Spielbericht Herren 17.03.2018

Wenigstens einen Punkt!
FC Espanol Karlsruhe – FC Kirrlach 0:0

Bei kaltem und äußerst böigem Wind und zudem auf einem katastrophalen Geläuf, konnte die Elf um Kapitän Lauer wenigstens einen Punkt aus dem Karlsruher Jagdgrund entführen. Ein Punkt, der in der Endabrechnung vielleicht einmal wichtig sein wird, denn dass es zum Saisonfinale eng zugehen wird, das dürf­ten selbst die kühnsten Optimisten erkannt haben. Bereits im 4. Spiel in Folge gelang den „Olym­pianern“ kein Torerfolg, und da man gegen eine hoch motivierte „spanische Elf“ keinen Treffer zuließ, sorgte am Ende für eine versöhnliche Stimmung im Kirrlacher Lager.
Die erste Halbzeit, endlich wieder mit dem Führungsspieler Mayer in Kirrlachs Reihen, stand ganz im Zeichen der wild anrennenden Iberer. Allerdings waren die Angriffe zu durchschaubar und die Platzverhältnisse taten ihr übriges. Eine Kombinationsspiel, wie auch immer, war fast unmöglich. Zunehmend stellte sich unsere Abwehr gut organisiert auf die Spielweise der Gastgeber ein und überstand mit Glück und Geschick die 1. Halbzeit. Nennenswerte Kirrlacher Chancen waren nicht zu notieren.

In der 2. Halbzeit, diesmal mit Windunterstützung, bekamen die „Backmann-Schützlinge“ dann den Gegner besser in den Griff und hielten das Spiel offen, ja sie dominierten sogar. Der Heimelf gestattete man nun nicht mehr so viel Platz zum kombinieren und ein Kirrlacher Sturmspiel war ansatzweise zu erkennen, jedoch ohne den erwarteten Überraschungseffekt. Auffällig, dass sämtliche Standardsituationen äußerst kläglich ausgeführt wurden. Bis zur 65. Minute sah man nur Kirrlacher Dominanz ohne Torerfolg. In der Folge dann ein Spiegelbild der ersten Halbzeit, wobei das Spiel nun an Härte zunahm. Lediglich in den letzten 10 Minuten versuchten die Gastgeber mit dem Brecheisen zum Erfolg zu kommen. Kirrlachs Abwehr verteidigte jedoch mit Glück und Geschick und sicherte den Punktgewinn. (JH)

Es spielten: Schwaiger, Akdemir, Fillinger, Lauer, Umstadt, Krämer, Kurt (ab 46. Unger), Vetter, Mayer; Mujcic (ab 66. Seene), Redekop (ab 86. Rindone
Ersatz: Geiger, Singler, Leibold, Tchana Yopa, Pavkovic, Chirodea, Busam

SR: Najib Nasser (Friesenheim)

Zuschauer: 47

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde wegen der Platzverhältnisse abgesetzt.