Doppelte Aufstiegsfreude beim FC Olympia !

Nun ist es amtlich! Auf dem außerordentlichen Verbandstag des Badischen Fußballverbands, der erstmals „virtuell“ ausgetragen wurde, haben die Delegierten wichtige Beschlüsse gefasst.

Die Spielzeit 2019/2020 wird abgebrochen und endet am 30.6.2020.

Die Erstplatzierten haben das Aufstiegsrecht, bei Punktgleichheit gilt eine Quotenregelung. Faktisch gibt es keine Absteiger, es sei denn eine Mannschaft wird freiwillig abgemeldet.

Demzufolge hat unsere 1. Mannschaft als 10. die Saison beendet und spielt im nächsten Jahr wieder in Badens höchster Spielklasse.

Die 2. Mannschaft steigt als Tabellenführer in die A-Klasse auf!

Hier ging es „eng“ zu, denn laut „Quotenregelung“ stand man mit der Quote 2,5 ganz vorne, allerdings gleichauf mit dem Konkurrenten TuS Mingolsheim II. Die mehr geschossenen Tore unseres Teams gaben dann den Ausschlag für unsere Jungs.

Der FC Olympia gratuliert der 2. Mannschaft mit Trainerteam Klein/Erbe sowie Teammanager M. Freidel zum Aufstieg.

A-Junioren steigen in die Verbandsliga auf !

Sie haben es geschafft, der Durchmarsch von der Kreisliga bis zur Verbandsliga ist geglückt! Nachdem die laufende Spielrunde vom Verbandstag des badischen Fußballverbandes abgebrochen wurde, belegten unsere Jungs am Ende den verdienten ersten Tabellenplatz in der Landesliga Mittelbaden, der zum direkten Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden berechtigt. Dies ist sicher einer der größten Erfolge der Vereinsgeschichte der Jugendabteilung des FC Olympia Kirrlach, zu dem der gesamte Verein recht herzlich gratuliert !

Aber erstmal alles der Reihe nach. Zu Beginn der Saison startete man als Aufsteiger in die Landesliga. Das Trainerteam um Guido Müller wusste zwar, dass man eine gute Mannschaft zusammen hatte, aber war sich unsicher wo der Weg hinführen wird. Doch bereits am ersten Spieltag sah man das Potenzial der Mannschaft und deren einzigartigen Teamgeist, als man Büchenbronn mit 4:0 vom Platz fegte. Nach weiteren tollen Ergebnissen an den darauffolgenden Spieltagen stand man ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Danach kam wahrscheinlich das Highlight der kompletten Runde, als man gegen die Zweitplazierten aus Bretten vor heimischem Publikum spielte und das Spiel verdient mit 4:1 gewann. Spätestens nach diesem Sieg wusste man, dass der Aufstieg möglich sein wird. Vorallem bei diesem Spiel konnte man sehen, dass keine elf Einzelgänger auf dem Feld standen, sondern eine Mannschaft, welche mit unglaublichem Willen, Kampfgeist und mit schönem Kombinationsfußball glänzte. In den darauffolgenden Spielen schwächelte man gegen unbequeme Gegner wie Pforzheim oder Eggenstein ein wenig, aber man gewann die Spiele trotzdem und blieb so weiterhin ungeschlagen und ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Auch das Spiel gegen die Pforzheimer war etwas besonderes für unsere Jungs, verpasste man doch zwei Jahre zuvor am letzten Spieltag aufgrund eines Remis gegen die Pforzheimer den Aufstieg. Viele unsere Jungs standen damals schon in der Startelf. Man gewann aber auch bei den Pforzheimern mit 2:1 und der Kirrlacher Zug rollte siegreich in der Landesliga weiter. Es lief jedoch nicht nur in der Liga besser, wie vor der Saison erträumt, sondern auch im Pokal erreichte man das Finale. Dabei besiegten unsere Jungs unter anderem den Rivalen aus Forst und den Verbandsligisten aus Mingolsheim. Gegen Ende der Saison merkte man aber auch, dass die Jungs erschöpft waren und manchmal nicht mehr die volle Leistung abrufen konnten. Am letzten Spieltag vor dem Corona bedingten Abbruch, traf man dann auf den FC Nöttingen 2, welcher im Aufstiegsrennen dicht hinter unseren A-Junioren war. Dieses Spiel konnte man nicht für sich entscheiden und verlor verdientermaßen mit 4:1. Letztendlich hatte diese Niederlage aber keine Auswirkungen mehr auf das Gesamtergebnis und man stieg unter dem Strich aufgrund einer unglaublich starken Mannschaftsleistung verdient auf.

Ein ganz großes Lob und Dankeschön geht klar an die Mannschaft aber auch an das Trainerteam rund um Guido Müller, Manuel Heilig, Rene Rolli und Luis Feßenbecker, die dieses tolle Team formten. Sie fingen die Jungs immer wieder auf, motivierten sie und gaben alles dafür um mit ihnen zusammen das großer Ziel „Aufstieg“ zu erreichen.

