Zwischenfazit der Juniorenabteilung zur Vorrunde

Rundum zufrieden kann man in Reihen unserer Juniorenabteilung auf die bisherigen Saisonverläufe der einzelnen Juniorenteams zurückblicken.

Die von Michael Blau federführend betreuten Bambinis erfahren einen ungebrochen großen Zuspruch. Nahezu 60 Kids durfte man in Spitzenzeiten begrüßen – was unter anderem auch für die Qualität des Trainerstabs spricht, dem neben Blau mit Alfred Mayer, Bernd Vogelbacher, Philipp Tagscherer, Stefan Pfisterer und Christoph Klein eine ganze Reihe weiterer ehemaliger bzw. aktiver FC Spieler angehören.

Auch bei den F-Junioren herrscht nach wie vor reger Betrieb auf dem Trainingsplatz. War man sich hier vorab nicht sicher ob die Corona-Unterbrechung sowie die weiterhin bestehende Aussetzung der beliebten Spieltage für ein Abebben des Interesses sorgen könnte, so trat auch hier das erfreuliche Gegenteil ein: Trainer Patric Heiler und sein Team um Stefan Pröll, Christian Klink, Adis Kantarevic und Edvin Halavac begrüßen regelmäßig eine große und begeisterte Kinderschar und haben viel Spaß mit ihren Schützlingen.

Die von Cheftrainer Sven Brenzinger angeleiteten E-Junioren dürfen derweil wieder an Spieltagen teilnehmen. Hier schlug man sich durchweg erfolgreich und gewann den überwiegenden Anteil der Spiele. Da in diesem Alterssegment nachvollziehbarerweise keine Tabellen geführt werden, können die Kids ihren Spitzenrang nur virtuell feiern. Der Spaß am Spiel mit dem runden Leder soll hier jedoch deutlich im Vordergrund stehen – und das bemerken die Trainer (neben Brenzinger sind auch Daniel Steinle, Dieter Lorenz, Marc Lührs sowie Jürgen Heilig an der Ausbildung beteiligt) im wöchentlichen Training deutlich.

Bei den D-Junioren verfügt der FC Olympia weiterhin über ausreichend viele Spieler um zwei Mannschaften in den Wettbewerb schicken zu können. Die D2 wird von Christian Konrad betreut, der dankenswerterweise dieses Amt zum Saisonstart übernommen hat. Unterstützt wird er hierbei von Tobias Heiler. In ihrer Liga schlägt sich unsere „Zweite“ bislang erfreulich und hält gut mit. Die D1 des FC Olympia wird von Christopher Endres trainiert. Sie stellt eines der aktuell punktemäßig erfolgreichsten Jugendteams unseres Fußballkreises dar. Acht der bisherigen neun Saisonspiele konnten gewonnen werden, teils sogar in eindrucksvoller Manier. Zur Rückrunde geht es damit um die Kreismeisterschaft im Fußballkreis.

Die vom ehemaligen Verbandsligaspieler Volker Konrad betreuten C-Junioren traten vor Saisonstart mit dem Ziel an, sich für die Endrunde um die Kreismeisterschaft zu qualifizieren. Dies gelang bereits am vorletzten Spieltag, wobei die bisherigen Begegnungen unseres Teams beinahe durchweg eng und spannend verliefen. Des Öfteren reichte ein Tor Vorsprung zum Sieg – nichts für schwache Nerven, aber absolut sehenswert für die Zuschauer. Das Trainerteam (neben Konrad gehören Sven Raimann und Ingo Heiler dem Stab an) freut sich bereits heute auf eine interessante Endrunde um den Kreistitel, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt.

Bei den B-Junioren, die bereits seit mehreren Jahren in der Landesliga Mittelbaden an den Start gehen dürfen, waren die Trainer vor Saisonstart nicht ganz sicher wohin die sportliche Reise heuer gehen würde. Es wurde bewusst auf ein Mehr an eigenen Spielern gebaut um den vielen aus den C-Junioren entwachsenen Kickern Spielpraxis und Perspektive zu ermöglichen. Dieser Weg sollte sich als absolut richtig erweisen. Die nach und nach immer besser harmonierende Mannschaft spielt eine beachtliche Rolle im oberen Tabellenbereich und kann Abstiegssorgen bereits heute eigentlich ad acta legen. Respekt an die Spieler sowie an das Trainerteam um Chefcoach Ivica Bionda und Co-Trainer Niklas Fröhlich – und weiter so!

