Auswärtssieg der C-Junioren zum Saisonstart

19.09.2020 C-Junioren  JSG Östringen 2 – FC Olympia Kirrlach    1:7  (0:3)

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung war unsere neuformierte C-Jugend um Kapitän Felix Dohn zum Rundenstart auf den Punkt genau fit. Gegen die zweite Mannschaft der JSG Östringen spielten die Jungs von Beginn an druckvoll und konzentriert und lagen durch einen Doppelschlag von Matthias Kraft bereits nach sechs Minuten mit 2:0 in Führung. Das Team ließ nicht nach und erspielte sich weitere schöne Torgelegenheiten. In der 25. Minute konnte Valentin Kölmel nach einem Eckstoß mit einem schönen Kopfballtreffer auf 3:0 erhöhen. In der Folge kamen die Östringer besser ins Spiel und prüften unsere Abwehr ein ums andere Mal. Diese stand an diesem Tag aber sehr sicher und ließ kaum einen Angriff zu.

Nach der Halbzeitpause knüpften unsere Jungs nahtlos an die gute Leistung an und konnten durch Valentin Kölmel schnell auf 4:0 erhöhen. Ein Angriff nach dem anderen rollte nun auf das Tor der Gastgeber, bei denen mit zunehmender Spielzeit die Kräfte sichtbar nachließen. In der Folge konnten unsere Olympianer durch weitere Tore von Matthias Kraft und Jakob Friemel auf 7:0 erhöhen. Erst zwei Minuten vor Schluss fiel der Anschlusstreffer der Östringer, der aber nichts mehr ausrichten konnte. Der Sieg war auch in der Höhe hochverdient und hätte noch deutlicher ausfallen können. Der Wille und Kampfgeist der gesamten Mannschaft war an diesem Tag ausschlaggebend. Unsere Jungs haben sich mit diesem Sieg an die Tabellenspitze geschossen und sind für das Lokalderby am kommenden Samstag gegen den Nachbarn aus Wiesental gerüstet.

Es spielten (Tore):

Mauro Götzmann, Marius Heiler, Felix Dohn, Leon Martus, Simon Busch, Bastian Heiler, Silvan Nemeth, Valentin Kölmel (2), Sebastian Wirth, Ben Merkle, Matthias Kraft (4), Carlo Schönke, Leo Neupert, Nouri Schwabenland, Jakob Friemel (1), Emil Simon, Tim Raimann

Unnötige Niederlage der C-Junioren

C1-Junioren FC Olympia Kirrlach – JSG Oberhausen/Rheinhausen 1:3

Eigentlich ist das Spiel schnell analysiert. Wie eine alte Fußballweisheit schon sagt: „wenn du vorne die Dinger nicht machst, darf man sich nicht wundern wenn du hinten eins bekommst“ Unsere C Junioren gingen gegen den Mitfavoriten hoch motiviert und taktisch gut eingestellt in das wichtige Spiel. Von Beginn an zeigten wir wer hier die Hausherren waren und erarbeiteten uns recht schnell gute Einschussmöglichkeiten .Leider verpassten wir es von en gefühlt 50 Chancen ein Tor zu erzielen. Es dauerte knapp 20 Minuten bis der Gegner das erste mal gefährlich vor unser Tor auftauchte. So kam der beste Spieler von Oberhausen frei zum Schuss, den er aber über die Latte platzierte. Mit einem 0 zu 0 ging es in die Halbzeitpause. Frisch eingestellt und weiter motiviert setzte sich die zweite Halbzeit sofort wie die erste. Viele Torchancen jedoch ohne Belohnung. So kam es wie es kommen musste, mit einem guten Schnittstellenpass wurde unsere 4 er Kette, die bis dato super funktionierte überspielt, und Oberhausens Torjäger ließ sich diese Chance nicht nehmen und erzielte das 0 zu 1. Unverdrossen spielten unsere Jungs weiter nach vorne um sich weiter Torchancen zu erarbeiten. Leider war immer ein Oberhäuser Spieler dazwischen oder wir verfehlten das Tor knapp. Durch ein Geschenk unsererseits kamen die Gäste zum zweiten Tor 0:2Die Moral war weiter da um das Spiel noch zu drehen, doch leider fehlte uns das Torglück, so kamen die Gäste mit einem Konter wieder vor unser Tor und erzielten mit ihrer 3te Chance das 3te Tor .Diese Abschluss Qualität war letztendlich der unterschied der das Spiel ausmachte. Ein Handelfmeter in der Nachspielzeit musste herhalten um an diesen Tag ein Tor zu erzielen. So war es am Schluss nur Torkosmetik. Fazit.. Wir können trotzdem auf diese Leistung aufbauen und haben noch alle Chancen unser Ziel zu erreichen .

Es Spielten. Cedric, Valentin N, Vincent, Klemens, Birkan, Fabio, Valentin k, Mohammad, Sebastian W, Luis, Felix, Lenny, Nico, Emil, Linus Jakob

Verdienter 6:2 Heimsieg

Im ersten Heimspiel unserer C-Jugend wechselten sich Licht und Schatten ab. Unser Gegner, die SG Graben-Neudorf, war am ersten Spieltag zuvor mit 9:0 gegen Wiesental unter die Räder gekommen. Und so war auch die Führung in unserer Partie bereits nach 15 Minuten ein Spiegelbild der Kräfteverhältnisse. Das 4:0 kurz vor dem Ende der  ersten Halbzeit  konnte jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass die spielerische Souveränität nach unserer starken Anfangsphase leider mehr und mehr verloren gegangen war.

