Spielberichte Herren 2.6.2019

FC Olympia belegt 7. Platz in Abschlusstabelle der Verbandsliga!
FC Olympia Kirrlach – Fortuna Heddesheim 0:2  (0:2)

Im finalen letzten Saisonspiel unserer Ersten Mannschaft gegen die Fortuna aus Heddesheim gerieten die sportlichen Ereignisse der eigentlichen Partie letztlich zu Nebensächlichkeiten.
Trotzdem sahen die Zuschauer bei großer Hitze eine offensive und abwechslungsreiche Begegnung beider Mannschaften. Den frühzeitig und hochkonzentriert angereisten Heddesheimern war vor allem in der ersten Halbzeit anzumerken, dass man mit einem eigenen Sieg den dritten Tabellenplatz absichern konnte, der nach dem Aufstiegsverzicht des VfB Gartenstadt zum Erreichen der Relegationsrunde zur Oberliga berechtigt. Die 0:2-Pausenführung durch den Verbandsligatorschützenkönig Muhammed Ilhan (32.,38.) war bis dahin verdient – auch weil unser FC durch vermeidbare Fehler bei beiden Treffern assistierte. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Jungs von Trainer Andreas Backmann jedoch abermals, warum sie diese famose Saison mit einem rechtmäßigen 7. Tabellenplatz abschließen werden! Trotz der brütenden Hitze legte sich unsere Elf nochmals richtig ins Zeug und stellte den potenten Aufstiegsanwärter mehrfach vor große Probleme. Bei den beiden größten Möglichkeiten von Yannick Krämer (nach tollem Solo) und Alex Zimmermann (per sehenswertem Kopfball) war die Fortuna jedoch mit ihrer Namensgeberin im Bunde.
Nach der Partie lag der Fokus jedoch auf dem zuvor letztmals in einem Ligaspiel aufgelaufenen Capitano Dominic Lauer. Der langjährige FC-Abwehrrecke beendet seine erfolgreiche Laufbahn, in welche unter anderem ein Oberligaaufstieg (Bruchsal) sowie die zuletzt so von Erfolg gekrönten Spielzeiten unseres FC Olympia fallen, mit dem Höhepunkt des Aufstiegs 2018 in Badens höchste Spielklasse. Die FC-Familie bedankt sich auch hiermit nochmals herzlich bei Dominic für seine herausragenden Leistungen auf und außerhalb des Platzes. Mit den besten Wünschen für die Zukunft wurde er nach dem Spiel im vollbesetzten FC-Biergarten verabschiedet – unter tosendem Applaus. (RW)
Aufstellung: Leon Fehling, Ayhan Akdemir, Christian Grassel , Andre Fillinger (46. Leo Lamesic), Nick Johann, Yannick Krämer, Jens Umstadt (46. Dino Mujcic), Maurice Mayer, Alexander Zimmerman, Andre Redekop, Kevin Esswein (73. Dominic Lauer). Mario Miltner, Joshua Vogt

SR: Rini Iljazi (Wurmberg)
Zuschauer: 200

S. Quarata verabschiedet die Spieler Mota, Lauer, Mujcic, Neugebauer, Miltner, Vogt (v.l.)

 

Beim Saisonabschluss leider ohne Glück
FC Kirrlach II : FSV Büchenau 0:1
Im letzten Saisonspiel des Fußballjahres 18/19 konnte unsere 1B leider keine weiteren Punkte sammeln. Die Mannschaft vom Trainerteam Klein / Erbe wollte eigentlich die allerletzte Chance wahren und natürlich das Spiel gegen den Tabellendritten FSV Büchenau gewinnen, um bei einem beinahe unmöglichen Patzer von Oberöwisheim parat zu stehen. Die zahlreichen Zuschauer sahen einen Gast mit leichten spielerischen Vorteilen, die in der 37. Minute nach einem Eckball, der schlecht verteidigt wurde, mit 0:1 in Führung ging. Unsere Mannschaft versuchte weiter nach vorne zu spielen, konnte aber am heutigen Tag nicht die Durchschlagskraft entwickeln, die den Gegner ernsthaft hätte in Bredouille bringen können.

