Aktive starten in die Saison

Saisoneröffnung der Ersten Mannschaft!
Am kommenden Samstag, dem 26.6. um 11 Uhr startet das neu formierte Verbandsliga­team des FC Olympia offiziell in die Saisonvorbereitung. Die bevorstehenden Wochen bis zum Start in eine hoffentlich wieder komplette Fußballsaison sind gespickt mit regelmäßi­gen Einheiten sowie mehreren interessanten Test- und Pokalspielen. Hierbei wird unser FC am 3. Juli gegen die DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal sein erstes Match nach fast neunmonatiger Pause bestreiten. Um dem Körper nach langer Unterbrechung eine Einge­wöhnung zu ermöglichen, gaben Trainer Volkan Glatt und Assistent Patrick Kramer ihren Jungs seit 24. Mai Laufpläne an die Hand. Darüber hinaus fand seit 14. Juni an je drei Abenden der Woche ein leichtes Training mit Ball statt. Der runderneuerte Kader des mitt­lerweile gestandenen Verbandsligisten weckt Vorfreude auf die kommenden Monate. Ein Mix aus dem Gerüst der Vorjahreself, dreier Rückkehrer sowie ausgesuchten Neu-Kirrla­chern verspricht einen spannenden Wettkampf um die Stammplätze. Im Verlauf der nächsten Wochen werden wir an dieser Stelle detailliert auf unseren Spielerkader einge­hen. Nun freuen wir uns dass es endlich wieder los geht und der Ball auf unserem herrli­chen und ebenso runderneuerten Sportgelände wieder rollt!(RW)

Zahlreiche Testspiele der zweiten Mannschaft geplant
Das erste Testspiel nach langer Pause wird beim ambitionierten B-Ligisten FV Hambrü­cken II stattfinden. Geplanter Spielbeginn in Hambrücken ist am Samstag, 10. Juli um 17:00 Uhr. Bis dahin wird weiterhin fleißig auf dem Gelände des FC Olympia Kirrlach trai­niert. Auch über die weiteren Testspiele wird frühzeitig informiert. Geplant sind unter ande­rem Testspiele gegen die beiden Kreisligisten FV Neuthard und den TSV Rheinhausen so­wie auch die Teilnahme am Blitzturnier beim FV 1912 Wiesental.

Nach langer Abstinenz macht Training so richtig Spaß! (Foto: E. Kilic)

Lockerer Trainingsauftakt bei der zweiten Mannschaft

Foto: E. Kilic

Bereits seit dem 27. Mai trifft sich die zweite Mannschaft, einmal wöchentlich, zu einer lockeren Trainingseinheit, unter strikter Einhaltung der „Corona-Regeln“, bevor die offizielle Vorbereitung am 1. Juli beginnt. Mehrere Testspiele und einige Trainingseinheiten warten auf die Mannschaft, bevor es dann wahrscheinlich Ende August in die zweite Saison in der A-Klasse geht.
Auch im Kreispokal wird die zweite Mannschaft dieses Jahr wieder an den Start gehen. Allerdings steht hier auch noch kein Datum für die erste Pokalrunde fest. Die einzelnen Paarungen müssen noch ausgelost werden. Die geplanten Testspiele sowie weitere Info´s zur zweiten Mannschaft wird es in den nächsten Wochen geben.
Personell gilt folgendes festzuhalten: Auch in der kommenden Saison wird die Mannschaft vom Trainerduo Christoph Klein/Patrick Erbe geführt. Ihnen zur Seite steht in bewährter Manier Michael Freidel als Team-Betreuer.

FC-Clubhaus öffnet die Pforten …

Nach langer Zeit der Abstinenz, Trauer und Monotonie ist es nun endlich soweit, denn der FC-Clubhauswirt Tobias Heiler mit Team darf aufgrund der allgemeinen Lage wieder Gäste im Clubhaus (drinnen und im Biergarten) begrüssen und bewirten.
Allerdings gibt es folgende Regeln zu beachten und einzuhalten:
Zutritt wird nur Personen gewährt,
– die zwei Corona-Impfungen nachweisen können. Die Zweitimpfung muss vor mind. 14 Tagen gewesen sein,
– die einen Corona-Test nachweisen können, der nicht älter als 24 Stunden ist,
– die die Krankheit überwunden haben (Nachweis erforderlich).
Daneben gelten selbstverständlich die allgemeinen „Corona-Regeln“ (Abstand, Maskenpflicht, Hygiene-Regeln, Personenanzahl pro Tisch).
Öffnungszeiten*:
Samstag, 22.5.21, 11-21 Uhr
Pfingsten: 11-14 Uhr und 17-21 Uhr
wochentags nach Pfingsten: 17-21 Uhr
samstags nach Pfingsten: 15-21 Uhr
(* Änderungen vorbehalten und Corona-bedingt änderbar)
Reservierungen sind grundsätzlich nicht erforderlich allerdings erwünscht (Tel. 1694)

Auf Ihr Kommen freut sich der FC Olympia sowie das Clubhaus-Team.

Neue Corona-Regelungen für den Sport: Training, Testen, Impfung (Stand: 21.5.2021)

Trainingsbetrieb

Liegt die 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Stadt- oder Landkreis an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 und ist dies durch das örtliche Gesundheitsamt bekannt gegeben worden, gelten folgende Regelungen:

  • Private und öffentliche Sportstätten sind freigegeben für kontaktarmen Freizeit- und Amateursport mit bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten, Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 13 Jahre zählen nicht mit.
  • Im Freien können Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 13 Jahre kontaktarm trainieren. Hier besteht für Anleitungspersonen nach Angabe des Ministeriums keine Test-Pflicht.
  • Auf weitläufigen Außenanlagen sind gleichzeitig mehrere Gruppen erlaubt, wenn ein Kontakt zwischen den jeweiligen Gruppen ausgeschlossen ist.