In der Verbandsliga Nordbaden und damit der höchsten Juniorenspielklasse des Badischen Fußballverbands sind unsere A-Junioren beheimatet. Sie belegen nach rund der Hälfte der Saison einen tollen 3. Tabellenplatz und können auf eine bis dato nahezu perfekte Spielzeit zurückblicken. Lediglich bei Altmeister VfR Mannheim kassierte man eine vermeidbare Niederlage. Bis ganz nach vorne fehlt womöglich noch ein kleines Stück – zu souverän agieren bisher die Topteams aus Viernheim und Nöttingen. Den hervorragenden 3. Tabellenplatz zu festigen wird jedoch sicherlich das Ziel unseres ehrgeizigen Trainers Julian Müller und seinem Team mit Rene Rolli und Luis Fessenbecker sowie seiner Jungs sein.

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde!

(RW)

Die Jugendabteilung wünscht Frohe Weihnachten

Die Jugendabteilung wünscht allen Spielern, Trainern und ihren Familien, sowie allen Freunden und Gönnern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das Jahr 2022.

Bleibt alle gesund !

Eure Jugendabteilung des FC Olympia Kirrlach

Jugendbericht vom Wochenende

B-Junioren Lokalderby abgesagt.
Im Zuge der steigenden Corona-Zahlen entschloss sich der Badische Fußballverband verständlicherweise zur Absetzung aller für vergangenes Wochenende angesetzten Jugendspiele. Demzufolge wird das Lokalderby unserer B-Junioren beim SV Philippsburg erst in 2022 ausgetragen.

Tabellenstände unserer Juniorenteams zum Jahresende:

A-Junioren: Verbandsliga Nordbaden / 3. Platz (11 Spiele, 20 Punkte)
B-Junioren: Landesliga Mittelbaden / 6. Platz (12 Spiele, 22 Punkte)
C-Junioren: Kreisliga Bruchsal / 5. Platz (10 Spiele, 16 Punkte)
D1-Junioren: Kreisklasse / 1. Platz (9 Spiele, 24 Punkte)
D2-Junioren: Kreisklasse / 10. Platz (11 Spiele, 10 Punkte)

Die E-Junioren bestreiten ihre Spiele im Rahmen von Spieltagen. Ergebnisse und Tabellen werden bewusst nicht gewertet. (RW)

Jugendbericht vom vergangenen Wochenende

Auf dem Kunstrasen des SV Eichelberg sollte sie enden….die Rede ist von der fulminanten Siegesserie unserer D1-Junioren. Alle acht zuvor bestrittenen Ligaspiele konnten die Jungs von Trainer Christopher Endres siegreich gestaltet – was für eine Leistung! Da aber jede Serie einmal zuende gehen muss, gibt es keinerlei Grund enttäuscht zu sein. Nach einer 0:1-Pausenführung auf dem ungewohnten Geläuf drehte die gastgebende JSG Östringen in der zweiten Halbzeit den Spieß um und siegte letztlich verdientermaßen mit 3:1. Am Ende einer famosen Hinserie belegt unsere Mannschaft jedoch weiterhin Tabellenplatz Eins (24 Punkte, 47:7 Tore) der Staffel und distanziert den Zweitplatzierten aus Mingolsheim um stolze fünf Punkte.

