F-Junioren- und Bambini-Spieltag

Am zweiten Adventwochenende fand in der Rheintalhalle in Kirrlach zum zweiten Mal der Nikolaus-Cup statt. Am Samstag, den 8.12. nahmen 14 F-Jugend-Mannschaften teil, während am darauf folgenden Sonntag sogar 38 Bambiniteams aufeinander trafen. Die F-Jugend spielte über die ganze Halle, für die Bambinis hatte man zwei kleinere Spielfelder vorgesehen. Unter den Teilnehmern waren sowohl Nachbarmannschaften wie der VfB St. Leon oder der FV Wiesental als auch Teams wie Waldhof Mannheim, die einen etwas längeren Anreiseweg hatten. In einer gut besuchten Halle fieberten viele Eltern ihren Kids entgegen. Alle Kinder haben vollen Einsatz gezeigt, ihnen war der Spaß deutlich anzusehen. Einen Schiedsrichter gab es nicht, die Kids haben selbst entschieden, wann es einen Eckball, Freistoß oder Einwurf geben sollte. So schulte man schon in frühem Alter das soziale Verhalten auf dem Platz und den Fair-Play Gedanken. Zu guter Letzt erhielten alle Kinder eine Medaille, die vom weit hergereisten Nikolaus selbst übergeben wurde. Wir danken dem Organisationsteam, den Trainern sowie den zahlreichen freiwilligen Helfern für die Unterstützung und freuen uns bereits heute auf die Turniere 2019 im Rahmen unseres 100-jährigen Vereinsjubiläums.

Erfolgreiche Vorrunde der „Zweiten“

Mit Marcel Heger (TSV Stettfeld), Melih Sahin (VFL Neckarau), Ramazan Polat (FV Wiesental), Robin Köhler (TSV Wiesental), Christoph Bohn (FV Hambrücken) und Christoph Lang (zuletzt pausiert) startete man im Sommer mit einigen Neuzugängen in die Saison 2018/2019. Hinzu kamen mit Maik Oberacker, Mario Wagner und Marko Hoffmann drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs. Zu Beginn der Vorbereitung war es aufgrund der vielen Neuzugängen und einigen Urlaubern erwartungsgemäß etwas holprig. Spätestens jedoch mit dem Sieg in der ersten Pokalrunde gegen den Kreisligaabsteiger FC Weiher war man in der Saison angekommen. Nach einem mäßigen ersten Saisonspiel gegen Mingolsheim II und einem kuriosem Sieg in Büchig II stand am dritten Spieltag bereits der erste Höhepunkt an. In einem guten Spiel kam man gegen den TSV Oberöwisheim zu einem Unentschieden. Auch das nächste Heimspiel gegen den FV Hambrücken II konnte man nicht gewinnen und so hinkte man dem damaligen Spitzenreiter FSV Büchenau ein wenig hinterher. Jedoch kamen anschließend eindrucksvolle Auswärtssiege in Bauerbach, Bretten und Dürrenbüchig. Dazwischen konnte man gegen den FC Huttenheim unter Flutlicht in einem emotionalen Spiel vor vielen Zuschauer in letzter Minute drei Punkte einfahren. Da man nach dem Auswärtssieg in Dürrenbüchig die Tabellenführung übernahm, reiste man am letzten Vorrundenspiel als Tabellenführer zum FSV Büchenau, welcher zu Beginn mit neun Siegen in Serie in die Runde gestartet war. Mit einer großartigen Leistung konnte man auch dieses Spiel gewinnen und schloss die Vorrunde mit 41 Punkten aus 15 Spielen und einem Torverhältnis von 50:9 auf dem ersten Tabellenplatz ab. Durch die extrem große Trainingsbeteiligung konnte man in der Vorrunde einige Ausfälle ohne Qualitätsverlust kompensieren, in der bereits 29 verschiedene Spieler (darunter mit Yannick Knopf auch ein Spieler, welcher noch für die A-Jugend spielberechtig ist) zum Einsatz kamen. Gerade der Einsatz der vielen jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs spricht für eine interessante Rückrunde zum 100-jährigen Jubiläum des FC Olympia Kirrlach.

Veröffentlicht unter Herren

Spielbericht Herren 01.12.2018

Erster Torerfolg gegen „Zuze“ bringt mehr als verdientes Remis!
FC KIRRLACH – FC ZUZENHAUSEN   1:1  (0:1)

Gegen den zuletzt so formstarken FC Zuzenhausen (1:0 gegen Sandhausen, 2:1 Weinheim, 1:1 Gartenstadt) kam unser FC Olympia nach frühem Rückstand zu einem letztlich mehr als verdienten Punktgewinn. Obschon die Olympianer gut ins Spiel starteten und bereits in der ersten Spielminute durch Andre Redekop knapp an der Führung scheiterten, waren es die Zuzenhäuser, die mit ihrem ersten gefährlichen Angriff das frühe 0:1 erzielten (7.min, Erhard). Fünfzehn Minuten benötigte unsere Mannschaft um sich von diesem Rückschlag zu erholen – dann übernahm man auf dem für die Witterung ganz gut zu bespielenden heimischen Rasen das Zepter. Mehrmals kreuzte man noch vor dem Halbzeittee gefährlich vor dem Kasten von „Zuze“ auf: Miguel Saez Mota stand nach herrlicher Direktabnahme nur wenige Zentimeter vor dem Ausgleich. Wenige Minuten später stand der starke Gästekeeper mit einem Reflex dem fälligen Ausgleich im Wege.

Spielbericht D1-Junioren

24.11.2018 TuS Mingolsheim 1 – FC Olympia Kirrlach 1    1:3  (1:0)

Beim letzten Vorrundenspiel in Mingolsheim erspielten sich unsere Jungs gleich zu Beginn einige gute Tormöglichkeiten, die aber leider nicht verwertet werden konnten. Die Gastgeber dagegen nutzten eine der wenigen Chancen und gingen durch einen unhaltbaren Distanzschuss überraschend mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.