Spielberichte Senioren 18.10.2020

FC nicht auf Verbandsliganiveau!
1. FC Mühlhausen – FC Olympia Kirrlach 5:1 (3:0

Wäre Keeper Dirk Naumann nicht in gewohnt guter Verfassung gewesen – wer weiß, wie dieses Spiel geendet wäre…
Trotz mehrerer herausragender Paraden sowie eines gehaltenen Elfmeters ging der FC Olympia nach einer über weite Strecken indiskutablen Vorstellung mit einem mehr als deutlichen 5:1 in Mühlhausen unter. Kaum ein Spieler erreichte an diesem Tag das Niveau um einer sicherlich gut und homogen agierenden Mühlhäuser Mannschaft das Wasser zu reichen. Bereits zur Pause war die ‚Messe‘ eigentlich gelesen. Zu allem Übel kommt durch den vermutlich mehrwöchigen Ausfall von Kapitän Marcel Höniges (Verdacht auf Muskelfaserriss) noch ein weiterer Tiefschlag hinzu.
Fakt ist dass man sich so wie an diesem Tag nicht präsentieren darf, wenn man in dieser Liga spielen will./RW)

Späte Entscheidung in Zeutern

SV Zeutern : FC Kirrlach II 1:3 (0:0)

Zum dritten Auswärtsspiel in der Kreisklasse A musste unsere 1B zum langjährigen A-Ligisten SV Zeutern reisen. Wahrlich keine einfache Aufgabe, hat der Gastgeber doch gerade 4 Zähler in Serie eingefahren.

Das Spiel begann etwas zerfahren, Kirrlach versuchte ordentlich aufzubauen, während der SV Zeutern sein Heil in langen Bällen suchte. Unsere Mannschaft war in der Defensivarbeit aber gut aufgestellt und ließ nichts zu. Man erspielte sich zahlreiche Chancen und traf in der 22. Minute gleich zwei mal nur das Aluminium. Mehr kam aber in den ersten fünfundvierzig Minuten nicht heraus.

Mit Beginn der zweiten Hälfte baute unsere Mannschaft immer mehr Druck auf und schaffte schließlich in der 65. Spielminute den Führungstreffer zum 0:1, als Salvatore Rindone einen Pass von M. Wagner verwerten konnte. Den Sieg in Gefahr sahen die Kirrlacher Fans, als in der 78. Spielminute der Ausgleich durch einen Strafstoß fiel. Aber unsere Jungs gaben nicht auf und wurden belohnt. So war es in Spielminute 84 erneut Salvatore Rindone, der einen Querpass zur 1:2 Führung abschloss. Den Deckel endgültig rauf machte der junge Elias Müller, der eine feine Einzelleistung quasi mit dem Abpfiff zum 1:3 abschließen konnte. So ging Kirrlach als verdienter Sieger aus dieser Begegnung hervor, auch wenn es ein hartes Stück Arbeit war. (MF)Jören Haag bei seinen ersten Einsatz in der Kreisklasse A (Foto: P.E.)

Berichte Senioren vom 11.10.2020

FC Olympia nah an Überraschung!
FC Olympia Kirrlach – Fortuna Heddesheim 1:2 (0:1)

Der mit gewohnt erlesenem Spielermaterial versehene Gast aus Heddesheim spielte während der ersten dreißig Minuten all seine Routine und Qualität aus. Mit sicherem Passspiel und viel Routine führte der Titelkandidat nach frühem Kopfballtreffer von Lerchl (8.) verdient mit 0:1. Durch immer zahlreicher werdende Spielverschleppungen und schauspielerische Einlagen brachte man sich wohl selbst nach und nach aus dem Tritt. Wie auch immer….mit zunehmender Spielzeit konnten unsere Grün-Weißen das Spielgeschehen offener und die Fortunen weg von der eigenen Gefahrenzone halten. Die Einstellung, Laufbereitschaft und Zweikampfführung stimmte – und siehe da, plötzlich stand es 1:1…und das zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr unverdient. Nachdem der Schuss von Milot Berisha zunächst noch geblockt werden konnte, krönte Luca Herzog sein gutes Debüt mit dem Ausgleichstreffer (78.).  Schade nur dass man nur kurz darauf erneut in Rückstand geriet – nach zuvor vermeidbarem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung (80.). Der FC Olympia warf am Ende nochmal alles in die Waagschale. Bei Daniel Filkovics satter Direktabnahme fehlte nicht viel zum erneuten Ausgleich. (RW)


Unentschieden im Nachbarschaftsduell

FC Kirrlach II : Spvgg Oberhausen 1:1 (0:0)

Im Heimspiel zur Frühschoppenzeit traf unsere 1B vor stattlichem Publikum auf die Elf der Spielvereinigung Oberhausen. Die Mannschaft um das Trainerteam Klein / Erbe startete gleich mit einer sehr guten Möglichkeit, doch leider scheiterte M. Wagner nach schöner Hereingabe am Pfosten. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Keiner der beiden Mannschaften gelang jedoch ein Treffer bis zum Pausenpfiff.

