Spielberichte Herren 19.03.2017

Kirrlach zurück in der Erfolgsspur!
FSV Buckenberg – FC Kirrlach 1:5 (1:4) 

Auf ungeliebtem Kunstrasen und bei böigem Wetter wurde unsere Mannschaft ihrer Favoritenrolle beim Aufsteiger Buckenberg mehr als gerecht und siegte klar und deutlich mit 5:1, wobei das Ergebnis den Gastgebern schmeichelt, denn in der 2. Halbzeit schaltete die Backmann-Truppe einen Gang zurück und begnügte sich lediglich mit einem Treffer. Der Grundstein dieses wichtigen Auswärtssieges wurde in der ersten Halbzeit gelegt, als man durch schnelles Kombinationsspiel innerhalb von 6 Minuten drei Treffer erzielen konnte. Der Führungstreffer war Maurice Mayer vorbehalten, der nach einem schnellen Angriff über rechts zum Ballbesitz kam, zunächst am TW scheiterte, jedoch beim zweiten Versuch erfolgreich war (15.). Dann wie bereits erwähnt die 33. Minute als die Buckenberger Abwehr den Ball nicht entscheidend klären konnte und Redekop mit dem zweiten Kirrlacher Treffer zur Stelle war (33.). Kirrlach ließ nicht locker und kam zwei Minuten später gegen eine überforderte Buckenberger Abwehr zum 3:0 als nach feinem Direktspiel Geggus seinen Nebenspieler Mayer bediente, der zum zweiten Mal traf (35.). Dann erneut drei Minuten später konnte sich Goalgetter Rindone mit seinem Treffer zum 4:0 belohnen (38.). Ergebniskosmetik betrieb dann der Gastgeber Buckenberg, als nach einem sehenswerten Fernschuss der Ball vom Torpfosten zurück ins Feld sprang und dort der Buckenberger Friese dieses Geschenk zum 1:4 – Halbzeitstand annahm. Weiterlesen

Spielberichte Herren 13.02.2017

Bittere Heimniederlage – FC verabschiedet sich aus der Spitzengruppe!
FC Kirrlach – FC Nöttingen II  0:1 (0:1)
 

Es war das erwartet schwere Spiel gegen eine mit zahlreichen Regionalligaspielern gespickte Nöttinger Reserve. So war die Spieleröffnung auch den Gästen vorbehalten. Dennoch hätten die Grün-Weißen punkten können. Zum einen stand ihnen das Glück nicht auf der Seite als man in der 9., 19 und 24. Spielminute hochkarätige Chancen vergab dazu kam noch ein Schiedsrichter der zumindest einmal auf den Elfmeterpunkt der Gäste hätte zeigen müssen. Die Führung der Gäste resultierte aus einem Flachschuss durch Merk, nachdem die Kirrlacher Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte. (33.). In der 2. Halbzeit konnten sich dann die Backmann-Schützlinge nach einer Großchance in der 57. Minute, die wiederum haarsträubend vergeben wurde, nicht mehr entscheidend durchsetzen, wobei Nöttingen mit viel Routine das Ergebnis nach Hause brachte. (JH) 

Es spielten:Roman Sölter, Lukas Brenner (ab 38. Rindone), Andre Fillinger, Dominic Lauer, Ayhan Akdemir (ab 87. Geggus), Julian Vetter, Yannik Krämer, Jens Umstadt, Maurice Mayer, Andre Redekop (ab 87. Chirodea), Nico Seene (ab 70. Kurt), Julian Müller (Tor), Fabio Criscuolo 

Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Maximilian Schmidt, Sinsheim 

Starker Heimauftritt der „Zweiten“
FC Kirrlach 2   :   FV Bauerbach                4:1 

