FC Olympia Kirrlach – Bericht Mitgliederversammlung 2019

Am 3. Mai hielt der FC Olympia Kirrlach seine diesjährige Mitgliederversammlung ab, bei der Vorstand Sandro Quarata insgesamt 44 Vereinsmitglieder begrüßen konnte. Nach einem gemeinsamen Essen, das von dem Ehrenrat des Vereins gespendet wurde , führte Ge­schäftsführer Jürgen Heger durch die Tagesordnung. In seinem Rechenschaftsbericht ließ Vorstand Sandro Quarata das Geschäftsjahr 2018 sowohl in sportlicher auch als wirtschaftli­cher Hinsicht Revue passieren und kam zu dem Schluss, dass der FC Olympia in beiden Be­reichen wiederum mehr als gut aufgestellt war. Das Geschäfstjahr war geprägt von zahlrei­chen Vorbereitungen im Hinblick auf das Jubiläumsjahr 2019 und war, wie sich später bei den einzelnen berichten zeigen sollte, sehr erfolgreich.
Geschäfstführer J. Heger gab einen Überblick, was im Jahresverlauf vom Verein und seinen Mitgliedern geleistet wurde. Die Auflistung war beachtenswert. Nahezu 800 Mitglieder ma­chen den Verein aus. Bei zahlreichen Bautätigkeiten wurde wieder viel Geld in die Hand ge­nommen und in die Vereinsanlage sowie Clubhaus investiert (Ballfangzaun, Heizung Neben­zimmer, Beregnungsanlage, Werbetafeln usw.). Alles nur machbar, dank eines funktionieren­den Unterbaus, sprich Bautrupp, Ehrenrat, FC-Veteranen sowie Unterstützung durch den Förderkreis des Vereins. Im Hinblick auf das 100-jährige Jubiläum waren immense Vorberei­tungen erforderlich. Traditionell wurde wieder die FC-Sportwoche sehr erfolgreich durchge­führt.
Die Berichte der einzelnen Spartenleiter waren allesamt gut vorbereitet und informativ. So berichtete der sportl. Leiter Rainer Wirth, dass man bei der 1. Mannschaft sich in der attrakti­ven Verbandsliga sichtlich „wohl fühlt“. Den Zuschauern werden attraktive Spiele gezeigt. Das erste Jahr konnte gut gemeistert werden. Heuer ist man gerade dabei, den Klassener­halt zu sichern, um dann im dritten Jahr in dieser Liga zu spielen. Die 2. Mannschaft hat sich unter Spielertrainer Christoph Klein zu einem „verschwornenen Haufen“ zusammengefun­den. Man hat nach einer tollen Vorrunde sich ganz oben in der B-Klasse etabliert und will den Aufstieg im Jubiläumsjahr vollziehen. Die Jugendabteilung wartete unter dem neuen Ju­gendleiter Ingo Heiler mit einem neuen Konzept auf. Die vielfältigen Aufgaben wurden auf mehrere Schulter verteilt. Es werden nahezu 300 Kinder betreut. 10 Mannschaften werden von 17 Trainern geschult. Die B-Junioren spielen in der Landesliga Mittelbaden, die A.Ju­gend schickt sich an, in diese Klasse aufzusteigen. Herausragendes Ereignis war die Aus­richtung der Badischen Hallenmeisterschaften für Juniorinnen und Junioren in der Rheintal­halle. Weitere Höhepunkte waren der Jugendtag beim Heimspiel gegen Sandhausen sowie der stimmungsvolle Jugendweihnachtsmarkt. Auch bei der Jugendabteilung war das „100-jährige“ all gegenwärtig.
Große Aufmerksamkeit widmeten die anwesenden Mitglieder dem Bericht des Kassiers Stefan Pfisterer. Obgleich der Verein in der Verbandsliga spielt und viel Geld in die Hand nehmen musste, um die o.a. Bautätigkeiten und Investitutionen zu finanzieren, ist es gelungen, die Verbindlich­keiten weiter abzubauen. Noch besser: die Jahresschlussrechnung wies per 31.12. nur schwarze Zahlen auf! Die weiteren Berichte der Spartenleiter i.V. R. Neubauer (AH-Abteilung) und W. Müller (Ehrenrat) rundeten diese Versammlung ab.
Nach erfolgter Aussprache ergriff der stellvertretende Kreisvorsitzende Ralf Longerich das Wort, lobte die einzelnen Berichte und Tätigkeiten und schlug die Entlas­tung von Vorstandschaft und Verwaltung vor, die dann auch einstimmig erfolgte.