Glückwunsch an unsere A-Junioren zum Aufstieg und für die kommende Spielzeit viel Erfolg in der neuen Liga, der Verbandsliga!

A-Junioren Futsal Kreismeister und 4. Badischer Meister 2020

Die A-Junioren des FC Olympia Kirrlach erreichten am vergangenen Wochenende bei der Badischen Futsal-Meisterschaft in Ettlingen einen tollen 4. Platz.

Qualifiziert hatten sie sich in der Woche davor mit dem Gewinn der Futsal Kreismeisterschaft 2020 im Fußballkreis Bruchsal. Dort legten die FC Jungs in den ersten beiden Spielen gegen die JSG Karlsdorf-Neuthard (3.0) und JSG Odenheim/Östringen/Mingolsheim (3:0) den Grundstein. Gegen den FC Forst gab es eine knappe 1:2 Niederlage und gegen den TUS Mingolsheim dann den dritten Sieg (2:1). So war das abschließende Spiel gegen den bis dahin ungeschlagenen VfB Bretten gleichzeitig ein Endspiel um den Kreismeistertitel. Hier ließen unsere Jungs dann nichts mehr anbrennen und holten sich unter den Jubel der Vielzähligen Olympia Fans mit einem klaren 3:0 Sieg den Futsal Kreismeistertitel 2020 und qualifizierten sich damit gleichzeitig für die Badischen Futsal-Meisterschaften.

A-Junioren mit weiterhin blütenweißer Weste – Showdown am kommenden Samstag gegen Nöttingen!

A-Junioren Landesliga Mittelbaden
FC Olympia Kirrlach  – SV Büchenbronn   4:0

Durch einen ungefährdeten 4:0-Heimsieg gegen den auf Rang 4 positionierten SV Büchenbronn beenden unsere A-Junioren eine geradezu herausragende Vorrunde. Bereits nach 22 Minuten und Treffern von Lars Heinz (bereits sein 14. Saisontor), Andre Batschauer und Dustin Hammer war das Spiel gegen zuvor in acht von zehn Spielen siegreiche Büchenbronner vorentschieden. Rouven Freidel setzte kurz vor Spielende den Schlusspunkt unter eine geschlossene Mannschaftsleistung. Nach zehn Spielen und der optimalen Ausbeute von 30 Punkten (!) gewinnt die Truppe des Trainerteams Guido Müller und Manuel Heilig den „Hinrundentitel“. Bemerkenswert sind  neben 51 erzielten Treffern vor allem die lediglich 6 kassierten Gegentreffer.  Am kommenden Samstag steht nun das große Highlight gegen den Rangzweiten aus Nöttingen bevor – eine sicherlich vorentscheidende Partie. Die Mannschaft würde sich über die Unterstützung der FC-Familie freuen, wenn um 14 Uhr der Anpfiff zum Spitzenspiel ertönt. (RW)

Sieg und Niederlage bei Junioren-Spitzenspielen

Viel los war wieder am vergangenen Wochenende im Juniorenspielbetrieb des FC Olympia. Während die E1 und E2 erneut siegreich blieben, mussten unsere D2-Junioren die

Überlegenheit des Gegners aus Graben-Neudorf anerkennen. Im oberen Jugendbereich standen zwei absolute Topspiele auf dem Programm: Erster gegen

Zweiter hieß es dabei jeweils! Den Anfang machten unsere B-Junioren mit ihrem Auswärtsspiel beim FC Nöttingen. Louis Hilbert brachte die Grün-Weißen hierbei früh in

Front (10.), der Ausgleich ließ jedoch nicht lange auf sich warten (15.). Eine bis zum Schluß enge Partie entschieden die Gastgeber aus dem Fußballkreis

Beeindruckender Saisonauftakt der A-Junioren in der Landesliga

Ein gelungener Saisonauftakt

SV Büchenbronn – FC Olympia Kirrlach (0:1), 0:4

Im ersten Saisonspiel mussten unsere Jungs schon weit reisen nach Büchenbronn. Am Anfang hatte die Mannschaft Probleme gegen die agressive Spielweise der Hausherren. Jedoch nahm man den Kampf nach 10 Minuten an und war vortan besser wie die Gastgeber. Teilweise spielten sie wunderschöne Kombinationen und hatten zunehmend Chancen. Vor der Halbzeit belohnten sich die Jungs für ihren Aufwand und gingen in Führung. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielnicht mehr den die Mannschaft hatte ihren Gegner weitesgehend unter Kontrolle und legte nach der Pause mit dem 2:0 und 3:0 nach. In der Schlussphase machte man sogar das 4:0. Im Allgemeinen sah man auf dem Feld eine wahre Mannschaft die sich für einander aufopferte, aber auch schönen Fussball spielte und Zurecht die drei Punkte mit nach Kirrlach nahm.