Verdienter 6:2 Heimsieg

Im ersten Heimspiel unserer C-Jugend wechselten sich Licht und Schatten ab. Unser Gegner, die SG Graben-Neudorf, war am ersten Spieltag zuvor mit 9:0 gegen Wiesental unter die Räder gekommen. Und so war auch die Führung in unserer Partie bereits nach 15 Minuten ein Spiegelbild der Kräfteverhältnisse. Das 4:0 kurz vor dem Ende der  ersten Halbzeit  konnte jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass die spielerische Souveränität nach unserer starken Anfangsphase leider mehr und mehr verloren gegangen war.

Letzter erfolgreicher 6 : 1 Test der C – Junioren

Dadurch dass unsere C Junioren am 1. Spieltag spielfrei  waren hatten wir die Möglichkeit einen letzten Test vor Rundenstart zu absolvieren.

Hier wollen wir uns zuerst bei unseren Gastgebern  JSG Ölbronn-Dürn/Kieselbronn bedanken, die uns die Möglichkeit zu einem Testspiel geboten hatten.

Bei tollen äußeren Bedingungen  gingen wir gut vorbereitet und fokussiert ins Spiel.

In den ersten 15 min wurden die Vorgaben des Trainergespanns Steinhauer/ Schlindwein  von den Jungs nahezu ein zu eins umgesetzt. Somit erspielten sich die Grün Weißen zahlreiche Chancen und ließen dem Gegner keinen Raum sich zu entfalten. Mit einer guter Raumaufteilung und gezielten Pressing, kamen wir schnell zum gewünschten Erfolg.  So stand es bereits nach 25 min 3:0 für unsere Jungs.

Neuformierte C-Junioren Jahrgang 2005/2006 erfolgreich beim Globus Baumarkt Cup

Die neuformierte Mannschaft der C-Junioren unter dem neuen Trainerteam Markus Steinhauer und Michael Schlindwein schlugen sich am vergangenen Sonntag beim Globus Baumarkt Cup in Wiesental beachtlich. Mit einer spielerischen, sowie kämpferisch starken Leistung belegten die Grün-Weißen am Ende den 2. Platz.

Ungeschlagen setzte man sich in der Vorrunde gegen die Mannschaften aus Ubstadt Weiher (3:1), VFB Rauenberg (0:0) sowie gegen den Gastgeber aus Wiesental (6:0) durch und konnte so die Vorrunde mit 7:1 Punkten und 9:1 Toren abschließen.

Im Halbfinale traf man auf die Mannschaft des FV Hambrücken, die in einem sehr einseitigen Halbfinale den Kirrlacher Jungs mit 1:3 unterlagen. So stand man mehr als verdient im Finale.