Die von J. Heger zügig durchgeführten Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:
Vorstand:Sandro Quarata
Sportl. Leiter: Rainer Wirth
Kassenprüfer:Ullrich Hemminger und Andreas Maier
Verwaltungsbeirat:Swen Fischer, Thomas Märzluft, Rainer Neubauer, Thomas Bauer, Michael Blau, Christoph Klein, Johannes Hemminger, Harald Day, Patric Heiler, Ingo Heiler, Tobias Zeller, Sven Raimann, Stefan Pröll, Christoph Endres, Patrick Erbe
Ehrenrat:Giacomo Quarata, Emil Würges, Heinrich Würges, Ewald Wirth, Gerhard Sturm, Hans Freidel, Werner Heiler, Heini Straub, Walter Müller, Roland Hahn, Kurt Simon

„Sticker-Alarm“ in Waghäusel

Seit dem vergangenen Wochenende herrscht in Waghäusel Sticker-Alarm. Schuld daran ist das hundertjährige Jubiläum des FC Olympia Kirrlach und die Kooperation mit dem Warenhaus Globus in Wiesental. “Wir wollten der Bevölkerung und vor allem unseren Mitgliedern etwas Besonderes bieten“, bestätigte FCK-Vorsitzender Sandro Quarata bei der Auftaktveranstaltung in der Globus-Shop-Zone.
Dort fanden sich am Freitagmittag zahlreiche Juniorenspieler und Clubmitglieder ein. Viele kauften das Sammelalbum und die ersten Sticker und schon begann unter den Jugendlichen das Tauschen der Klebebilder. Von den Bambini-Spielern bis zu den AH-Kickern, von den Verwaltungsmitgliedern bis zu den Fußball-Aktiven, von den historischen Teams bis zur gepflegten FC-Sportanlage – auf 53 Seiten wird in einem vollen Album die ganze FC-Familie abgebildet sein.

FC Olympia feiert seinen 100. Geburtstag!

Gelebte Integration beim Kirrlacher Festakt

Ein Zeugnis gelebter Integration wurde beim Festakt anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des FC Olympia Kirrlach zum emotionalen Höhepunkt. Fast schon am Ende der knapp dreistündigen Veranstaltung standen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften auf dem von Vereinsgeschäftsführer Jürgen Heger moderierten Programm. Aufgerufen waren auch treue Olympianer, die schon seit 50 Jahren beim Kirrlacher Fußballclub sind.

Darunter auch Giacomo Quarata, der einst als Gastarbeiter aus Süditalien nach Kirrlach gekommen war. Bei seiner Ehrung erhoben sich alle Besucher im vollbesetzten Pfarrsaal von ihren Plätzen und dankten dem über Achtzigjährigen für sein großartiges Engagement und die jahrzehntelange Treue mit lange anhaltendem Beifall. Der Ehrenbrief des FC Olympia Kirrlach überreichte ihm sein Sohn Sandro Quarata, der erster Vorsitzender beim Fußballclub ist. Insgesamt standen 137 Mitglieder auf der Ehrungsliste.