Der Samstagmittag gestaltete sich für  unseren Jugendleiter Ingo Heiler ziemlich stressig. Auslöser war das unentschuldigte Fernbleiben des für die B-Junioren Partie zwischen Kirrlach und Nöttingen eingeteilten Schiedsrichters. Nachdem die Telefondrähte förmlich zum Glühen gebracht wurden und in Giuseppe Gennari dankenswerterweise Ersatz gefunden wurde, konnte mit rund 75-minütiger Verspätung angepfiffen werden. Der ungeschlagene Tabellenführer aus Nöttingen entpuppte sich dabei als der erwartet schwere Gegner. Nach kraftraubenden ersten 40 Minuten hielten unsere Jungs noch bravourös mit – je länger die Partie jedoch andauerte, desto deutlicher wurde die Qualität des Primus, welcher sich am Ende jedoch um ein,zwei Tore zu hoch durchsetzte. Der Bionda-Elf bleibt es am kommenden Samstag beim Lokalderby in Philippsburg (14.00 Uhr) vorbehalten, das Feldspieljahr 2021 aus FC-Juniorensicht abzuschließen. Viel Erfolg hierfür!

Nur eine Minute fehlte unseren C-Junioren am vergangenen Sonntag um auswärts beim Lokalrivalen JSG Wiesental zu triumphieren. Quasi mit dem Schlusspfiff stellten vorab deutlich favorisierte Gastgeber auf 1:1. Schade – aber ihr habt trotzdem eine tolle Leistung gezeigt, Jungs !! Dieser eine Punkt war am Ende jedoch vollkommen ausreichend um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde sicher zu haben. Gratulation hierfür an das Trainerteam Konrad/Raimann/Heiler sowie an alle Spieler. (RW)

VORSCHAU

Samstag, 4. Dezember um 14.00 Uhr

B-Junioren Landesliga SV Philippsburg – FC Olympia Kirrlach

Jugendbericht vom Wochenende

Ein spannendes Spitzenspiel lieferten sich die beiden D-Junioren Teams aus Kirrlach und Mingolsheim. Während Keeper Benet Lauer seine Farben nach dem zwischenzeitlichen 0:1 nach vorne trieb, sorgten die beiden Treffer von Leonard Peci (33.) und Lio Heiler (58.) doch noch für Jubel im Kirrlacher Lager. Die Jungs von Trainer Christopher Endres behielten damit ihre weiße Weste und distanzierten den zweitplatzierten TuS um fünf Punkte.

Auch die D2 des FC Olympia kehrte am Wochenende auf die Siegerstraße zurück. Bei der JSG Östringen legte man bereits zur Pause den Grundstein zum Sieg: Drei zu Null führten die Konrad-Schützlinge bis hierhin nach sehenswerten Toren. Dass die Gastgeber nach dem Seitenwechsel auf 1:3 verkürzen konnten, änderte nichts am letztlich ungefährdeten Kirrlacher Auswärtssieg.

Ungefährdet gestaltete sich auch der 0:4-Erfolg unserer B-Junioren in weiter Ferne beim FV Niefern. Zu psychologisch wichtigen Zeitpunkten kurz vor und nach der Pause stellte die Bionda-Elf auf 0:2 sowie 0:3 und zog damit uneinholbar davon. Mit nun 22 Punkten aus 11 Partien und bereits 53 erzielten Treffern setzt man sich weiterhin in der Spitzengruppe der Landesliga fest.

Einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Qualifikationsrunde zur Landesliga machten unsere C-Junioren. Im Heimspiel gegen den VfB Bretten stand es nach sieben Minuten bereits 1:1. Dieser Spielstand sollte bis in die Schlussphase hinein Bestand haben. Dann sorgte Demy Nikolic mit seinem 2:1-Siegtreffer für Glücksgefühle in Grün-Weiß, womit man nun in der Tabelle einen Fünf-Punkte-Vorsprung auf die Gäste anhäufte.

Im Spitzenspiel der A-Junioren Verbandsliga zwischen unserem auf Tabellenplatz Drei rangierenden FC Olympia sowie dem verlustpunktfreien TSV Amicitia Viernheim sahen die zahlreichen Zuschauer insgesamt fünf Treffer. Drei davon erzielten stark beginnende Gäste innerhalb der ersten halben Stunde und schienen damit bereits vorentscheidend davonzueilen. Mit dem Halbzeitpfiff verkürzte die Müller-Garde jedoch auf 1:3 und kam nach dem Seitenwechsel wie ausgewechselt aus der Kabine. Als in Minute 65 gar das 2:3 fiel, wurde eine spannende Schlussphase eingeläutet. Trotz aller Kirrlacher Mühen schaukelte der Spitzenreiter den knappen Vorsprung über die Zeit und behielt seine weiße Weste. Für unsere Mannschaft bleibt die Gewissheit dass nur noch wenig zur absoluten Spitze in Badens höchster Jugendklasse fehlt. (RW)