Eine überzeugende Leistung lieferte unser 1B am Sonntag zu Hause gegen den FV Bauerbach ab. Die Begegnung war am Anfang ausgeglichen, wobei die Heimelf zu Beginn etwas wackelte. Die Sicherheit kam erst als C. Schmidt in der 24. Minute nach einem Pass von C. Walter das 1:0 erzielte. Nun erspielte sich der FC ein Übergewicht und M. Gärtner konnte einen Alleingang in der 40. Spielminute zum 2:0 abschließen. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.
Gleich nach Wiederanpfiff drückte Bauerbach auf den Anschlusstreffer. Dies wurde aber von der Kirrlacher Hintermannschaft sehr gut verhindert. Die Begegnung drohte zu kippen, als in der 70. Minute der Kirrlacher Keeper M. Buro verletzungsbedingt durch einen Feldspieler ersetzt werden musste und gleichzeitig Bauerbach den Druck erhöhte. Aber C. Endres, der als Ersatztorwart fungierte, machte seine Sache gut und lies lediglich in der 84. Min. nach einem Abwehrfehler einen Ball passieren (2:1).
In der Folge stemmte sich der FC Kirrlach gegen den drohenden Ausgleich und erzielte durch M. Gärtner 89. Min. und C. Walter (90+3 Min.) die alles entscheidenden Treffer zum 3:1 und zum 4:1. Das war alles in allem eine überzeugende Leistung mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg.(MF)

Beide FC-Teams fahren in der Fremde 6 Punkte ein!

Überzeugende Auswärtsleistung führt zum Kantersieg!
FC Spöck – FC Kirrlach    1:6 (0:2)
Um es vorwegzunehmen, der FC Olympia zeigte in Spöck wieder das Gesicht, das wir in den besten Zeiten der Vorrunde kennen lernen durften und das in der „Remis-Serie“ zum Jahresende leicht an Kontur verlor. Kurzum, mit dem FC Olympia wird wieder zu rechnen sein, nicht zuletzt wegen der personellen und taktischen Optionen über die Trainer Backmann verfügt.
Das Spiel begann zäh, denn mit zwei Viererketten stand der Gastgeber tief. Die 6:2 – Vorspielniederlage haftete noch in den Köpfen der Spöcker Spieler. Geduld war also angesagt. Durch sicheres Passspiel war man von Beginn an spielbestimmend. Immer wieder verlagerte man das Spiel und speziell über rechts stieß der agile Krämer immer gefährlich in die freien Räume. In der 10. Spielminute wäre es dann beinahe soweit gewesen, Krämer in seiner bis Dato besten Situation zog den Ball am langen Eck vorbei. Die Spöcker Gegenwehr hielt dann allerdings bis zur 22. Spielminute an, als man den Ball nicht entscheidend abwehren konnte und der formverbesserte Redekop mit einem satten Schuss aus kurzer Entfernung die bis dahin hochverdiente Führung erzielen konnte. Das Kirrlacher Spiel wurde nun noch dominanter und in der 30. Minute scheiterte der fleißige Seene mit einem Schuss am Spöcker Torwart, der allerdings sehenswert abwehren konnte. Notgedrungen musste Spöck nun mehr nach vorne arbeiten und zeigte bei ein paar schnell vorgetragenen Angriffen, warum man sich in der Vorrunde von den Abstiegsrängen absetzten konnte. Kirrlachs Abwehr um TW Sölter stand jedoch gut. Als sich alle bei böigen Wetter auf den Halbzeitkaffee freuten, war nach einem Eckball Kirrlachs Fillinger zur Stelle und vollstreckte aus kurzer Distanz diesmal mit dem Fuß. Weiterlesen

Spielberichte Herren 19.02.2017

Stimmern zum Spiel gibt es hier.

Remis im Nachholspiel
1.CFR Pforzheim II – FC Kirrlach      1:1   (0:0) 

Im vierten Anlauf konnte das Nachholspiel gegen das „Perspektivteam“ des Oberligisten Pforzheim auf dem Kunstrasenplatz der Kickers aus Pforzheim ausgetragen werden.
Wie erwartet, verstärkten die Gastgeber ihr Team mit zahlreichen Spielern des Oberligakaders und präsentierten sich dabei als äußerst homogene und spielstarke Truppe. Von daher war es nicht überraschend, dass die Heimelf in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Elf war, ohne sich jedoch nennenswerte Torgelegenheiten zu erarbeiten. Kirrlachs Abwehr um Neuzugang Chirodea stand. Dan in der 21. Minute der Elfmeterpfiff des nicht immer souveränen Schiri, als er nach einer Faustabwehr von Kirrlachs TW Sölter ein Foulspiel gesehen haben will. Doch der Fußballgott richtete es, denn der von Pforzheims Schiek schwach geschossene Elfmeter konnte von Sölter pariert werden. Weiterlesen