Zu Beginn der zweiten Hälfte agierte unser Team zielstrebiger nach vorne und wurde prompt belohnt, als Kapitän Martin Dylla einen Freistoß von S. Rindone zum 1:0 einköpfen konnte. Es ging weiter nach vorne, doch kam zunächst nichts zählbares dabei heraus. Oberhausen steckte nicht zurück und drängte auf den Ausgleich. Dieser fiel, als man einen Eckball zwar klären konnte, aber den zweiten Ball nicht verteidigte. So gelang der Spielvereinigung mit einem Flachschuss aus 20 Metern der Ausgleich. In der Schlussphase nahm unsere Elf noch einmal alles zusammen und versuchte den „Dreier“ zu machen. Doch ein Treffer von S. Rindone fand wegen Abseits keine Anerkennung. So blieb es bei der alles in allem gerechten Punkteteilung. (MF)

Elias Müller in Aktion

 

Ergebnisse der FC-Jugend:

Samstag, 10.10.2020

10:00 Uhr E – Junioren FC Olympia Kirrlach 2 – FV 1912 Wiesental 2                          Ausf.

11:15 Uhr E – Junioren FC Olympia Kirrlach – SV Philippsburg                                       1:2

10:00 Uhr C – Junioren SG Graben-Neudorf – FC Olympia Kirrlach                                 2:6

13:30 Uhr B- Junioren Landesliga FC Olympia Kirrlach – TSV 05 Reichenbach               5:2

16:00 Uhr A- Junioren Verbandsliga VfR Mannheim – FC Olympia Kirrlach                     1:2

Spielberichte Herren 3.10.2020

Gegentore in den Schlussminuten verhindern Sieg!
SpVgg Neckarelz – FC Olympia Kirrlach 2:2 (0:2)

Es sah lange Zeit nach einem Big Point gegen einen direkten Tabellennachbarn aus. Im Elzstadion des früheren Regionalligisten SpVgg Neckarelz führte die Elf von FC-Trainer Georg Erceg bis zur 86. Minute mit 0:2, musste sich am Ende jedoch mit nur einem Punkt begnügen. Nach herrlicher Vorleistung vom gewohnt unermüdlichen Mike Weindel vollendete Patrick Hocker per Schlenzer zur Kirrlacher Führung. Noch vor der Halbzeit gar das 0:2, erzielt durch den direkt Bindung findenden Neuzugang Milot Berisha (42.). Verdiente FC-Führung bis hierhin.
Letztlich einfach schade dass man in Hälfte Zwei nicht mehr für ausreichend Entlastung sorgen konnte um die zunehmend anrennenden Gastgeber vom eigenen Gehäuse fernzuhalten. Nach Schlusspfiff stand eine 2:2-Punkteteilung. Aufgrund der mehreren verpassten Möglichkeiten zur Vorentscheidung absolut ärgerlich – andererseits im Hinblick auf die deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche auch mutmachend für die nächsten Aufgaben. (RW)

Viel Unterhaltung am Samstag Abend
VFR Rheinsheim – FC Kirrlach II 3:4 (2:1)

Im Samstagsspiel der Kreisklasse A Bruchsal reiste unsere 1B zum Kreisligaabsteiger VFR Rheinsheim. Beide Mannschaften trennte in der Tabelle lediglich ein Punkt. Für Spannung war also gesorgt. Unsere Elf legte gleich famos los und konnte bereits in der 2. Spielminute durch Paul Pis­torius in Führung gehen, der eine Flanke von M. Heilig per Kopf verwerten konnte. Der Gastgeber war nur kurz geschockt und schaffte in der 9. Minute aus Abseits verdächtiger Position den 1:1 Ausgleich. Die erneut mit etlichen jungen Spieler bestückte Kirrlacher Mannschaft verlor in der Folge etwas den Faden und machte mit einigen leichten Fehlern den Gegner stark. Zehn Minuten vor der Halbzeit konnten die Einheimischen einen dieser Fehler nutzen und den 2:1 Führungstreffer erzielen. So ging es auch in die Kabine.
Das Trainerteam Erbe / Klein fand in der Pause die richtigen Worte. Der FC kam mit Voll­gas aus der Kabine und riss sofort das Spiel an sich. In der 50. Spielminute war es dann Spielführer Elias Müller, der eine Volleyabnahme zum 2:2 versenkte. Kirrlach drückte wei­ter und wurde belohnt. Der Rheinsheimer Torwart konnte einen Freistoß von M. Heilig nur abklatschen und Andre Fillinger stand goldrichtig und vollendete zum 2:3 (56. Min). Nur eine Zeigerumdrehung später in der 57. Minute erhöhte der erst kurz zuvor eingewechsel­te Jannis Hendriks auf 2:4. Die Partie war innerhalb von sieben Minuten ge­dreht. Auch der erneute Anschlusstreffer der Gastgeber in der 63. Minute zum 3:4 steckte unsere Mannschaft gut weg. Auch wenn Rheinsheim nun alles nach vorne warf hatte die knappe Führung des FC bis zum Abpfiff bestand. Ein alles in allem verdienter Auswärtser­folg, auch wenn in den Schlussminuten Torwart Heger das ein oder andere mal alles ge­ben musste.