Beim Blick in die Geschichte des Traditionsvereins war von Jürgen Heger und Sandro Quarata zu erfahren, dass im Dezember 1945 im Kirrlacher Gasthaus „Zur Linde“ der Fußballfachkreis gegründet und Heinrich Schuhmacher zum ersten Kreisfachwart gewählt wurde. Heute betreuen 17 Jugendtrainer zehn Juniorenteams, wobei der FC alle Altersklassen mit eigenen Spielern besetzen kann. Aushängeschilder sind die erste Mannschaft in der Verbandsliga sowie das Reserveteam, das noch Chancen für den Aufstieg in die A-Klasse hat. Schirmherr des Jubiläums ist Oberbürgermeister Walter Heiler. Er zeigte sich als ein Intimkenner des Fußballsports. Heiler begab sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Ballspiels und erinnerte den anwesenden früheren Bundesligaprofi Buffy Ettmayer an eine persönliche Begegnung. Bei einem Spiel der Landtagsauswahl gegen eine Stuttgarter Prominentenmannschaft standen sie sich einmal gegenüber.

Gastgeschenke und Ehrungen überbrachten für den Badischen Sportbund (BSB) Kreisvorsitzender Jürgen Zink und für den Badischen Fußballverband (bfv) Vizepräsident Rüdiger Heiß. Kirrlachs sportlicher Leiter Rainer Wirth wurde mit der bronzenen und Jürgen Heger mit der goldenen BSB-Ehrennadel ausgezeichnet. Vom bfv erhielten Walter Müller und Jürgen Heger die goldene sowie Thomas Bauer die bronzene Ehrennadel. Grußworte sprachen Heiko Mail stellvertretend für die Arbeitsgemeinschaft der Kirrlacher Vereine sowie die Vorsitzenden Manfred Schweikert vom FV 1912 Wiesental und Herbert Baur für den Tennisclub Kirrlach, der 1973 als Abteilung des Fußballclubs gegründet wurde. Für die musikalische Umrahmung sorgten „Die Kerrlocher Gäng“ unter der Leitung von Alfredo Bonilla sowie der Chor der FC-Veteranen mit Vereinsliedern. (Kurt Klumpp)

SPORTKREIS-VORSITZENDER Jürgen Zink zeichnete Jürgen Heger mit der goldenen und Rainer Wirth (v.r.) mit der bronzenen Ehrennadel des Badischen Sportbundes aus.(Foto:K.Klumpp)

EMOTIONALER HÖHEPUNKT: Vorsitzender Sandro Quarata überreicht seinem Vater für 50-jährige Mitgliedschaft den Ehrenbrief des FC Olympia Kirrlach. (Foto: K. Klumpp)

Der Veteranen-Chor des FC Kirrlach beendete mit Fußballliedern den Festakt anlässlich des hundertjährigen Vereinsjubiläums.(Foto: K. Klumpp)

Fußball-Technik-Camp an Ostern

In den Osterferien (15.-18.04.2019) findet auf dem FC-Sportgelände ein Fußball-Technik-Camp für Kinder und  Jugendliche von 6 bis 16 Jahren statt. Geleitet wird das Camp von unserem Verbandsligaspieler Miguel Mota, der mit seiner Fußballschule Individuum-Soccertalents den Schwerpunkt auf das Techniktraining legt. Weitere Infos entnehmt ihr dem beigefügten Flyer oder unter http://www.individuum-soccertalents.de/camps/camps.html.

Fußball-Technik-Camp

Weihnachts- und Neujahrsgruss FC Olympia

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende. Es war in sportlicher aber auch in wirtschaftlicher Hinsicht wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel, möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen, allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern für Ihre unschätzbare Treue und Verbundenheit zum FC Olympia im abgelaufenen Jahr herzlich zu danken. Ich denke, wir haben im sportlichen Bereich zahlreiche Höhepunkte erlebt und ste­hen mit der 1. Mannschaft in der Verbandsliga auf einem guten Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft blieb in dieser Saison bislang noch ungeschlagen und hat im Jubiläumsjahr 2019 den Aufstieg vor Augen! Im Jugendbereich werden nahezu 300 Kinder und Jugendliche betreut. Auch hier zeigen unsere Juniorenteams von der A- bis C-Jugend sehr gute Leistungen. Aber auch in den „unteren“ Klassen zeigen die Jungs begeisterungsfähigen Fussball. Kurzum, wir können stolz sein, was dieser Verein für die Mitglieder und das Ge­meinwesen geleistet hat und weiterhin auch leisten wird. Dafür stehen wir ein.