Jugendbericht vom Wochenende

Die Tage werden kürzer – und die Anzahl der Juniorenspiele im verbleibenden Kalenderjahr immer weniger. Lediglich vier Partien mit Beteiligung unserer FC-Junioren standen am vergangenen Wochenende auf dem Programm.

Den Anfang machte am Samstagmorgen unsere D2 um Trainer Christian Konrad. Im Heimspiel gegen das Spitzenteam aus Forst hielt man lange Zeit sehr gut mit und konnte bis zur Pause sogar ein Remis halten (1:1). Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle jedoch noch gerecht und siegten letztlich mit 1:3. Unsere Jungs verkauften sich jedoch teuer und können mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein.

Quasi im Anschluss fand die Partie unserer B-Junioren statt. Hier empfing man den Tavellenzweiten aus Friedrichstal zum Lokalderby der Landesliga Mittelbaden. Trotz des nur wenige Tage zuvor stattgefundenen, kräftezehrenden Pokalspiels bei der JSG Wiesental (6:7 Niederlage nach Elfmeterschießen) hielt die Bionda-Elf die Begegnung über die gesamte Spielzeit hinweg offen. Ein Germanen-Treffer kurz nach der Halbzeit entschied dann eine spannende und absolut sehenswerte Landesligapartie. Schade, es fehlte nicht viel um den Aufstiegsaspiranten (Nöttingen ‚darf‘ ja nach aktueller Lage nicht hoch) zum Stolpern zu bringen.

Ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht wurden unsere A-Junioren. Beim punktlosen Letzten aus Zuzenhausen führte eine ebenso konzentrierte wie konsequente Vorstellung zu einem nie gefährdeten 1:8 Kantersieg. Bereits zur Pause sorgte man für klare Verhältnisse und führte mit 0:5. Mit diesem Dreier im Gepäck ist alles ‚angerichtet‘ für das mit Spannung erwartete Stelldichein des verlustpunktfreien Spitzenreiters aus Viernheim, der am kommenden Samstag seine Visitenkarte in Kirrlach abgibt.

Last, but not least…Unsere C-Junioren bekamen es am Sonntagmorgen mit dem Tabellenführer aus Ubstadt zu tun. Nach toller Leistung hätten die Jungs von Trainer Volker Konrad einen Punkt eigentlich mehr als verdient gehabt. Bis in die Schlussphase hielt man das 0:0. In der vorletzten Spielminute fiel dann jedoch doch noch der goldene Treffer für den somit auch im achten Spiel siegreich gebliebenen Gastgeber. Kopf hoch, Jungs…ihr habt das trotzdem prima gemacht! (RW)

Vorschau Juniorenspiele:

Samstag, 20. November:
11.00 Uhr D-Junioren FC Kirrlach – TuS Mingolsheim
11.30 Uhr D2-Junioren JSG Östringen – FC Kirrlach
12.15 Uhr B-Junioren FV Niefern – FC Kirrlach
12.45 Uhr C-Junioren FC Kirrlach – VfB Bretten II
14.30 Uhr A-Junioren FC Kirrlach – Amicitia Viernheim

Jugendbericht vom Wochenende

Im Spitzenspiel der A-Junioren Verbandsliga zwischen unserem FC Olympia und dem FC Nöttingen mussten die Schützlinge von Trainer Julian Müller leider die Segel streichen. 1:6 hieß es am Ende der neunzig Minuten, wobei die Treffer vier bis sechs erst in den Schlussminuten fielen. An der Berechtigung des Sieges für stark aufspielende Nöttinger gibt es jedoch keinen Zweifel.