Trotz der deutlichen Ansprache unseres Trainers in der Halbzeitpause fanden die fahrigen Aktionen und unnötige Ballverluste auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ihre Fortsetzung und gipfelten schließlich im 4:1  Anschlusstreffer (49.), der aus einem Missverständnis zwischen unserem nahezu beschäftigungslosen Keeper und unserem Abwehrspieler getreu dem Motto ,Nimm du ihn, ich hab ihn sicher‘ resultierte. Im weiteren Verlauf  der Partie konnten die Graben-Neudorfer das Spiel zwar ausgeglichener gestalten, sich aber letztendlich keine klaren Torchancen herausspielen. Der Geniestreich des gegnerischen Mittelfeldspieler zum 4:2 (68.), der – völlig unbedrängt –  mit einem Weitschuss unseren Keeper überraschen konnte kam jedoch zu spät, um die Partie zugunsten des Gegners noch drehen zu können. In der Nachspielzeit besiegelten unsere Jungs mit zwei weiteren Treffern die Niederlage der SG und schraubten das Ergebnis mit 6:2 in die Höhe.

 

Letzter erfolgreicher 6 : 1 Test der C – Junioren

Dadurch dass unsere C Junioren am 1. Spieltag spielfrei  waren hatten wir die Möglichkeit einen letzten Test vor Rundenstart zu absolvieren.

Hier wollen wir uns zuerst bei unseren Gastgebern  JSG Ölbronn-Dürn/Kieselbronn bedanken, die uns die Möglichkeit zu einem Testspiel geboten hatten.

Bei tollen äußeren Bedingungen  gingen wir gut vorbereitet und fokussiert ins Spiel.

In den ersten 15 min wurden die Vorgaben des Trainergespanns Steinhauer/ Schlindwein  von den Jungs nahezu ein zu eins umgesetzt. Somit erspielten sich die Grün Weißen zahlreiche Chancen und ließen dem Gegner keinen Raum sich zu entfalten. Mit einer guter Raumaufteilung und gezielten Pressing, kamen wir schnell zum gewünschten Erfolg.  So stand es bereits nach 25 min 3:0 für unsere Jungs.

Leider verloren wir nach dem deutlichen Vorsprung unsere Line und Grundordnung und der Gegner kam erstmal zu eigenen Chancen.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache fanden unsere Jungs zunächst wieder in die Spur, mussten aber dennoch das 1:3 hinnehmen. Hier hatte der Gegner seine stärkste Phase in der er durchaus auch den Anschlusstreffer erzielen hätte können.

Trotz der vielen Wechsel die bei den Grün –Weißen durchgeführt wurden hatte man jedoch nie das Gefühl dass das Spiel kippen könnte. Ganz im Gegenteil. Inder Schlussphase legten wir nochmals zu und konnten einen deutlichen Abstand herstellen.

Mit diesen Test konnten sich Alle Spieler nochmals zeigen, und das Trainergespannt konnte einige Erkenntnisse daraus ziehen. Wir denken gut gerüstet zu sein für die kommenden Aufgaben und Ziele.

Ein Dank an die Eltern die uns beim Auswärtsspiel unterstützt haben.

Tore erzielten: M.Kraft,  V.Kölm, L.Jung, F.Liedke

Es spielten:

C.Freidel,F.Dohn,B.Yirci,j.Friemel,K.Guckler,L.Heimann,L.Jung,M.Kherazan,L.Knirsch,M.Kraft,V.KölmelF.Liedke,V.Nikolic,Vi.Nikolic,L.Schneider,E.Simon,S.Wirth

Neuformierte C-Junioren Jahrgang 2005/2006 erfolgreich beim Globus Baumarkt Cup

Die neuformierte Mannschaft der C-Junioren unter dem neuen Trainerteam Markus Steinhauer und Michael Schlindwein schlugen sich am vergangenen Sonntag beim Globus Baumarkt Cup in Wiesental beachtlich. Mit einer spielerischen, sowie kämpferisch starken Leistung belegten die Grün-Weißen am Ende den 2. Platz.

Ungeschlagen setzte man sich in der Vorrunde gegen die Mannschaften aus Ubstadt Weiher (3:1), VFB Rauenberg (0:0) sowie gegen den Gastgeber aus Wiesental (6:0) durch und konnte so die Vorrunde mit 7:1 Punkten und 9:1 Toren abschließen.

Im Halbfinale traf man auf die Mannschaft des FV Hambrücken, die in einem sehr einseitigen Halbfinale den Kirrlacher Jungs mit 1:3 unterlagen. So stand man mehr als verdient im Finale.

Wie erwartet setzte sich auch der VFB Rauenberg im zweiten Halbfinale durch. Somit standen sich die zwei besten Mannschaften bei diesem Turnier im Finale gegenüber.

Bei einem sehr spannenden, spielerisch anspruchsvollen und kämpferischen Finale mussten wir zunächst das 0:1 hinnehmen. Trotz des Gegentors stemmte sich die  U15 des FC Kirrlach gegen die Niederlage und drückte den Gegner vehement in dessen Hälfte und erzielte verdientermaßen den Ausgleich. Nun wollten die Grün-Weißen noch mehr und hatten einige Chancen das Finale für sich zu entscheiden, die aber leider ungenutzt blieben. So kam es wie es kommen musste, durch einen Konter bekamen unser Jungs den zweiten Gegentreffer. Trotz aller Bemühungen reichte die restliche Spielzeit nicht mehr aus, um das Spiel noch zu einem Elfmeterschießen zu drehen.

Das Trainerteam gratuliert den Spielern zu deren tollen Leistung und ist guter Hoffnung für die kommende Saison. Wir freuen uns schon auf zahlreiche Zuschauer bei unseren Spielen.