Spielbericht Herren 07.09.2015

Eiskalt abgefertigt!

FV Ettlingenweier – FC Kirrlach      5:3 (1:0)

Kirrlach ging selbstbewusst ins Spiel, wohlwissend, dass man es mit einer Heimelf auf Augenhöhe zu tun bekommen wird. So tasteten sich beide Teams mit gegenseitigem Respekt ab. Erstmal war in der 2. Spielminute eine Kirrlacher Nachlässigkeit im Abwehrverhalten zu erkennen als ein Stürmer fein freigespielt wurde und eine Lücke im Kirrlacher Abwehrverbund ausnutzte, er jedoch in letzter Sekunde gestoppt werden konnte. Die Einheimischen haderten mit dem Schiedsrichter und wollten ein Foul gesehen haben. In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Abwehrreihen dominierten. Dann in der 16. Minute ein Elfmeter für Ettlingenweier als Malorgio den Ball nach Rückgabe nicht weit genug abwehren konnte, Ettlingenweier diesen Umstand erkannte und geschickt ausnutzte, denn Revfi, plötzlich freigespielt, konnte von Fillinger nur durch ein Foul gebremst werden. Der gefoulte verwandelte selbst. Unsere Elf spielte fortan druckvoll weiter, ohne sich jedoch entscheidende Einschussmöglichkeiten zu erarbeiten. Entweder waren die Anspiele zu ungenau oder war die aufmerksame Abwehr der Heimelf zur Stelle. Allein in der 30. Minute hatte Kirrlachs Mayer eine gute Einschussmöglichkeit, als er einen Rückpass von der Grundlinie am Gehäuse vorbeisetzte.

Die 2. Halbzeit war keine Minute alt, da wackelte schon zum zweiten Mal das Netz im Kirrlacher Tor. Die Heimelf spielte wie entfesselt auf, war jedoch auch durch Kirrlachs Sekundenschlaf begünstigt und ging durch Pitz mit 2:0 in Führung (46.) Sichtlich geschockt konnte Kirrlach nur noch reagieren und musste in der 50. Minuten zusehen wie ein tolle Kombination über 5 Spieler durch Schmidt zum 3:0 vollendet wurde. Das Spiel war gelaufen und ehe sich Kirrlach auf seine Fähigkeiten besann, sahen die Zuschauer das schönste Tor des Tages als ein weiter Freistoß von rechts von Pitz halblinks volley abgenommen und unhaltbar zum 4:0 verwandelt wurde. Selten zuvor sah man eine so hilflose Kirrlacher Elf, die keine Mittel besaß um den Ansturm der Heimelf abzuwehren. Ettlingenweier – im Torrausch – schaltete nun einen Gang zurück und bereits in der 60. Minute war es Kirrrlachs Oechsler, der eine Flanke von rechts per Kopf vollenden konnte. Ettlingenweier hatte nun erkennbar eine Schwächeperiode und so kam die Teufel-Truppe besser ins Spiel und erzielte durch Telle in der 80. Minute gar das 4:2. Sollte das Unmögliche noch wahr werden? Kirrlachs Hoffnungsschimmer wurde bereits in der 83. Minute jäh vernichtet, denn Ettlingenweiher nahm nun wieder das Heft in die Hand und Discherl köpfte freistehend zum 5:3 ein. Telles Treffer in der 90. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.(JH)

Es spielten:

Malorgio, Grassel, Fillinger (ab 34. Vetter), Lauer, Klumpp, Krämer, Telle, Mayer, Stucke, Redekop (ab 46. Rindone), Oechsler (ab 68 Akdemir), Müller (ETW), Marcikic, Gärtner

Zuschauer: 150

SR: Dingler (Birkenfeld)


Erste Niederlage in der Kreisklasse B

FV Neuthard II – FC Kirrlach 2   2:1 (2:1)

Unsere Elf musste am 4. Spieltag bei der Reserve des FC Neuthard antreten. Von Beginn an fand unsere Mannschaft nicht ins Spiel und konnte so keinen Druck auf den Gegner ausüben. Nach dem Treffer der neutharder Elf gelang unserem Team in der 43. Minute durch A. Kolb der Ausgleichtreffer. Leider musste nach dem Anspiel sofort wieder ein Gegentreffer hingenommen werden und so ging es dann in die Pause. Nach der Halbzeit wurde das Spiel nicht besser. Nur durch Einzelaktionen konnten wenige Chancen herausgespielt werden, aber diese waren nicht wirklich zwingend genug. Somit musste die Kreiß-Elf ihre erste verdiente Niederlage einstecken. Zum Schluss bleibt nur zu sagen dass es mit so einer Einstellung und solchem Spielverhalten in der B-Klasse keinen Blumentopf zu gewinnen gibt. Es bleibt zu hoffen dass die Mannschaft sich dies zu Herzen nimmt und im nächsten Spiel wieder zeigt wozu sie wirklich fähig ist. (MK)


Vorschau
:

Beide FC – Teams holten sich am vergangenen Wochenende ihren ersten Saison-Niederlagen ab und werden auf Wiedergutmachung aus sein. Gelegenheit hierzu gibt es an diesem Wochenende, denn die zu erwartenden Gegner sind keine „Übermannschaften“, dürfen aber nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Bereits am morgigen Samstag trifft die Teufel-Truppe auf die Elf von Feldrennach. Die Gäste sind für deren Verhältnisse sehr gut in die Saison gestartet und mussten am vergangenen Wochenende, wie unsere Mannschaft die erste Niederlage einstecken. Für beide Teams gilt es den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verpassen. Die 2. Mannschaft trifft auf die erste Mannschaft von Obergrombach, die erst einen Punkt ergattern konnte. Unsere Elf hat das Zeug gegen diesen Gegner wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren. (JH)


Beiden FC-Teams wünschen wir bei ihren Auftritten viel Erfolg und laden alle Fußballfreunde ein, durch einen Besuch die Mannschaften zu unterstützen.


Spielbeginn:

Landesliga Mittelbaden

Samstag, 12.9.15, 16.00 Uhr

FC Kirrlach – Spfr.Feldrennach
Kreisklasse B

Sonntag, 13.9.15, 15.00 Uhr

FC Kirrlach II – FC Obergrombach