Vorbereitungs-/Testspiele der 1. Mannschaft *

Mittwoch, 1.2.17, 19.00 Uhr: FC Kirrlach – FV Hambrücken

Samstag, 11.2.17, 14.00 Uhr: 1. FC Bruchsal – FC Kirrlach

Mittwoch, 22.2.17, 19.15 Uhr: SpVgg Ketsch – FC Kirrlach 

*  Änderungen vorbehalten

Nachholspiel:
Sonntag, 19.2.17, 14.00 Uhr: 1.CFR Pforzheim II – FC Kirrlach

regulärer Rückrundenbeginn:
Sonntag, 5.3.17, 15.00 Uhr: FC Spöck – FC Kirrlach

Veränderungen in der Winterpause – 3 Abgängen stehen 2 Neuzugänge gegenüber

In der gerade abgeschlossenen Transferperiode gab es im Mannschaftskader unserer Ersten Mannschaft kleinere Veränderungen.
Nicht mehr im Kreis der Kaderspieler befinden sich Sinan Telle, Dino Fellini und Patrick Bento. Während Sinan sich dem Verbandsligaaufsteiger TuS Bilfingen anschließt, wechseln Dino (FC Weiher) und Patrick (DJK Mühlburg) zu unterklassigen Vereinen.

Der FC Olympia bedankt sich bei allen drei Akteuren für ihren Einsatz und wünscht viel Erfolg an neuer Wirkungsstätte.

Neu im Landesligakader von Trainer Andreas Backmann sind fortan die beiden Zugänge Yavuz Onuk und Petru Chirodea.
Der 33-jährige Mittelfeldspieler Yavuz Onuk spielte bis 2003 bei den Junioren sowie den Amateuren des Karlsruher SC. In den zehn darauffolgenden Jahren spielte er an mehreren Stationen als Berufsfußballer in Türkeis 2. bzw. 3. Liga. In der Saison 2012/13 kehrte er nach Deutschland zurück, zum damaligen Landesligisten FV Graben. Von 2014-2016 spielte er zuletzt für den Kreisligisten FC Huttenheim. Yavuz wechselt ablösefrei zum FC Kirrlach und möchte nochmals in der Landesliga angreifen.

Mit dem 21-jährigen Petru Chirodea wechselt talentierter Defensivmann zu unserem Verein. 2013 kam der gerade volljährig gewordene Rumäne über die Anpfiff-ins-Leben Station zum VfB St. Leon. Nach erster Eingewöhnungszeit in Deutschland wechselte er zum Pfälzer Verbandsligisten TuS Mechtersheim. In Folge seines Wohnortwechsels nach Speyer spielte er im vergangenen Jahr für den Verbandsligaaufsteiger FC Speyer – bis er eine Ausbildung zum Fitnesstrainer in Angriff nahm und den Beruf in den Vordergrund stellte. Nach halbjähriger Spielpause lässt die Arbeit nun wieder Zeit für Fußball zu. Petru wechselt ebenso ablösefrei zum FC Olympia und wird die Konkurrenz in unserer Defensive sicherlich anheizen.

Der FC begrüßt beide neuen Spieler in Kirrlach und wünscht viel Erfolg und Freude „auf dem Olymp“ !

Kontinuität beim FC Kirrlach

Kirrlachs Sportlicher Leiter Rainer Wirth (Mitte) bei der Verlängerung mit Andreas Backmann (links) und Klaus Dietrich (rechts)

Kirrlachs sportlicher Leiter Rainer Wirth (Mitte) bei der Verlängerung mit Andreas Backmann (links) und Klaus Dietrich (rechts)

Der FC Olympia Kirrlach hat frühzeitig die Weichen für die kommende Saison 2017/18 gestellt. Sowohl Andreas Backmann (1. Mannschaft) mit seinem Team als auch Klaus Dietrich (2. Mannschaft) haben ihre Trainertätigkeit beim FC Kirrlach um ein weiteres Jahr verlängert. Der FC Olympia sagt DANKE und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.