In der nächsten Woche geht es zur Frühschoppenzeit (11:00 Uhr) zu Hause gegen die Spielvereinigung Oberhausen. (MF)

Spielberichte Herren 25./27.9.2020

Mutschelbach wahrt weiße Weste!
ATSV Mutschelbach – FC Olympia Kirrlach 5:1 (3:1)

Hat man gerade gegen einen zukünftigen Oberligisten gespielt…? Es ist auf jeden Fall nicht unwahrscheinlich. Von Beginn an bestürmte der verlustpunktfreie Tabellenführer das Tor der Olympischen – und wurde mit ersten Angriff schon belohnt. Auf der rechten Kirrla­cher Defensivseite fand man keinen Zugriff gegen den flinken Bitzer, dessen stramme Hereingabe der von Kirrlachs Innenverteidigung mit zu viel Freiraum versehene Jan Mal­sam aus der Nahdistanz vollendete (2.). Nur sechs Minuten später bereits das zweite ATSV-Tor (8.) und weitere fünfzehn Zeigerumdrehungen darauf gar das 3:0 (23.). Bahnte sich hier ein Debakel an…? Ganz so schlimm wurde es nicht, denn fortan fand der FC (endlich) Zugriff auf den Gegner und kam auch in die Zweikämpfe. Das Tor zum 3:1 (Dani­el Filkovic, 35.) läutete die beste Kirrlacher Phase ein – die man mit dem zweiten Treffer hätte belohnen müssen. Kurz vor und nach der Halbzeit boten sich große Chancen hierzu – leider ungenutzt. Im direkten Gegenzug machte es der Aufstiegsfavorit aus Mutschelbach besser (4:1/ 48.). Dem FC-Team bleibt zugute zu halten dass es nie aufsteckte und sich weitere Torchancen erarbeitete. Auch auf der Gegenseite war dies weiter der Fall, wovon eine (67.) zum finalen Endstand genutzt wurde.
Der FC Olympia muss sicherlich gegen andere Mannschaften seine Punkte für den Klas­senerhalt holen. Eine wichtige Möglichkeit hierzu bietet sich am kommenden Samstag bei der ebenfalls unten stehenden SpVgg Neckarelz. Der Verlierer des Spiels wird sich wohl für längere Zeit im Tabellenkeller wiederfinden. Es gilt also, sich mit maximaler Konzentra­tion auf diese wichtige Partie vorzubereiten. (RW)

 

Erster Sieg in der Kreisklasse A
FC Kirrlach II – FzG Münzesheim I 3:1 (1:0)

War man in den ersten beiden Spielen bestimmt nicht die schlechtere Mannschaft, musste man aber gegen die ersten Mannschaften vom SV Philippsburg und FC Neibsheim jeweils Niederlagen akzeptieren. Beim Heimspiel gegen die seit Jahren in der A-Klasse beheimateten FzG Münzesheim wollte man dann aber auch die ersten Punkte einsammeln. Von Beginn an setzte man die Gäste enorm unter Druck und hatte wie letzte Woche in Neibsheim zahlreiche Tormöglichkeiten, welche allerdings durch Marlon Feßler im Tor der Gäste pariert oder zum Teil erneut fahrlässig vergeben wurden. Als Jannis Hendriks dann nach gut 20 Minuten nach Vorarbeit von Salvatore Rindone das 1:0 erzielte war die Freude im Kirrlacher Lager groß. Jedoch zu früh, vermeintlich Abseits! In der 29. Minute dann das erste Tor in der Kreisklasse A. Bezeichneter Weise für die letzten Wochen nach einem direkt verwandelten Eckball durch Rindone. So ging es mit einem 1:0 in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren nun die Gäste etwas besser im Spiel. Jedoch konnte die gut organisierte Abwehr um Fillinger und Rolli immer wieder entscheidende Zweikämpfe gewinnen und man hatte selbst erneut zahlreiche Chancen. So musste man bis zur 84. Minute warten bis der eingewechselte Paul Pistorius nach Vorlage von Raphael Dohn das 2:0 erzielen konnte. Durch einen Distanzschuss musste man jedoch umgehend das 2:1 akzeptieren. Glücklicherweise konnte man auch hier direkt antworten. Erneut nach Zuspiel von Raphael Dohn konnte Elias Müller endgültig das Spiel entscheiden. So war der erste Sieg in der Kreisklasse A eingefahren. Weiter geht es nun bereits am Samstag, 3. Oktober um 18:00 Uhr, auswärts bei der ersten Mannschaft des VfR Rheinsheim.

Zweite Mannschaft bedankt sich bei der Sportagentur Kircheis
Zum ersten Mal in dieser Saison kamen die bereits seit längerer Zeit vorhandenen Stadionjacken zum Einsatz. Die zweite Mannschaft bedankt sich bei der Sportagentur Kircheis für diese modernen Jacken. So ist man auch in der Hinsicht für die anstehende kalte Jahreszeit optimal gerüstet.