen mit seinen Jungs vor. Der engagierte Trainer unserer E-Junioren stellt Hütchen auf, ordnet kleine Hürden in linearer Reihe, posi­tioniert Minitore – und sogar ein tragbares Pocketradio findet sich auf dem satten Grün des FC-Rasens wieder. Der geneigte Zuschauer bemerkt schnell: hier gibt man sich viel Mühe um die Trainingsinhalte lebendig, abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Dieser Umstand mag auch ein nicht zu unterschätzender Faktor sein, warum der FC Olympia heuer wieder mehr als 30 Kinder in dieser Altersklasse betreuen darf. Die den Jahrgängen 2011 und 2012 angehörenden Kids werden neben Brenzinger noch von folgenden Perso­nen betreut: Jürgen Heilig, Daniel Steinle, Mark Lührs und Dieter Lorenz sind stets zur Stelle und bilden ein bestens harmonierendes Gespann.
Auf die jungen Spieler kommt mit der am vergangenen Wochenende begonnenen Saison einiges an Regeländerungen zu. Dies im regelmäßigen Training zu vermitteln und zu ver­innerlichen, bezeichnet Sven Brenzinger als ebenso wichtigen Fokus wie den kindlichen Spaß am Umgang mit dem Ball beizubehalten. Auch werden in diesem Alter die Grundla­gen wie Ballkontrolle und Schusstechnik trainiert und verbessert. 
Die Jugendleitung wünscht Trainerteam und Spielern hierbei gutes Gelingen, einen positi­ven Saisonverlauf und weiterhin viel Freude bei der schönsten Nebensache der Welt.(RW)

E2-Jugend ohne Chance gegen Huttenheim 1

Mit einem 2:11 (0:2)  mussten sich unsere Jungs gegen nicht nur körperlich starke Huttenheimer auf eigenem Platze geschlagen geben.

Lediglich Ben Horwedel und Vittorio Carrieri konnten kurzzeitig auf 2:3 verkürzen, ehe der Gegner mit gekonnten Spielzügen die kurzzeitig erstarkten Jungs wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholte.

Jetzt heißt es noch alle Kräfte zu bündeln, um im letzten Spiel am Samstag in Rheinsheim vielleicht doch noch ein Erfolgserlebnis einzuheimsen (TH).

E2 ohne Chance gegen SV Philippsburg

Beim Duell gegen die E1 des SV Philippsburg hatten unsere Jungs zu keiner Zeit Chancen mitzuhalten, die körperliche Überlegenheit des Gegners war zu groß. Außer Keeper Benet hatte zudem keiner einen guten Tag, und nach dem 0:2 Pausenrückstand keimte nur kurz Hoffnung auf den Anschlusstreffer auf. Letztlich mussten wir noch 5 Tore kassieren und verloren zurecht mit 0:7. Abhaken, weiter trainieren, vielleicht lässt uns der Verband auch mal gegen gleichaltrige Gegner spielen…

Es spielten: Benet, Paul, David, Matti, Sandro, Lasse, Ali, Benedikt, Ben und Sebastian. (TH)

Auswärtsniederlage der E2 beim Tabellenführer in Wiesental

Spannung pur und viele Tore boten die E2-Junioren am Samstag im Lokalderby gegen den FV 1912 Wiesental. Nach einem schnellen Rückstand konnte Henri Koch mit tollem Distanzschuss fast im Gegenzug ausgleichen. In einem ausgeglichenen Spiel kamen die Gastgeber zu weiteren glücklichen Toren und führten gar mit 4:1. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Aufholjagd begann. Ben Horwedel erzielte zwei Treffer zum Halbzeitstand von 4:3 und konnte nach der Pause sogar noch ausgleichen. Aushilfstorwart Paul Heiler musste jedoch noch weitere Treffer hinnehmen und den zwischenzeitlichen Rückstand von 7:5 konnte Matti Heiler lediglich noch zum 7:6 Endstand verkürzen. So wurde letztlich eine tolle kämpferische Leistung leider nicht belohnt, an Chancen hat es nicht gemangelt. Es spielten: Paul, David, Nils, Adrian, Matti (1), Ali, Merlin, Benedikt, Henri (1), Ben (4). (TH)

E2 mit Kantersieg in Rheinhausen

Hochverdient kamen die E2-Junioren gegen die E2 des TSV Rheinhausen zu ihrem ersten Saisonsieg.

Die Partie wurde von Anfang an überlegen geführt und mit vielen Distanzschüssen und gelungenen Spielzügen waren die Weichen recht schnell auf Sieg gestellt. Mit einer 6:0 Führung ging es zur Pause, danach konnten die Jungs letztlich noch 6 weitere Treffer zum 12:0 Endstand erzielen.

Ben Horwedel gelang sogar ein lupenreiner Hattrick in der zweiten Hälfte. Es spielten folgende Spieler:

Benet, David, Paul, Matti (2), Sebastian (2), Ali, Henri (3), Ben (4), Hamza (1). (TH)

E2-Jugend unterliegt im Derby

Im zweiten Verbandspiel kam unsere junge Truppe um Kapitän Bennet Lauer gegen eine starke E1-Jugend des TSV Wiesental bereits nach wenigen Minuten in Rückstand und musste mit einem 0:4 zur Pause gehen. In der zweiten Halbzeit kamen die Jungs motiviert aus der Kabine und erkämpften sich einige Chancen, welche Ali Ahmad und Vittorio Carrieri eiskalt nutzten, um die beiden Ehrentreffer zum 2:6 Endstand zu erzielen. Kopf hoch! Mit dieser Einstellung wird der erste Sieg nicht lange auf sich warten lassen. (TH)