Beim Verfolgerduell der B-Junioren Landesliga in Büchenbronn erzielten unsere Jungs alle drei Treffer. Da einer davon jedoch in die eigenen Maschen befördert wurde, blieb die Partie bis zum Ende spannend. Nach umkämpften achtzig Minuten jubelte die Bionda-Elf jedoch zurecht über einen wichtigen Auswärtsdreier und das Festigen von Tabellenrang Fünf!

Spannend war es auch bei unseren C-Junioren. Im Heimspiel gegen die JSG Heidelsheim siegte man trotz zweimaligen Rückstands noch mit 3:2. Der Siegtreffer fiel hierbei erst in der Schlußphase – und wurde entsprechend frenetisch bejubelt. Ein großer Schritt in Richtung Qualifikation für die Aufstiegsrunde.

Bei den D-Junioren war am Wochenende ausschließlich die D2 im Einsatz. Beim Gastspiel in Stettfeld gab es dieses Mal leider nichts Zählbares (3:0). Nach zuletzt erfolgreichen Wochen stellt dies jedoch keinen ‚Beinbruch‘ dar. Es kommen auch wieder leichtere Gegner.

Derweil haben die E-Junioren das Spieljahr 2021 bereits beendet – zumindest was die Freiluftspiele anbelangt. Für die Kids um Chefcoach Sven Brenzinger wurde unter der Woche ein attraktiver Trainingsnachmittag in Form eines Workshops veranstaltet. Mehr Infos hierzu entnehmen Sie einem separaten Bericht auf unserer Homepage. (RW)

Vorschau:
Mittwoch, 10.11.2021
18.30 Uhr B-Junioren Kreispokal Halbfinale JSG Wiesental – FC Olympia Kirrlach
Samstag, 13. November 
10.00 Uhr D2-Junioren FC Olympia Kirrlach – FC Germ. Forst
11.30 Uhr D1-Junioren JSG Östringen – FC Olympia Kirrlach 
12.30 Uhr B-Junioren Landesliga FC Olympia Kirrlach – FC Germ. Friedrichstal
14.30 Uhr A-Junioren Verbandsliga FC Zuzenhausen – FC Olympia Kirrlach
Sonntag, 14. November 
10.30 Uhr C-Junioren JSG Ubstadt – FC Olympia Kirrlach 

E-Jugend Herbstcamp 2021

Am Dienstag, 02.11.2021 fand das 1-tägige Herbstcamp unserer E-Jugend statt. Dabei waren 18  E-Jugend Spieler und 4 Trainer der E-Jugend. Anlass war die Idee, mit einem intensiven Trainingstag die schon bisher guten Leistungen der E-Jugend zu verbessern und dabei das Team noch enger zu vereinen.
Mit einem gemeinsamen Frühstück wurde um 9:00 Uhr gestartet, bevor dann in Übungsformen die Themen Dribbling, Torwartausbildung, Passen, Torschuss sowie Farben und Reaktionen trainiert wurden.
Zusätzlich wurden die verschiedenen Spielformen altersgerecht trainiert und die Spieler durften sich in den Wettbewerben Torschützenkönig und Dribbelkönig beweisen.
Abgerundet wurde der Tag mit Workshops zu den Themen Ernährung, der perfekte Fußballer (was braucht ein perfekter Fußballer) und das Thema Sieg & Niederlage.
Um 16:30 Uhr wurde der Tag mit der Siegerehrung und der Verabschiedung abgeschlossen.
Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, hier gilt besonderen Dank allen Spenden und Helfern abseits des Fußballplatzes.
Besonderen Dank gilt auch Daniel Steinle von Steinkonzept Steinle und Kossyk GbR – nicht nur für sein Engagement im E-Jugend Trainerteam, sondern auch für sein Sponsoring unserer Trainingsshirts.
Natürlich wäre so ein Tag nicht ohne ein tolles Trainerteam möglich, dies besteht in der E-Jugend aus Jürgen Heilig, Dieter Lorenz, Daniel Steinle und Sven Brenzinger.
Auch dem Verein und der Jugendleitung gilt hier ein besonderer Dank, die hier die räumlichen Möglichkeiten für die Durchführung des Herbstcamps bereitstellten. (SB)