In der zweiten Hälfte sahen die Fans das gleiche Spiel, Büchenau ließ nichts anbrennen und Kirrlach tat sich in der Offensive schwer. Einen tollen Eindruck hinterließ unser junger Torwart Tom Sinz, der auch zweimal sein Können unter Beweis stellte und beim Gegentreffer chancenlos war. Ebenso ein überzeugendes Spiel lieferte Innenverteidiger Rene Rolli ab, der am Wochenende seinen zweiten Einsatz in der Aktivität hatte. Die Jungs der 1B mit ihrem Kapitän Martin Dylla brauchen keinesfalls die Köpfe hängen zu lassen, die Saison war mehr als ordentlich und es fehlte letzten Endes nur das Quäntchen Glück zum Aufstieg. Mit 69 Punkten und nur drei Niederlagen hat die Mannschaft eine tolle Runde abgeliefert und mit dem zweiten Tabellenplatz beendet … und lange Zeit hielt man die Meisterschaft offen und ausgeglichen.

Der FC Kirrlach II gratuliert der ersten Mannschaft des TSV Oberöwisheim (74 Punkte) zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse. (MF)

Spielbericht Herren 18.05.2019

50-Punkte-Marke geknackt!
FC Olympia Kirrlach – VfB Eppingen 1:0 (0:0)

Durch einen knappen 1:0-Erfolg gegen den bis dato punktgleichen Tabellennachbarn aus Eppingen übertraf unsere Mannschaft erstmals die 50-Punkte-Marke in Badens höchster Spielklasse.
FC-Trainer Andreas Backmann musste erneut ohne die Spieler Dominic Lauer (Infekt), Julian Vetter (Knie), Kinlay Shulman (Umzug) und Kevin Esswein (Knöchel) auskommen. Auch Torhüter Leon Fehling, dessen Einsatz im Spiel abgesprochen vor, musste leider aufgrund einer im Training erlittenen Mittelhandverletzung passen. Erstmals wieder im Aufgebot nach erfolgreichem Aufbautraining war Keeper Kai Schwaiger.
Die Zuschauer sahen in den ersten 45 Minuten ein verteiltes Spiel, mit nur wenigen Chancen. Unerfreulich aus FC-Sicht die nach gut einer halben Stunde notwendige verletzungsbedingte Auswechslung des jungen Leo Lamesic. Für ihn rückte der zunächst geschonte André Redekop in die Partie. Auch FC-Spieler Miguel Mota musste in der Folge ausgewechselt werden und erweitert leider unser ‚Lazarett‘.

Spielberichte Herren 11./12.05.2019

Leistungsgerechtes Remis im Kreisderby!

1.FC Bruchsal – FC Kirrlach 1:1  (1:0)

Trotz guten Tabellenstands beider Mannschaften verirrten sich nur rund hundert Zuschau­er zum Kreisderby im Bruchsaler Sportzentrum – gut die Hälfte davon noch dazu aus Kirr­lach. Nach respektvollem, gegenseitigen Abtasten zu Spielbeginn zog der Gastgeber per abge­fälschtem Freistoß durch Malsam mit 1:0 in Front (15.). FC-Keeper Mario Miltner war hier­bei chancenlos. In der folgenden Viertelstunde zeigte sich Bruchsal leicht feldüberlegen, erarbeitete sich jedoch keine weiteren zwingenden Tormöglichkeiten. Auf der Gegenseite hätte Olympia-Angreifer André Redekop nach einem schön vorgetragenen Angriff ausglei­chen können, scheiterte aber im Eins-gegen-eins Duell gegen Bruchsals Torsteher Merz (31.). Verteiltes Spiel dann bis zum Pausenpfiff des gewohnt souveränen Schiedsrichters Göpferich – vermutlich der Beste seiner Zunft in dieser Spielklasse.

Spielberichte Herren 04./05.05.2019

Torfestival im Waldstadion!
FC Kirrlach – FC Heidelsheim 7:1 (4:1)

Vor einer leider spärlichen Zuschauerkulisse belohnte die Backmann-Truppe die treuesten Fans mit einem wahren Feuerwerk gegen ein sichtlich überforderten Gast aus Heidels­heim. Den Torreigen erhöhte bereits in der 4. Spielminute Redekop, als er der Gästeabwehr den Ball in der Vorwärtsbewegung abluchste und per Flachschuss auf nassem Geläuf dem Torwart keine Chance ließ. Heidelsheim spielte unbeeindruckt weiter und kam in der 9. Mi­nute durch Fetzner zum Ausgleich, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position – in der Nachbetrachtung jedoch müssig, darüber zu diskutieren. Der wiedergenesene Mota belohnte sein anspruchsvolles Spiel in der 15. Minute mit dem 2:1, als er sich nach fei­nem Direktspiel gegen mehrere Abwerrecken durchsetzte. Nagelte Redekop in der 21. Mi­nute noch einen Ball an den Torpfosten, so erhöhte Zimmermann in der 33. Minute sein Torkonto zum 3:1. Heidelsheim Abwehr war nun sichtlich verwirrt. Dies nutze bereits in der 35. Minute Redekop aus, als er einen Fehlpass erlief und zum 4:1 – Halbzeitstand ein­schoss.