Sinkt die Inzidenz stabil unter 50, können außerdem Kinder und Erwachsene ab 14 Jahren in Gruppen von maximal 10 Personen aus drei Haushalten trainieren.

Der Stufenplan erlaubt bei Vorlage eines tagesaktuellen, negativen Schnell-Tests oder Impf- bzw. Genesenennachweises weitere Lockerungen:

  • Stufe 1: Liegt die Inzidenz fünf Werktage stabil unter 100, so gilt am übernächsten Tag: kontaktarme Sportausübung im Freien in Gruppen von bis zu 20 Personen ist auch für Kinder und Erwachsene ab 14 Jahre erlaubt.
  • Stufe 2: Liegt die Inzidenz an 14 aufeinander folgenden Tagen unter 100 mit sinkender Tendenz, so gilt zusätzlich zu Öffnungsstufe 1: kontaktarme Sportausübung auch in geschlossenen Räumen bei einer Person je angefangene 20 qm möglich.

Bei einer Inzidenz über 100 gilt nach wie vor die Bundesnotbremse mit folgenden Regelungen:

  • Kontaktloser Freizeit- und Amateursport ist kontaktlos alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts (Geimpfte und Genesene zählen nicht mit) erlaubt.
  • Kontaktloser Sport im Freien ist in Gruppen von bis zu 5 Kindern bis einschließlich 13 Jahre erlaubt. Anleitungspersonen benötigen einen negativen Schnelltest. 

Erleichterung bei der Testung

Das Land hat unterdessen auch die Richtlinien für die Testungen erleichtert. Zusätzlich zu professionellen Schnelltests können auch zur Laienanwendung gedachte Selbsttests durchgeführt werden. Dabei muss die Anwendung dieses Tests vor Ort von einer geeigneten Person überwacht und bescheinigt werden. Die Kriterien zur Eignung der Person werden vom Ministerium für Soziales und Integration folgendermaßen festgelegt: Diese Personen müssen zuverlässig und in der Lage sein, die Gebrauchsanweisung des verwendeten Tests zu lesen und zu verstehen, die Testung zu überwachen, dabei die geltenden AHA-Regeln einzuhalten und das Testergebnis ordnungsgemäß abzulesen. Kosten der Selbsttests werden nicht übernommen.

Wenn Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche in der Schule getestet werden und darüber eine Bestätigung erhalten, können sie die gesamte Woche am Trainingsbetrieb teilnehmen und müssen keine weiteren tagesaktuellen Corona-Schnelltests durchführen. Bei konkreter Aufforderung des Gesundheitsamtes muss jedoch ein tagesaktueller Test vorgelegt werden, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Kinder- und Jugendtrainer*innen sind impfberechtigt

Ab dem 17. Mai 2021 sind Ehrenamtliche in der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Baden-Württemberg in Impfzentren impfberechtigt (§ 4 Abs. 1 Nr. 8 CoronaImpfV). Hierzu zählen auch Kinder- und Jugendtrainer. Vereine können ihren Trainerinnen und Trainern eine Bescheinigung zum Nachweis der Impfberechtigung ausstellen.

Weitere Fragen und Antworten gibt es auf www.badfv.de/coronavirus.

Altpapier statt Geld spenden

Werte FC-Mitglieder, liebe FC-Freunde, unter dem Motto „Altpapier statt Geld spenden“ wirbt die Fa. Becker-Entsorgungs GmbH aus Sinsheim.
Was steht hinter diesem Motto: die Fa. Becker stellt den registrierten Teilnehmern (Privatpersonen, Gewerbetreibende) eine „blaue Tonne“ unentgeltlich zur Verfügung. In diese Tonne kann der registrierte Teilnehmer sein Altpapier, Kartonagen (Achtung: kein Plastik, Sondermüll usw) sammeln.
Die Fa. Becker erstellt einen Abholplan und informiert die Teilnehmer eines Bezirks über die anstehenden Abholtermine.
Der Erlös dieser Sammlung geht dann als Spende an den Verein, den der Teilnehmer bei seiner Registrierung angegeben hat.
Was müssen Sie tun?
Im Internet finden Sie unter www.beckersblaue.de die entsprechende Seite. Dort können Sie sich unter dem Menüpunkt „Bestellanfrage“ registrieren. Bei der Registrierung geben Sie Ihre Daten an und an welchen Verein Sie durch diese Aktion unterstützen wollen. Eine tolle „win-win Situation“ – wie wir meinen.
In der Folge erhalten Sie dann von der Firma Becker per Mail weitere Infos zur weiteren Vorgehensweise.
Weitere Informationen können Sie telefonisch unter 07261/97140-10 erhalten.
Unterstützen Sie „Ihren FC Olympia“ gerade in diesen schwierigen Zeiten durch die Teilnahme an dieser Aktion.


Saisonabruch in allen Amateurligen

Der Vorstand des Badischen Fußballverbandes hat am 9.4.21 beschlossen, die seit dem 29.10.2020 unterbrochene Saison mit sofortiger Wirkung zu beenden. Nach § 4c der bfv-Spielordnung hat dies die Annullierung aller Meisterschaftsrunden der Herren, Frauen und Jugend von der Verbandsliga abwärts zur Folge. Es gibt somit in der Saison 2020/21 keine Auf- und Absteiger. Pokalspiele sowie die Ligen ab den Oberligen Baden-Württemberg aufwärts sind von diesem Beschluss nicht betroffen.