B-Junioren gewinnen Kreispokal!

Das i-Tüpfelchen auf eine insgesamt tolle Kirrlacher Juniorensaison setzten unsere B-Junioren. Am Vatertag feierten sie vor großer Kulisse den Sieg im Kreispokal! Als krönender Abschluss eines tollen Jugend-Pokaltags im Kirrlacher Waldstadion gewannen die Jungs von Trainer Julian Müller ein hochdramatisches Finale gegen den FC Forst (4:3 n.E.). Die über den Tagesverlauf insgesamt mehr als Eintausend Gäste sahen zuvor drei ebenso sehenswerte Finals mit den Siegern Kickers Büchig (D& C-Junioren) sowie VfB Bretten (A). Abschließender Höhepunkt eines in jeglicher Hinsicht gelungenen Tages war die vom Kirrlacher Weltklasse-Athlet und FC-Freund Andreas Hoffmann durchgeführte Siegerehrung. ‚Stolz wie Bolle‘ nahmen unsere Pokalsieger ihre Siegesmedaillen vom bodenständigen Speerwurf-Star entgegen.

FC Olympia glänzt in der Fremde!

FC gewinnt erstmals in Walldorf!
Astoria Walldorf U23 – FC Olympia Kirrlach 2:3 (0:1)
Trotz der sommerlichen Temperaturen entwickelte sich auf dem Walldorfer Kunstrasen ein von Beginn an rasantes Spiel. Die aufgrund einer hervorragenden Rückrunde bis auf vier Punkte an das Spitzenteam aus der Astorstadt herangerückte Kirrlacher Mannschaft war sichtbar auf Wiedergutmachung des Hinspiels aus, als man gegen gleichen Gegner einen schwarzen Tag erwischte und deutlich unterlag (0:4).
Die Jungs von FC-Trainer Andreas Backmann gingen beherzt in die Partie und zeigten vor allem auch in spielerischer Hinsicht eine richtig gute erste Halbzeit, welche dank Alexan­der Zimmermanns Treffer (38.) mit einer 0:1-Führung beschlossen wurde. Anzumerken bleibt jedoch, dass sich die Astoria nicht hätte beschweren dürfen, wenn der Halbzeitstand 1:3 gelautet hätte. Denn während die Gastgeber nur durch einen an den Pfosten klat­schenden Distanzschuss (33.) auf sich aufmerksam machten, waren auf der Gegenseite gleich serienweise beste Einschussmöglichkeiten zu verzeichnen. Sowohl Alex Zimmer­mann, André Redekop, Maurice Mayer als auch Ivan Greguric scheiterten jedoch bzw. verfehlten knapp.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich allerdings die Szenerie. Während die bis zur ver­gangenen Woche noch um den Aufstieg mitspielende Astoria von Minute zu Minute stär­ker wurde, ließen Kraft aber auch Konzentration unserer Elf nach. Man verlor zu viele Bäl­le und ließ auch in den Zweikämpfen nach. Der aufgrund inkonsequenter Rückwärtsbewe­gung erhaltene Ausgleich (54. Antlitz) und der klasse herausgespielte 2:1-Führungstreffer für Walldorf (63. Becker) waren in dieser Phase folgerichtig. Es spricht jedoch für die Moral und den Charakter unserer Mannschaft dass sie das Blatt am Ende trotzdem noch wende­te! Nach Steilpass auf Mittelstürmer Zimmermann spitzelte dieser das Leder am herausei­lenden Keeper vorbei und konnte von diesem nur noch am Fuß getroffen werden. Den fäl­ligen Strafstoß verwandelte er sicher zu seinem 14. Saisontreffer (78.). Die nach der Her­einnahme von Dino Mujcic als zweite zentrale Spitze nun öfter für Entlastung sorgenden Olympianer belohnten sich schließlich noch vollauf für ihren Aufwand: wie in der Vorwoche verwandelte Freistoßspezialist Nico Neugebauer einen ruhenden Ball aus zwanzig Metern zentraler Distanz per strammem Flachschuss und ließ die mitgereisten FC-Anhänger ju­beln (83.).

Spielverlegung Verbandsliga

Das Ligaspiel in der Verbandsliga Baden zwischen dem
FC Astoria Walldorf 2 und FC Olympia Kirrlach
findet zu einer anderen Uhrzeit, wie geplant, statt.

Neuer Spieltermin ist der Sonntag, 26. Mai 2019, 14.00 Uhr.

Um Beachtung wird gebeten.