Spielbericht Herren 01.05.2019

Treffsichere Olympianer
FV Lauda – FC Kirrlach 0:6 (0:3)

Nach ausgeglichener Anfangsphase übernahmen die mit Ernsthaftigkeit und Konzentration ins Spiel gegangenen Kirrlacher das Kommando. Als ‚Dosenöffner‘ diente Alexander Zimmermanns Kopfballtreffer zum 0:1 (32.) – nach herrlicher Flanke von Nick Johann. Mit Nachdruck sorgte das Team von Trainer Andreas Backmann noch vor dem Pausenpfiff für klare Verhältnisse: Ivan Greguric mit technisch feinem Abschluss nach schöner Vorarbeit von Miguel Mota (37.) stellte auf 0:2. Kurz vor der Halbzeit erhöhte André Redekop auf 0:3. Auch nach dem Seitenwechsel weiterhin konzentriertes Agieren des FC, der durch André Fillingers Treffer in Minute 51 die letzten Zweifel am Sieg beseitigten.
Die niemals aufsteckenden Laudaer spielten weiterhin offensiv mit – offenbarten in der Rückwärtsbewegung ihre Schwächen. Miguel Mota krönte seine gute Leistung mit einem satten Flachschuss zum 0:5 (62.). Den Schlusspunkt zum 0:6 setzte der kurz zuvor eingewechselte Dino Mujcic (68.).

Spielberichte Herren 27.04.2019

Rote Karte als Knackpunkt!
FC Olympia Kirrlach – ATSV Mutschelbach 0:3 (0:2)

FC-Trainer Andreas Backmann musste neben dem an Scharlach erkrankten Kapitän Dominic Lau­er und dem mit Innenbandanriss für den restlichen Saisonverlauf ausfallenden Julian Vetter auch auf den kurzfristig an einem Virus-Infekt leidenden Kevin Esswein verzichten. Miguel Mota stand somit erstmals seit seinem Leistenbruch wieder in der Anfangsformation. Die Rückkehr in den Spielerkader feierte der im Winter vom VfR Mannheim vermittelte Amerikaner Kinlay Shulman, der sich Mitte Februar im Vorbereitungsspiel in Dudenhofen drei Rippen brach. Gästetrainer Dietmar Blicker verzichtete in seine Startelf etwas überraschend auf die spielstarken Jonathan Mekonen und Erich Strobel. Dafür rückten der Ex-Nöttinger Reinhard Schenker und Be­nedikt Pfisterer nach. Nach ebenso flottem wie ausgeglichenen Beginn zog der ATSV bereits in Minute 8 in Front, als Markovic einen Kirrlacher Aufbaufehler nutzte und mit trockenem Flachschuss FC-Keeper Miltner erstmals nach 323 Minuten wieder einen Gegentreffer zufügte. In Minute 20 dann der frühe Knack­punkt der Partie aus FC-Sicht: nach Foul an der Außenlinie Höhe Spielfeldmitte wurde Maurice Mayer mit roter Karte des Feldes verwiesen – eine aufgrund des glitschigen Untergrunds, Unbeab­sichtigung sowie offensichtlicher Unversehrtheit des Gegenspielers doch sehr harte Entscheidung. Die fortan zwangsläufig defensiver agierende FC-Elf hielt sich mit Kampf und gutem Torsteher Milt­ner bis kurz vor dem Pausenpfiff schadlos – verlor Gästestürmer Stoll aber dann völlig aus den Au­gen, der unbedrängt einköpfte (40.).

Spielberichte Herren 22.04.2019

FC besiegt Spitzenreiter!
FC Olympia Kirrlach – VfB Gartenstadt 1:0 (1:0)

Während der ersten halben Stunde neutralisierten sich beide Mannschaften durch diszipliniertes Spiel gegen den Ball. Die erste große Torchance sahen die gut 350 Zuschauer in Minute 34: nach einem Kopfball von VfB-Stürmer Schaudt musste sich FC-Keeper Mario Miltner ganz lang machen, um die Kugel sehenswert aus dem Winkel zu fischen. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen zeigten sich die Olympianer diesmal sehr effektiv – denn mit dem ersten richtig gefährlichen Angriff zog man mit 1:0 in Front (39.): initiiert durch einen öffnenden Ball von Grassel auf Akdemir, von dort per gefühlvoller Flanke auf Mittelstürmer Zimmermann – und von diesem überlegt per Direktabnahme in die Maschen. Der ehemalige Waldhof-Torsteher Broll blieb hierbei chancenlos.